Nach 17 Zyklen immer noch nicht schwanger ­čśş

Hallo ihr Lieben,
Ich sehe gerade wieder rot. Jetzt sind es schon 17 Zyklen und es passiert einfach nix. So langsam verliere ich echt die Hoffnung. Morgen hat mein Verlobter einen Termin zum Spermiogramm.
Ich h├Ątte n├Ąchsten Freitag eigentlich einen Termin zur ├ťberpr├╝fung der Eileiterdurchl├Ąssigkeit, aber ich habe Angst vor der OP und ich w├╝rde eigentlich auch gerne erst meine Hormone pr├╝fen lassen. Hier st├Ąubt sich aber meine Frauen├Ąrztin, weil sie meint da sieht man nur in welcher Phase ich gerade bin.
Jetzt bin ich hin und her gerissen. Soll ich erst auf die Hormonuntersuchung bestehen und das Spermiogramm abwarten? Oder keine Zeit mehr versteichen lassen und die OP durchziehen?

Ich freue mich auf Unterst├╝tzung von euch!
Und vielleicht kann mir der Eine oder Andere wieder ein bisschen Mut machen.

LG

Nana07.92

1

Huhu,

Ich schreib dir mal. bei meiner 1. Tochter haben wir auch fast 2 Jahre gebraucht.
Erst wurde lange nix gemacht (ich bin ja noch jung... war 28 zu dem Zeitpunkt), dann sind wir in eine andere Stadt umgezogen und es hat gedauert bis ich eine super FÄ gefunden hab.

Ich hatte erst einen Hormonstatur, in dem sich Raumgestaltung hat, dass ich keine richtige ES hatte, also PCO gepaart mit einer GKS. Das Spermiogramm war super.
Ich hab dann Weihnachten mit Metformin angefangen, 6 Wochen sp├Ąter hatte ich einen perfekten 4 Wochen Zyklus. Und dann durch das Rausfinden der GKS habe ich eine Zyklus Progesteron zugef├╝hrt und war sofort!!! Schwanger. Jetzt bin ich aktuell mit dem 2. SS und hab daf├╝r nur 1!!! Zyklus gebraucht, weil wir ja jetzt wussten, "wie es geht".

Ich w├╝rde auf alle F├Ąlle einen Hormonstatus machen lassen, denn GKS kann man in ner Bauchspiegelung nichr rausginden.
Witzigerweise hatte ich im September auch eine, wegen was anderem und da haben sie halt in den Eierst├Âcke "aufger├Ąumt", Durchl├Ąssigkeit gepr├╝ft und Folikel und verwucherungen entfernt. Das war durchaus sinnvoll, aber das ist eigentlich erst der letzte Schritt, denn der Eingriff ist ja nicht ohne.

Ich w├╝nsche dir jedenfalls alles Gute!!!

Lg Sabine

2

Du arme, ich kann dich voll nachvollziehen. Ich bin im 6 ├╝z und nun schon total frustriert­čśĺ ich w├╝rde auch dran bleiben und mit den niederschwelligen Untersuchungen anfangen. W├╝nsch dir alles gute ­čŹÇ

3

Hey, nicht den Mut verlieren! Ich hab auch eine GKS und wir brauchten vier harte Jahre!!! Und jetzt bin ich in der 19. Woche ÔŁĄ´ŞĆ­čŹÇ­čÖĆ­čĆ╝

4

Ich w├╝rde die OP durchziehen, weil du dann vielleicht beruhigter sein kannst, dass
A) die Eilleiter frei sind/ oder frei gemacht werden
B) keine Endometriose vorliegt/ oder die Herde entfernt werden

Einen Hormonstatus kannst du immer noch machen lassen, wobei du dies mittels Ovus/Tempi auch selbst schon mal besser eingrenzen kannst (werden die Ovus positiv und an welchen ZT, steigt die Tempi nach ES, wie lange ist die 2te ZH etc.).

Ich w├╝rde den Termin wahrnehmen.

5

Hallo.
Wurde bei dir noch garnichts untersucht? So h├Ârt sich das jetzt an?
Wie ist den dein Zyklus? Hast du Eispr├╝nge?
Also ich w├╝rde mich defintiv nicht als erste Ma├čnahme operieren lassen, ausser es gibt einen guten Grund daf├╝r.
Was hat deine Gyn den als Ursache gesagt?
Habt ihr mal ├╝ber die Kinderwunschklinik nachgedacht. Das sind die Spezialisten auf dem Gebiet.
Die beginnen auch erstmal mit einem Hormonstatus und Spermiogramm und noch viele andere Dinge bis sie eine Bauchspiegelung machen.

Lg momo

7

Hallo Momo,
meine FÄ hat auf Nachfrage einen Ultraschall gemacht. Da meinte sie es scheint alles in Ordnung zu sein, aber wenn ich unbedingt etwas machen wolle, sollte ich diese OP machen.
Die schilddr├╝senwerte wurden auch untersucht. Die sind in Ordnung. Das wars aber auch schon.
Ich h├Ątte, wie gesagt gerne meinen Hormonstatus bestimmen lassen, aber das lehnt sie ab.

Ovus mache ich und sie werden mal mehr mal weniger stark positiv.

KiWuKlinik hab ich schon im Visier, aber da wir ja noch nicht verheiratet sind, wei├č ich nicht so genau ob es dann nicht zu teuer wird. ­čśö

LG und danke f├╝r die Antwort

6

Wir haben 48 Zyklen gebraucht ,niemand wei├č warum ,es war alles ok...w├╝nsche alles gute

8

nach ├╝ber einem jahr definitiv auf hormonstatus bestehen. sie muss halt einen zyklus lang in mehreren phasen blut abnehmen, um jeweils zu gucken wie es steht. muss aber ehrlich sagen, bei so einer aussage h├Ątte ich kein vertrauen in die auswertung und w├╝rde mir eine andere gyn suchen. generell w├╝rde ich pers├Ânlich keine zeit mehr vergehen lassen, 17 zyklen sind ja schon eine weile.

9

und ich w├╝rde unbedingt mit NFP starten, so wei├čt du zumindest, ob du regelm├Ą├čig ES hast

10

Hey du!

Ich w├╝rde an eurer Stelle in eine Kiwu Klinik wechseln, du muss f├╝r die grundlegende Diagnostik nichts zahlen, also das hei├čt, dass das Hormon Monitoring nichts kostet und Spermiogramm wohl auch nicht, auch wenn man unverheiratet ist. Erst ab einer k├╝nstlichen Befruchtung zahlt man dazu.

11

Hallo Liebes,
ich habe 3 1/2 Jahre f├╝r mein ersten Sohn gebraucht, bei meiner Tochter 2 Jahre und jetzt beim 3 Kind ├╝ben wir schon 6 Jahre!

Wir sind seit 2017 in der Kiwu und haben jetzt Mitte-Ende Mai unsere erste Icsi Behandlung.

Ich w├╝rde dir raten deinen Arzt anzusprechen eventuell wegen einer ├ťberweisung zur Kiwu.

Ich hatte auch schon die Bauchspieglung und die Pr├╝fung der Durchl├Ąssigkeit der Eierst├Âcke, dass macht auch die Kiwu.

Um den Hormon Status zu ├╝berpr├╝fen w├Ąre ich schlecht, denn dadurch kann man sehen ob bei dir alles gut ist oder nicht.
Ich zbs. Habe dadurch Erfahren das ich Pco habe und Endometriose bei der bauchspieglung.

Rede offen mit deinen Arzt dar├╝ber und ├Ąu├čere deine W├╝nsche, denn manchen ├ärzten muss man auf gut Deutsch in den Arsch treten, bis sie ├╝berhaupt reagieren und einiges einleiten!

Ich w├╝nsche dir viel Gl├╝ck.
LG Nanny ­čî╣