MTHFR- Mutation, Folsäureaufnahmestörung

Hey ihr Lieben,

Meine langersehnten Ergebnisse von der Genetik und Gerinnung sind da!
Unsere Genetik ist zu 100% unauffällig 😍😊
Laut Bericht ist die Gerinnung ebenfalls unauffällig ABER ich habe eine MTHFR- Mutation homozygot. Nun hab ich den halben Tag gegoogelt und es kam raus, dass mein Körper ja keine Folsäure aufnehmen kann. Wie geh ich nun weiter vor? Am Montag bin ich beim Arzt, aber bin jetzt ganz hibbelig wegen dem Ergebnis und dachte ich frag mal euch 🤗
Mein ihr wirklich dass meine FGs (6,5,5 ssw) daran lagen? Kanns mir irgendwie kaum vorstellen.. Aber ich würde mich "freuen" wenn endlich mal etwas gefunden wird..

Liebe Grüße ⚘

1

Hallo Liebes,

meine Schwester hat genau dieselbe Diagnose und hatte deshalb auch FG. Also glaube ich schon, dass es auch bei dir was damit abhing. Das Kind kann ja nicht versorgt werden, da das Blut gerinnt. Aber mach dir keine Sorgen, das kann man ganz einfach durch ASS-Aufnahme ausgleichen. 😉

2

😱 Also bei im Bericht steht, dass ich kein Thromboserisiko habe. Wäre jetzt z.b. noch das Faktor V leiden diagnostiziert worden, wäre die Gerinnung eingeschränkt..

3

Okay, ich kenne mich jetzt mit dem Thema leider auch nicht soo gut aus 🙈 Aber wenn du kein Thromboserisiko hast, ist das ja schonmal gut 👍🏼

4

hallo
also ich habe die gleiche diagnose bekommen, es ist wichtig dass du die ,,richtige folsäure“ nimmst die dein körper auf aufnehmen kann, sonst kann es leider zu fg kommen weil die entwicklung gestört ist.
wenn du femibion nimmst da ist zum beispiel metafolin drin, das wär das richtige.

5

Genau, du müsstest Folat nehmen, keine Folsäure. Folat kann der Körper direkt verwerten.

6

Ich weiß jetzt nicht ob ich diese Störung habe, aber ichhabe ein Kind mit neuralrohrdefekt verloren.
Im Internet steht überall bei dieser Mutation soll man 5mg reine Folsäure nehmen?

weiteren Kommentar laden