Bauchspiegelung - Entzündung entdeckt

Hallo ihr lieben,

Ich brauche mal eure Hilfe.
Ich hatte heute morgen eine Bauchspiegelung, Weil wir seit nun 16 Monaten erfolglos sind.

Die Eileiter sind völlig okay - bei einem kam sofort die blaue Farbe durch, beim anderen etwas langsamer, aber nach ein bisschen Zeit kam auch alles.
Die Gynäkologin meinte dann noch dass ich eine Entzündung habe - leider konnte ich mir nicht so merken wo genau. Ich glaube aber sie hat Eierstock gesagt.
Dieser soll weißlich sein mit Pusteln und habe teilweise bei leichter Berührung angefangen zu bluten.
Sie meinte dass ich mit meinem Frauenarzt darüber sprechen soll.
Und in 2 Wochen ein Termin für die Nachsorge ausmachen soll.

Habe zuhause dann sofort beim FA angerufen und durch betteln in 1 Woche einen Termin bekommen.

Hatte jemand so was auch von euch? Wie stehen da die Chancen bezüglich Kinderwunsch?
Und warum soll ich jetzt 1 bzw. Eigentlich 2 Wochen warten bis was gemacht wird.

Ich war in dem Moment so perplex dass ich garnicht meine ganzen Fragen los werden konnte.
Deswegen die Hoffnung dass sich jemand von euch damit auskennt 🙈

Danke
Caro

1

Was mit deinem Eierstock los ist kann ich dir nicht sagen, aber gut klingt das nicht. Gut, dass es entdeckt wurde! Du kannst - zum allgemein Arzt gehen und CRP Wert bestimmen lassen und Breitbandantibiotika nehmen, wenn tatsächlich eine Entzündung vorliegt. Wenn es aber abgekapselt ist, muss es evtl. nicht im Blut so deutlich sichtbar ist, da nicht mehr akut... was ich machen würde - ich würde mal die Ernährung umstellen - Zucker raus, Alkohol raus, hohe Dosierung Vitamin C, damit kannst du ja nichts falsch machen und wartest was dein Gynäkologe machen wird.

2

Danke dir.
Dann versuche ich es mal in der Zwischenzeit damit.
Ich bin nur froh dass ich nächste Woche Mittwoch jetzt wenigstens den Termin hab und nicht noch eine Woche länger warten muss.

Hoffe so sehr dass es jetzt langsam mal mit dem Kinderwunsch klappt.

3

Ich habe die Bauchspiegelung auch machen lassen. Mein FA hat mir das empfohlen. Ich hatte mir schon im Vorfeld einen Termin gemacht. Einige Wochen später waren wir dann in der Kiwu, sie meinten, dass es für eine ICSI nicht nötig wäre. Ich habe es trotzdem machen lassen, weil ich auf Nummer Sicher gehen wollte. Im Nachhinein habe ich mich etwas mehr informiert und muss sagen, dass es sehr richtig war. Bei der Untersuchung wird viel mehr geschaut, als nur ob die EL durchlässig sind. Endo kann so festgestellt werden oder auch Polypen, Verwachsungen usw... Diese Sachen können die SS beeinflussen und bevor ich mir hinterher die Vorwürfe gemacht hätte....
Ich würde es daher machen lassen, ist nicht wirklich wild und wird in der Regel ambulant gemacht. Du kannst am gleichen Tag wieder gehen und bist nach 3-4 Tagen wieder so fit wie vorher. LG