Corona Baby?

Hallo ihr lieben 🥰,
Wie steht ihr zu der Entscheidung in der aktuellen Situation noch ein Baby in die Welt zu setzen??


Bitte um liebevolle Meinungen schönen abend noch :)
♡

1

Warum nicht? Ich glaube es gab in der Vergangenheit bedeutend schlimmere Zeiten um Kinder in die Welt zu setzen ;-).

2

Huhu
Ich bin in der 7.ssw mit Baby nr.3 ..und corona darf mich mal gern haben😜
Wir haben einen weiteren kinderwunsch gehabt,da hat corona nix mit zu reden.. wer weiß was es vllt nächstes Jahr oder in 2 Jahren oder wann auch immer sein wird?
Der Mensch muss endlich lernen damit zu leben,statt vor Angst sein Leben aufzugeben..


Lg

3

Also ich würde sagen,es spielt keine Rolle,ob Corona oder nicht. Es gibt immer schwere Zeiten.

4

Corona gehört nicht zu den Dingen, die meinen Kinderwunsch in Frage stellen würden.

5

Hey,
Ich hatte auch erst die Gedanken, ABER es gab schon andere Zeiten und die werden auch immer wieder kommen.

Wenn man immer wartet, kann man vielleicht nie eine Familie gründen und irgendwann ist die Zeit vorbei.

Alles Gute für euch 🍀 😊

6

Hallo,

Meine "neuste" Nichte ist 6 Wochen alt. Ihr Eltern haben es bewusst gemacht, da sie es so geplant hatten mit circa 2,5 bis 3 Jahren Altersunterschied zu Nummer 1.

Wir arbeiten gerade an Nummer zwei, wenn es bis September nicht klappt gehen wir wieder den Weg der der ISCI. Wir wünschen uns sehr ein zweites Kind.

Wieso sollte man sein Leben auf Eis legen? Man weiß ja nicht wie lange dieses Chaos noch anhält.

In unserem Umfeld wurde in den letzten 14 Monaten geheiratet und 15 Kinder (die mir spontan einfallen) geboren. Es wurde auch gestorben aber alles unabhängig von Corona. Abschlüsse und Geburtstage gefeiert. Das Leben geht weiter und wir genießen es einfach in vollen Zügen. Wir habe durch die Maßnahmen schon so viel mit unserer Tochter verpasst. Dinge die nie nachgeholt werden können. Das schmerzt mich sehr.


LG Morgain

8

Ja das tut uns auch weh... ich wollte unserem Sohn so viel mehr bieten schon 😢ich hätte ihm gerne schon das Meer gezeigt .. und wenn’s die Nordsee ist😅 zoobesuche etc..

9

Die unmittelbare Umgebung hat so viel zu entdecken, wenn man noch klein ist. Statt dem Zoo tut es auch eins Bauernhof, ein Wildpark.
Statt dem Meer kann man an einen Weiher fahren, in einem Bach spielen oder einen schönen Brunnen suchen.
Es gibt Wälder und Felsen zum Entdecken und über Wurzeln springen. Man muss nur die Augen aufmachen, dann findet man selber tolle Orte und die Kinder zeigen einem vor Ort dannnoch viel mehr.
Und es ist so wichtig, seine Umgebung zu erkunden und kennenzulernen. Da können das Lama, der Affe oder die Seerobbe im Zoo nicht mithalten.

weitere Kommentare laden
7

Hey
Wir haben auch drüber nachgedacht ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist zumal wir ja auch noch ein paar Jahre Zeit hätten. (Sind 29 und 31)
Aber mal ehrlich .. keiner weiß wie lange der Mist noch geht- ich will nicht irgendwann bereuen auf ein geschwisterchen für unseren Sohn verzichtet zu haben wegen corona. Wir fühlen uns noch nicht komplett und folgen einfach unserem Herzen.
Natürlich macht man sich Gedanken.. wie wird die ss? Wie die Geburt? Bin ich evtl alleine? Kann ich meinen Sohn eine Weile nicht sehen weil ich ins kh muss?.. ich weiß es nicht.. aber ich weiß auch nicht wie die Lage in ein paar Jahren aussieht💁‍♀️Ich denke schon dass man sich über viele Dinge Gedanken machen sollte vor dem kiwu.. sowohl mit als auch ohne corona Pandemie😅 - wir entscheiden uns den kiwu jetzt anzugehen :) uns fühlen uns damit trotz aller Widrigkeiten gut 🙂 wir hatten überlegt ob wir noch warten sollen bis ich geimpft bin.. aber ich bin Gruppe 4🙄 und in meinem Alter heißt das, dass ich wohl mit die letzte bin die geimpft wird🙈 ich bin ja nur noch vor den 16-29 jährigen dann.. naja und da werden dann wohl noch die Schüler Studenten Azubis etc. vorgezogen 😂 .. ich glaub also nicht dass ich dieses Jahr noch dran bin- das bremst uns also erstmal auch nicht 🙂
Lg hibbeline mit Christopher (fast schon 2 Jahre alt .. unglaublich 😅)

10

An sich spricht da ja nichts dagegen, ich für meinen Teil habe nur Bedenken das es bis zur Geburt immer noch so extrem präsent ist. Meine Schwägerin musste die ersten Tage allein mit ihrem Sohn verbringen weil NIEMAND zu ihr durfte, der Vater wurde nach der Geburt auf gut Deutsch rausgeschmissen. Und das selbe nur schlimmer vor ein paar Tagen bei einer Freundin, der Vater durfte nicht mal mit in den Kreißsaal (es war eine ganz normale Geburt ohne irgendwelche Komplikationen).

Ich hätte die Geburt unserer Tochter nicht allein geschafft, ich hasse Krankenhäuser wie die Pest, und es war 2019 schon horror für mich immer wieder zu hören ich muss länger bleiben obwohl man mich täglich besuchen konnte...

16

Ich habe im Juli 2020 entbunden. Mein Partner durfte bei mir sein. Im Kreissaal durfte ich die Maske abziehen. Besuch wäre erschwert möglich gewesen - wir haben uns aber dagegen entschieden. Das würde ich jetzt auch wieder ohne Corona wünschen. Die Familie kann das Würmchen auch erst eine Woche später besuchen.

Kala mit Aaron (9 Monate) und neurs Würmchen im Bauch

11

Definitiv für Kinder in die Welt setzen! Corona sollte uns das nicht auch noch nehmen bzw beeinflussen 😯