ZT 26 Es +8... Silopo

Hallo Zusammen, so richtig über wir eigentlich noch gar nicht. Ich verhüten zwar nicht mehr, hab momentan aber auch wenig Lust und bin oft zu kaputt und müde. Unser 1. Wunder ist jetzt 13 Monate alt und wir wollten eigentlich schnell noch ein 2. Nachdem wir wegen KS lange genug gewartet haben. Aber wegen der Pandemie ist mir gerade eher nach warten. Ich fand meine Elternzeit schon soooo doof, weil man nichts machen konnte und durfte. Kein Babyschwimmen, krabbelkurs, selbst die rückbildung nur im online Kurs.... Wer weiß ob nicht noch eine 3. Welle kommt.

So nun zum eigentlichen Thema, mein Freund meinte jetzt am Wochenende,.. Deine Brüste sind so groß geworden,.... Bist du schwanger?... Eigentlich hab ich drauf geachtet, wenn wir GV hatten, dass er weit genug von den heißen Tagen entfernt war. Bin gerade voll hin und her gerissen. Klar will ich unbedingt ein 2. Und wir haben auch gesagt, wenns passiert, passiert es. Ich weiß, sehr konfus, ist wahrscheinlich schwer zu verstehen. Sorry für diesen langen Silopo

1

Ich bin auch ES+8 und vergrößerte Brüste sind eher vom Hormonumschwung in der zweiten Zyklushälfte, hcg wird doch noch nicht oder auch wenn in nicht ausreichenden Höhe produziert, um die Brüste größer werden zu lassen...

Aber zum Post, ich habe die gleichen Bedenken, wir können uns darauf einstellen - keine Rückbildung, keine Krabbelkurse, keine Baby Massage und Baby Schwimmen...es wird so sein..bei uns sehe ich aber eine Option die nie da war - mein Mann ist zu Hause!! Nach Jahrelangem Bürozeiten 7-7 ist er zu Hause! Wir essen 3x am Tag wie Familie, es gibt knuddeln zwischen durch, unseren Familie hat es sehr gut getan. Für die Beziehung der Kinder untereinander hat es unglaublich gut getan. Den Zusammenhalt gestärkt..die helfen sich mittlerweile sogar beim Unterrichtsstoff, was vor einem Jahr undenkbar wäre, die großen waren meist auf Kriegsfuß...also was ich damit sagen will - ich sehe auch viele Vorteile...und nächstes Jahr wird nicht besser als dieses, da bin ich mir leider ziemlich sicher.

2

Ja da hast du recht, ich sehe es auch so. Das Virus wird und noch eine Weile begleiten und das nicht nur Monate. Ich kann leider nicht sagen, dass wir Familienzeit gewonnen haben. Mein Freund ist im Handwerk tätig und das boomt ja gerade extrem.
Ich finde einfach schon man ist sehr in seinem Leben eingeschränkt und dazu kommt einfach die Angst vor Covid 19. Impfen kommt durch den kinderwunsch erstmal nicht in Frage. Bis wir dran wären, ist ja eh noch ewig hin. Einzig gute, die kleine Maus ist zu Hause und ich arbeite im Homeoffice. Was aber auch nicht immer gut funktioniert.

3

Ach und in der ersten SS hatte ich lange vorm positiven Test größere Brüste, kommen auch noch Rhythmusstörungen dazu, die ich damals auch in den ersten 3 Monaten hatte... SST schlagen bei mir erst nach NMT an.