(leichte) Schilddrüsenunterfunktion bei Kinderwunsch

Hallo ihr Lieben,
ich habe super viel gegoogelt aber dachte mir, ich frag Euch mal nach ein paar Erfahrungsberichten.

Bin in einer Kinderwunschklinik in Behandlung.
Bei einer Blutabnahme kam raus, dass mein TSH-Wert bei 4,5 liegt.
Laut KiWu-Klinik-Ärztin sei alles bis 5 vollkommen in Ordnung, es besteht überhaupt kein Handlungsbedarf, da sie eine Autoimmunerkrankung ausschließen konnte.

Nun habe ich von Bekannten gehört, dass Ärzte bei niedrigeren Werten schon direkt richtig heftig reagiert haben. Und man liest viel, dass der Wert unter 2 oder 1 liegen sollte. Meine Ärztin meinte dazu, dass man das früher gesagt hat, das wurde aber verworfen. Weder Eizellreifung, noch Einnistung sei gestört durch meinen Wert.

Ich vertraue ihr zwar - aber irgendwie kommt es mir komisch vor, dass sooo viele andere Ärzte da ganz anders reagieren.

Habe in einem Monat einen Termin bei meinem Hausarzt, der sich wohl gut mit dem Thema auskennt.
Was sagt ihr dazu?

Freue mich von Euch zu hören.
Habt einen schönen Tag!

1

Ich habe meinen Wert nach einem frühen Abgang in der 6. SSW im Januar checken lassen und meiner lag da bei 4.41

Meine Ärztin hat mir sofort L-Thyroxin verschrieben, da der Wert bei Kinderwunsch und Schwangerschaft zwischen 0.25 und 2.5 liegen sollte.
Nach acht Wochen und Erhöhung der Dosierung von L-Thyroxin lag der Wert bei 1.86
Zu diesem Zeitpunkt bin ich erneut schwanger geworden, was leider letzte Woche in einem MA in der 9.SSW endete.

Nichtsdestotrotz empfinde ich einen guten TSH Wert als sehr wichtig und würde mir da an deiner Stelle unbedingt nochmal eine zweite Meinung holen.

2

Danke
Das tut mir so leid...! Wünsche Dir ganz viel Kraft!

Was ich aber rauslesen konnte:
Das Einstellen geht recht flott...
Du wurdest trotz erhöhtem Wert schwanger...

Bin gespannt was der Hausarzt sagt und macht...
Drücke Dir weiterhin die Daumen und schicke Dir viel Kraft und Liebe rüber

3

Hallo

4

Sorry, konnte gerade irgendwie nicht abschicken und hatte einen riesen Text verfasst 🙈
Bin allerdings auch noch neu hier 😅 vielleicht irgendwas übersehen...
fange nochmal vom vorne an 😅

6

Alsoooo dann nochmal 😅

Mein Mann und ich fangen jetzt auch an zu probieren und ich habe vorher meine Schilddrüse abchecken lassen.

Ich muss dazu aber auch erwähnen, ich habe eine Autoimmunerkrankung und zwar Hashimoto, allerdings musste ich noch nie Tabletten dafür nehmen.

Jetzt bin ich zu meinem Hausarzt, habe mir Blut abnehmen lassen und der TSH Wert lag bei 2,7, für einen Allgemeinmediziner ein perfekter Wert. Bei denen muss der Wert glaube ich unter 5 liegen.

Dann war ich bei meinem Frauenarzt und er sagte sofort, dass der Wert unter 2 liegen soll. (Also so, wie du es auch in Erfahrung gebracht hast)

Hab dann nochmal mit meinem Hausarzt gesprochen, dieser konnte das nicht glauben, ist aber zufällig mit einer Gynäkologin verheiratet und sprach das dann nochmal mit ihr ab.

Am nächsten Tag rief mein Hausarzt mich an und entschuldigte sich, da seine Frau auch klar sagte, dass der Wert unter 2 sein sollte. Er sagte dann nur, dass aus Sicht eines Allgemeinmediziners der Wert unter 5 völlig in Ordnung ist, dass die Gynäkologen allerdings einen Wert von unter 2 für einen Kinderwunsch anstreben.


Also auf jeden Fall zum Frauenarzt gehen und nicht zum Allgemeinmediziner ☺️☺️


Viele Erfolg dir noch ☺️

5

Hallo!
Mir wurde das bisher anders gesagt: ich habe einen Wert von 2,2. Für normalen Alltag ist der in Ordnung. Aber aufgrund des Kinderwunsches haben mein Hausarzt, der Radiologe und die FÄ, unabhängig von einander, gesagt, dass Wert um 1 bzw. unter 1 liegen sollte. Deshalb habe ich L-Thyroxin verschrieben bekommen. Auf Hashimoto wurde ich getestet aber ist zum Glück negativ. 😊 Vielleicht holst du dir nochmal eine Zweitmeinung beim Radiologen, etc. ? Ich drück dir die Daumen!🍀 Liebe Grüße

7

Hallo, bei mir lag der Wert vor kurzem bei knapp 5. ich habe Tabletten bekommen und nächste Woche wieder eine Blutkontrolle. Was richtig / besser ist, weiss ich auch nicht🤷‍♀️

8

Meine damalige Hausärztin hatte bei mir eine latente Unterfunktion diagnostiziert.
Mein TSH lag immer so zwischen 4,5 - 4,75. Die freien Hormone aber in der Norm. Dazu ein Knoten an der Schilddrüse.

Hab in der Schwangerschaft nur ein Folsäurepräparat mit Jod genommen, sonst nichts weiter für die SD.
Im KH wurde der TSH einmal mit kontrolliert da lag er auf einmal bei 2,0. 🤷‍♀️

9

Der Wert ist noch im Normbereich, sollte beobachtet werden, aber mehr nicht... Schilddrüsentabletten bringen den ganzen Körper erstmal ganze Woche in Ungleichgewicht, bis sich die neue Dosierung einstellt. Wie ich es verstehe, haben sie auch die Antikörper getestet und es besteht keine Autoimmunerkrankung wie Hashimoto. Gut. Meine Tochter hat nämlich minimal verzogene Werte - aber dann leider doch Hashimoto, nimmt L-thyroxin mittlerweile 75 und Organ hat im Ultraschall Asymetrie, geschädigte Struktur und muss wohl in paar Jahren raus...

10

Ich hatte einen Wert von 3.4 und meine Frauenärztin wollte, dass mein Hausarzt mir Tabletten verschreibt, was der allerdings nicht eingesehen hat. Bin dann zu einem anderen gegangen und würde dir das auch empfehlen. Ich hatte mit 1.6 eine intakte SS, mit 3.5 eine MA. Ich konnte mit dem Wert dann einfach nicht weitermachen..

11

Hallo, also laut meinem Hausarzt und auch meiner Gyn sollte der Wert um 1,0 liegen. Ich hatte damals einen Wert von 5,4 (Unterfunktion) mit l-thyroxin waren es dann 1,25. bin auch schwanger geworden, gesundes Kind! Habe sie nach der Schwangerschaft blöd wie ich war dann einfach nicht mehr genommen. Jetzt wollen wir ein zweite. Wert lag bei 2,6 und mein Hausarzt wie auch meine Gyn haben wir sofort wieder Tabletten verschrieben. Das Problem ist wohl auch, dass ein erhöhter Wert in der Schwangerschaft noch höher wird und das dann einfach nicht gut ist.

12

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, für die ich lange 50 Mikrogramm L-Thyroxin nehmen musste. Weil ich keinen Unterschiede in meinem Alltag bemerkt habe, habe ich die Hormone im Januar 2019 abgesetzt und wurde im Juni 2019 ungeplant schwanger. Mein Hausarzt hat mich dann zur Untersuchung gebeten und ich wurde im August auf 75 Mikrogramm eingestellt, von den Werten weiß ich allerdings nichts mehr.