Vorstellung // Zyklusänderung bei Kiwu

Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und freue mich auf Regen Austausch zum Thema Kinderwunsch und mehr :)
Mein Partner und ich sind 32, haben Anfang des Jahres beschlossen, dass es nun soweit ist und wir Eltern werden wollen.
Dieses Mal hatte ich eigentlich ein gutes Gefühl, weil ich drei Tage überfällig war (das war ich seit 8 Zyklen schon nicht mehr) aber heute kam dann doch die Blutung, wenn auch sehr schwach.

Ich weiß, sowas kann dauern und ich schiebe keine Panik aber es beschäftigt mich natürlich schon ein bisschen, weil ich meine Periode schon länger tracke und sie kommt immer an Tag 25 mit furchtbaren Krämpfen, die nur mit Ibu auszuhalten sind.

Heute ist Tag 28 und ich hab nur ein leichtes Ziehen und das schon seit 4 Tagen. Wahrscheinlich ist das purer Zufall aber ich find's trotzdem komisch.
SST heute war negativ, dem glaube ich auch.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ist euch aufgefallen, dass sich der Zyklus verändert hat, als ihr richtig mit Planung und Ziel an die Sache gegangen seid? 🙂

PS: Bitte wirklich nicht als Panik-Frust-Post verstehen, meine Gedanken kreisen einfach ein bisschen 😁

LG 🤗

1

Mir ist in meiner aktiven Hibbelzeit beinahe in jedem Zyklus etwas Neues aufgefallen. Ich glaube das kennen viele. Man horcht plötzlich viel mehr in den eigenen Körper rein. Manches ist vielleicht noch nicht mal so neu, nur einem vielleicht nie so bewusst aufgefallen.

Natürlich sind auch Schwankungen im Zyklus immer wieder möglich.

Machst du denn richtige Zyklusbeobachtung mit Temp. messen, etc.? Also weißt relativ sicher wann dein ES war? Ansonsten könnte es natürlich auch sein, dass der sich mal verschiebt und eine vermeidlich schwache Mens eine Einnistungsblutung ist. 😁

2

Hehe ja, ich bin wirklich sehr am Hibbeln 🤣 Brüste schmerzen (uh was heißt das?), leichtes Ziehen um den ES (Hui, nie bemerkt sonst).
Laut ClearBlue war mein Eisprung vor 14 Tagen.
Das wäre ja schon ne späte Einnistung, ich glaube eher, dass es meine Periode ist.

Und mein SST war heute morgen auch ziemlich sicher negativ.
Vielleicht kommt das Schmerzbrett ja noch 😁

3

naja ich habe vorher wirklich null auf meinen zyklus geachtet. wusste nie wann meine periode kommt oder wie viele tage meine zyklen haben :-D
nun wo ich auf alles achte, tempi messe usw weiß ich eben, dass er sehr unregelmäßig ist und dass ich viele "symptome" im ganzen zyklus habe. wenn man es sich so sehr wünscht, interpretiert man natürlich viel rein.

viel glück euch #klee

4

Vielen Dank 🙂 Das Kopfkino ist wirklich sehr aktiv, ich muss mich öfter zurückpfeifen und interpretiere auch sehr gerne viel zu viel 😁
Etwas gewundert hat's mich dennoch, weil ich schon sehr lange tracke, wann die Periode kommt und da kam es nie zu Abweichungen.

Aber wer weiß, vielleicht ist das auch psychisch und meine Hoffnung hatte Auswirkungen auf meinen Zyklus. Wir versuchen es auf jeden Fall weiter 🤗

5

Ich habe über 8 Jahre die Pille im Dauerzyklus genommen. Vor 4 Monaten habe ich sie abgesetzt und wir sind auch am basteln ;-). Meine Periode hat gleich wieder regelmäßig eingesetzt. Die ersten 3 Monate war alles gleich und man konnte die Uhr danach stellen. Im letzten Zyklus hatte ich zum errechneten Eisprung keinen Mittelschmerz, auch die Ovu-Tests waren immer negativ. Etwa eine Woche nach errechneten Eisprung hatte ich doch so etwas wie Mittelschmerz. Meine Periode, die sonst immer super regelmäßig kommt kam erst 5 Tage später, war schwächer, hat aber länger gedauert. Unser Körper ist kein Uhrwerk, ich denke sowas kann mal passieren ;-).

6

Viel Erfolg euch 🙂

Hatte auch die Pille im Dauerzyklus genommen und vor 5 Jahren abgesetzt. Hat nen Jahr gedauert, bis sich alles normalisiert hatte 😁

Seitdem bin ich wirklich happy mit meinem Zyklus, auch wenn die Schmerzen der Horror sind. Kann echt danach die Uhr stellen 🤣
Wir bleiben gespannt, wann es funktioniert

7

Ich hatte vor dem Dauerzyklus während meiner Periode auch immer ganz schlimme Schmerzen, bis hin zu Übelkeit und Erbrechen. Heute fühle ich mich an den ersten 2-3 Tagen immer noch nicht sonderlich gut, die Schmerzen konnte ich aber mit Magnesium recht gut in Griff bekommen. Zwei Tage vor errechneter Periode fange ich damit an und nehme sie dann bis zum 2. Periodentag. Vielleicht hilft dir das auch?

weitere Kommentare laden