Bitte Hilfe von Experten hier 😔

Guten Tag ihr Lieben,

Ich bin nun an ZT 56. Hatte bisher keinen Eisprung.
Ich hab im Januar 2017 die Pille abgesetzt bin 2,5 Jahre spĂ€ter mit meinem Sohn schwanger geworden, der nun 1 Jahr alt ist. So lang hat es gedauert, da ich seit Absetzen nur unregelmĂ€ĂŸige und sehr lange Zyklen habe mit spĂ€tem oder sogar gar keinem Eisprung. Damals war ich so dumm und hab es nicht abklĂ€ren lassen. Nun soll im nĂ€chsten Zyklus die Hormone gecheckt werden. Ich hatte bereits Zyklen von fast 80 Tagen. 2 mal mit 31 Tagen nach der Geburt meines Sohnes. Ansonsten eigentlich immer ĂŒber 46 Tagen. Eisprung ist meistam ZT 35/37, Lutealphase nur 9-10 Tage. Musste bei meinem Sohn wegen Blutungen damals Progesteron nehmen.
Nun zu meinem Problem. Ich befĂŒrchte dass ich PCOS, Eizellreifungsstörung und GelbkörperschwĂ€che habe (bin selbst Krankemschwester uns lese mich nun seit 10 Monaten komplett in die Themen ein). Übrigens habe ich einen "PrĂ€-Diabetes". Hatte schwangerschaftsdiabetes der sich nicht komplett nach Geburt normalisierte...bis heute nicht (1 Jahr nach Geburt). Dieser sei laut DIABETOLOGE nicht behandlungsbedĂŒrftig. Ich weiß leider auch nicht ob das jetzt auch gleichzeitig bedeutet dass ich eine Insulinresistenz habe.
Ob meine FrauenĂ€rztin es behandelt weiß ich noch nicht da ich erst im nĂ€chsten Zyklus an ZT3-5 zur Blutabnahmr rein soll.
Meine frage: Gibt es nicht etwas was die Periode jetzt auslösen könnte? Ich befĂŒrchte aufgrund des fehlenden Eisprungs (mache tĂ€glich 3 ovus) dass dies ein Monsterzyklus wird.
WĂŒrde das Medikament was man evtl. Geben könnte um die periode auszulösen sich auf meine Hormonwerte auswirken sodass der Hormonstatus im nĂ€chsten Zyklus bei der Blutentnahmr verfĂ€lscht wĂ€re?

Noch eine Frage: Meine ovus sind seit vielen Tagen FAST positiv. Also wirklich kurz davor (bin nicht schwanger, aber habe jeden Tag die Hoffnung dass endlich das Ei springt 😅)
Was kann das bedeuten? Vielleicht dass das Ei immer Anlauf nimmt aber es im Endeffekt zu keinem tatsÀchlichen Eisprung kommt?

Danke dass ihr diesen sehr langen Text gelesen habt. Und auch schonmal herzlichen Dank fĂŒr eure Hilfe

1

Zum Thema Pre-Diabetes kann ich dir raten, die ErnĂ€hrung um zu stellen. Ich habe nach dieser Diagnose bis zum nĂ€chsten Zuckertest 6 Monate Getreidefrei und Zuckerfrei gelebt. Davor eine 14 tĂ€gige Kur mit grĂŒnen Smoothies gemacht. Mein Pre-Diabetes hatte sich damit erledigt. Zu dem Rest kann ich leider nicht viel sagen, ob Auslösemedis die Werte verfĂ€lschen. Ich musste 2 Mal die Mens medikamentös auslösen, da standen aber auch keine Tests an. Meine Fa damals hatte mich 3 Jahre lang mit den worten, nehmen Sie ab, dann reden wir ĂŒber Kinderwunsch, hingehalten und ich hab dann gewechselt.

2

Ich habe mich nie schlecht ernĂ€hrt. Und vor allem wegen des schwangerschaftsdiabetes hatte ich extra noch eine Schulung und das habe ich seitdem weiter gefĂŒhrt. Ich habe den prĂ€ Diabetes nur aufgrund von familiĂ€rer vorbelastung.

3

Das war nur eine Idee, die mir zumindest geholfen hat, obwohl ich die Vorbelastung Diabetes auch in der Familie habe.
Diabetesgerechte ErnÀhrung ist gut, aber zielt mehr auf Vollkorn und nicht auf Komplett Getreidefrei.
Das ist nur die Erfahrung, die ich gemacht habe.