Alleine entscheiden Schwanger zu werden ?

Hallo alle zusammen,
ich brauche einmal euren Rat.
Mit meinem Partner habe ich schon oft über das Thema gesprochen.
Er hat bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung (Pille hat nicht gewirkt und sie war plötzlich Schwanger).
Mein Kinderwunsch wird immer stärker, er würde auch ein Kind mit mir bekommen wollen, will es aber nicht planen, er ist der Meinung wenn es passiert, dann passiert es halt aber konkret versuchen ein Kind zu bekomm (also geplant) will er nicht. Er fühlt sich dann unter Druck gesetzt.
Das doofe ist ich nehme die Pille und wie es seine sollte auch sehr zuverlässig. Wenn ich sie jetzt einfach absetzten würde, hätte ich wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber, weil ich die Entscheidung allein getroffen habe.
Aber andererseits weiß ich auch garnicht ob ich auf normalem Weg schwanger werden kann, da meine Mutter selber hormonelle Unterstützung brauchte um überhaupt schwanger zu werden. Daher hab ich Angst, dass es ewig dauern würde.
Nun bin ich jetzt auch schon 28 und möchte nicht noch Jahre warten, da ich jung Mutter werden wollte.

Was würdet ihr mir in meiner Situation raten ?

5

Mein Partner sagt auch ganz klar, wenn es passiert dann passierts. Und wenn nicht dann nicht. Und GV nicht nach Plan. Sondern so, wie wir Lust haben. Und das ist für mich auch gut so. Aber dass ich die Pille abgesetzt habe, war nur mit seinem Einverständnis. Wie hatten dann abgemacht, der letzte Vorrat wird zu Ende genommen und dann kein neues Rezept mehr. Also ohne sein Einverständnis hätte ich nicht einfach abgesetzt.

18

Genau so haben wir es auch gemacht 👍🏻 Und mein Zyklus ist die reinste Katastrophe 😅😅😅 aber egal

22

Dafür wurde mir Inositol empfohlen. Ich bin gespannt.

1

Ihm schon Mal genau das gesagt, was du uns gerade sagst? Dass du Angst davor hast, dass es dann nie klappt, auch wegen deiner Mutter und du dann irgendwann die Chance verpassen wirst?

7

Ja habe ihm auch schon meine Ängste und bedenken mitgeteilt.
Aber er möchte nicht das wir dann so richtig geplant entscheiden, „so jetzt versuchen wir es“ :(

11

Naja - aber irgendwie macht das ja auch kein Sinn. er will sich keinen Druck machen okay. Heißt für mich: er möchte nicht auf Kommando GV haben müssen. Das ist okay. Aber wenn er mit dir ein Kind haben möchte, dann setzt das ja erstmal voraus, dass du die Pille absetzt. Weil es ja eher selten ist, das man trotz Pille schwanger wird. Ich würde ihm sagen, dass du die Pille absetzt und ansonsten kannst du für dich doch einfach mal einen Termin beim Frauenarzt machen und dich untersuchen lassen zwecks der hormonellen Geschichte, damit du Gewissheit hast. Und wenn sich rausstellt, dass du eben etwas mehr dafür tun musst, als einfach nur Sex zu haben, dann müsst ihr darüber sprechen. Wichtig ist, dass du für dich herausfinden musst, wie wichtig dir der eigene Kinderwunsch ist. Wenn er dann letztlich diesen Schritt nicht aktiv mit dir gemeinsam gehen will, musst du schauen, ob du damit leben kannst oder nicht.

weitere Kommentare laden
2

hi, das verstehe ich nicht, wenn es “passieren” soll, dann musst du die pille doch absetzen? rede da nochmal mit ihm. ihr könnt das ja mal ein paar monate ohne druck probieren. wenn du in einem jahr noch nicht schwanger bist, kannst du das thema ja nochmal ansprechen :) viel spass!

3

Puh sag ihm das doch genau so?
„Okay dann setze ich jetzt die Pille ab und es kann jetzt jederzeit passieren“ wenn die Reaktion darauf gut ist, würde ich es durchziehen. Wenn er rumdruckst, weisst du woran du bist.

4

Ich würde ihm sagen, daß Du gern die Pille absetzen würdest, da es ja bekanntlich sein kann, daß man danach bis zu 2 Jahre keinen normalen Zyklus hat (hat mir meine FÄ damals gesagt). Und daß Du lieber per Kalender verhüten würdest.

Da passt das "wenn es passiert, dann passiert es halt" jedenfalls viel eher als mit Pille. Denn mit der passiert üblicherweise nichts.

6

Huhu, ich schließe mich den anderen an... Sag ihm das doch genau so, wie du es hier schreibst.
"Schatz, ich würde gern die Pille absetzen und es auf mich zukommen lassen. Was denkst du?"... Dann die Argumente mit deiner Mutter anbringen und bestenfalls kommt ihr auf einen Nenner!

LG Audrey

8

"ok, Schatz. Ich bin ganz deiner Meinung. Wir werden nicht geplant versuchen schwanger zu werden, aber wir werden es auch nicht mehr geplant verhindern. Ich werde die Pille jetzt absetzen und wenn es passiert, dann passiert es."

Kein Druck und jeder ist zufrieden. Geplant wäre ja, wenn du hormonell unterstützen würdest oder wenn du deinen Eisprung bestimmst und er dann abliefern muss. So ist es aber nicht geplant, sondern einfach nur nicht verhindert.

24

Ich würde es auch genau so formulieren.

Mit meinem Mann war es auch nicht viel anders.
Sie kann ja trotzdem schauen wann ungefähr der Einsprung ist. Dann um die Tage rum alle 2-3 Tage herzeln. Einfach nach Lust und Laune.

9

Ich habe mit meinem Mann die Pille abgesetzt und nach 6 Monaten war ich das erste Mal schwanger. Beim zweiten Kind hat es dann auf Anhieb geklappt.

Ich würde mit deinem Mann sprechen das du die Pille ab sofort nicht mehr nimmst und ihr dann schauen könnt was passiert.

Bei manchen klappt es eher bei anderen dauert es länger. Du musst nicht das selbe Problem haben wie deine Mutter, mach dich mit 28 noch nicht verrückt deswegen. Hilfe dafür kannst du dir ja immer noch holen.

10

Ich würde ihm sagen, wenn er kein Kind mehr möchte, dann soll er sich um die Verhütung kümmern 🤷‍♀️ Du würdest die Pille absetzen und die Verhütung ist nun seine Aufgabe.
Dann bist du ehrlich und fair. Aber ich denke, dein Mann wird nicht so um die Verhütung kümmern wie du es tust.