Einfach nicht positiv gestimmt

Guten Morgen ihr Lieben,

wie schaffen es die Langzeithibbler unter euch bloß, den Mut nie zu verlieren und positiv zu denken?
Wir sind jetzt "erst" gut über 1 Jahr an Krümel Nr 2 am basteln und diesen Monat bin ich mal wieder so richtig traurig, gerade wenn ich unsere Freunde sehe, die gerade wenige Wochen vor der Entbindung ihres zweiten Wunders stehen.
Wir bekamen schon die Nachricht, das dass Spermiogramm meines Mannes nicht das Beste wäre, aber es ist nicht unmöglich damit schwanger zu werden. Meine Frauenärztin konnte sich nun auch endlich davon überzeugen lassen, dass wir im nächsten Zyklus nachhhelfen (mit Clomi, da meine Kurven ihr nicht gefallen und meine 2 Zyklushälfte mit 9 Tagen etw kurz ist).
Nun bin ich mal wieder an ZT 24 und mein ES müsste gestern oder vorgestern gewesen sein (Clearblue Ovu war bei Max und Mittelschmerz sehr stark), allerdings ging die BT nur um 0,1'C heute morgen hoch.
Mich frustriert das gerade so sehr und ich bin total deprimiert, obwohl ja für diesen Monat noch gar nichts entschieden ist.

Sorry für den langen Text, musste das einfach mal loswerden.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

1

Huhu,

es ist wirklich nervig und gemein🙄

Sicher ist es eine gute Idee, mit Clomi nachzuhelfen 👍

Hast du es schon mit Inositol versucht? Das verbessert nachweislich die Eizellreifung, dadurch sollte der ES etwas früher kommen.

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Guten Morgen,
dass wollte ich im nächsten Zyklus zusätzlich holen. Bin so froh, dass meine FA überhaupt mal was unternimmt, dass ich dann auch gern Clomi schon testen will. Oder würdest du das nicht zusätzlich holen?

3

Doch, das geht prima beides zusammen.

weiteren Kommentar laden
5

Wir sind im 14. ÜZ für Kind Nr. 1 und ich frage mich, ob ich jemals schwanger sein werde und wir auch nur ein Baby bekommen werden...

Bei allen um uns herum klappt es nur bei uns nicht, wie bleibt man da positiv? Es geht halt nicht immer, negative Gefühle sind nun mal da und gehören zum Leben dazu. Wir schauen auch auf die schönen Dinge im Leben, die wir ohne Kind haben, genießen das hier und jetzt.

Manchmal frage ich mich, ob es vielleicht einfach noch nicht sein soll... leider werde ich darauf keine Antwort bekommen, also lebe ich jeden Tag so positiv wie möglich und wenn es mal schlecht ist, dann ist es so und es kommen bessere Tage. Ständig traurig zu sein wurde sehr anstrengend, deswegen lenken wir uns so gut es geht ab.

Ich hoffe, dass es schon bald bei euch klappt 💕

6

Dankeschön 😘. Drücke euch auch fest die Daumen 🍀