Himbeerblätter und Frauenmantel Tee

Hallo Ihr Lieben,

wir versuchen nun schon seit einiger Zeit ein Baby zu kriegen (ÜZ 8). Beim Arzt habe ich eine Hormonkontrolle machen lassen. Die zweite Blutabnahme war an ZT 21, meinen Eisprung hatte ich aber erst danach. Mein Arzt hat mir jetzt - ohne weitere Untersuchung oder Ultraschall - Clomifen verschrieben, da mein Progesteronwert zu niedrig sei (Was bei einer Blutabnahme VOR Eisprung ja eigentlich logisch ist aber irgendwie scheint ihn das nicht weiter zu interessieren). Jedenfalls möchte ich clomifen erstmal vermeiden. Jetzt habe ich diesen Zyklus mit hImbeerblättertee angefangen und werde ab der 2. Zyklushälfte mit Frauenmanteltee beginnen.

Wie sind Eure Erfahrungen hierzu?

Liebe Grüße

1

Hast du denn eine verkürzte zweite Zyklushälfe oder Schmierblutungen?
Ich denke schaden kann der Tee nicht, ich fange jetzt wieder damit an und habe ihn auch schon vor meiner ersten Schwangerschaft getrunken. Der 8. Zyklus war unser Glückszyklus. 😉

2

Hey, danke für Deine Antwort. Nein, eine verkürzte zweite zyklus Hälfte habe ich nicht. Mein zyklus ist nur sehr unregelmässig zwischen 29 und 36 Tagen. Nach dem Eisprung setzen aber immer genau an ES plus 14 meinentage ein. Meine periode ist aber nur 2 Tage normal bis wenig und dann nur noch 2 Tage sehr geringe schmoerblutungen. Glaube daher dass meine gebärmutterschleimhaut sich nicht ordentlich aufbaut.
8 Glückszyklus hört sich gut an 😁

3

Sonst könntest du auch noch Bryophyllum zur Unterstützung der Gebärmutterschleimhaut nehmen. Daumen sind auf jeden Fall gedrückt! Vielleicht hilft der Tee ja ein bisschen! 🤞🍀