Sorry langer Post - Wie seht ihr das mit dem „Hilfsmittel weglassen“ ?

Hallo ihr Lieben,

wir setzen es schon ein paar Monate darauf an ein kleines Würmchen zu kreieren. Ich habe anfangs Temperatur gemessen und/oder Ovus benutzt. Zudem nehme ich seit dem Beschluss Folsäure und auch L-Thyroxin (TSH aktuell bei ca. 2,5). Der Zyklus ist recht regelmäßig mit 25-27 Tagen.
Ein paar Monate habe ich mich sehr verrückt gemacht und sehr unter Druck gesetzt. Auch weil von unseren Eltern des öfteren Andeutungen in Richtung Enkelkinder kommen oder auch von Freunden Kommentare.
Überraschung 🎉 es hat bisher nicht geklappt und ich habe diesen Zyklus wirklich alles weggelassen, weil ich einfach keine Kraft mehr dafür hatte. Durch die ganzen „Hilfsmittel“ denke ich sonst wirklich ununterbrochen an den Kinderwunsch und das frisst mich innerlich auf.

Ist das normal und nur ein Abwehrmechanismus? Oder hättet ihr dann das Gefühl das Kind dann nicht genug zu wollen?

Mein Partner ist glücklicherweise sehr gelassen, weil er die Bemerkungen aus dem Umfeld nicht so an sich ranlässt und solchen Druck sowieso als eher hinderlich empfindet. So gelassen wär ich auch gern 😑

Vielen Dank fürs Durchhalten beim Lesen des langen Textes und ich freu mich auf eure Antworten! 🙃

1

Ich hatte so phasen auch schon. Und wäre froh gewesen, es hätte geholfen, nur etwas entspannter zu sein 😅 je mehr man macht umso mehr Kontrolle gewinnt man über das unkontrollierbare. Wenn ich dann mal keinen Bock mehr hatte fühlte ich mich entweder schlecht, weil spätestens um den ES herum immer Zweifel auftauchten wie " und was wenn es jetzt nur an der Pille, dem vitamin, dem hormon liegt, dass es nicht klappt? Obwohl DAS inser glückszyklus geworden wäre?!" Oder aber ich hatte das Vergnügen mit ausreißer Zyklen, und musste auf einmal vergeblich auf die mens warten, bei negativem test natürlich...

Grundsätzlich gilt: tu was dir gut tut!

Viel Erfolg euch

8

Verrückt wie sehr einen der Wunsch beherrschen kann. Solche Zweifel hatte ich um den möglichen ES auch. Rückblickend kann ich aber sagen mir geht’s besser als sonst so kurz vor der eintrudelnden Pest.

Bin froh, dass nicht nur ich mal keinen Bock mehr auf das ganze messen und auswerten hat 🙈

Dankeschön 🍀

2

Hi,

Finde deinen tsh etwas hoch. Mein fa hat gesagt bei kinderwunsch besser bei 1 bis 1,5 ... und da wurde ich jedes mal schwanger.

4

Für nen Kinderwunsch ist er auch noch zu hoch, das weiß ich und lasse ihn nun regelmäßiger kontrollieren.
Bin schon froh, dass er nicht mehr bei 4 liegt. So war es vor ein paar Monaten noch.

3

Bei uns hat es ausgerechnet in dem Zyklus geklappt, in dem wir am wenigsten damit gerechnet hatten, da wir es da absolut nicht drauf angelegt hatten und eigentlich einen Zyklus pausieren wollten.

Also, stress hat bei uns definitiv dagegen gearbeitet. Entspannt euch und lasst die dummen Kommentare nicht an euch ran.

6

Das liest man so oft!
Ich hoffe einfach, dass solche Fragen auch einfach mal weggelassen werden. Finde das unmöglich und werde da schon leicht aggressiv. Aber ich versuchs einfach zu ignorieren.
Danke für deinen Kommentar :)

5

Ich persönlich habe immer alles genommen und habe mich so auch am besten gefühlt. Dieses "verrückt machen" fand ich gar nicht belastend. Ich hatte aber auch eine FG zwischendrin, da weiß man ja immerhin dass es klappt. Also insgesamt war es ein Zeitraum von 10 Monaten, die letzten drei habe ich Temperatur gemessen und meine Vitaminchen etc. genommen habe ich die ganze Zeit und auch ein oder zwei Monate vorher angefangen.

9

Das mit der FG tut mir leid!
Ich verstehe was du meinst. Wenn man weiß, dass es funktionieren kann, ist man sicher etwas entspannter.
Ist schon schön ein bisschen mehr Kontrolle zu haben, mich erschöpft nur, dass ich bisher keinen Erfolg sehen konnte.

7

Hallo Watteball ,

Ich erzähl mal ein bisschen von mir.
Wir haben seit 2015 ein Kinderwunsch und haben alle Hilfsmittel verwendet die es gibt oder von den ich gehört habe . 2018 habe ich ein klein Engel verloren . 2020 haben wir es bei einer Kinderwunschklinik probiert und es wurde gesagt das mein Mann sehr schlechtes sperma hat . Wir haben uns überlegt das wir uns den Stress nicht mehr aussetzen wollen und auch keine künstliche Befruchtung möchten. Ich haben dann alles weggelassen was man so macht ovus und Temperatur messen . Das einzige was wir noch genutzt haben waren hochdosierte Vitamine . Ich bin jetzt in der 23 Woche 😁 und werde nächste Woche 40 . Bei der Feindiagnostik wurde auch noch festgestellt das ich ein uterus bicronis habe . Was eine Schwangerschaft eigentlich auch erschwert. Aber trotzdem hat es funktioniert als der ganze Stress von uns gegangen ist und wir uns nicht mehr so versteift haben . Es ist sehr schwer den Druck los zulassen aber komischerweise klappt es dann bei den meisten auch wenn die Chancen schlecht sind.
Ich wünsche euch alles gute und es klappt bestimmt wenn der Zeitpunkt der richtige ist.

10

Danke fürs Teilen deiner Geschichte - schön zu lesen, dass es ohne alles nach so einer langen Zeit geklappt hat 😍 Das macht Mut!

Ich wünsche euch auch alles Gute 🍀

14

Bitte , das muss natürlich nicht heißen das es bei euch auch so lange dauert . Ich würde aber trotzdem noch empfehlen ein spermiogram zu machen auch wenn das hart ist für den Mann . 😊

weitere Kommentare laden
11

Ich habe mich komplett verrückt gemacht, hatte auch alles an Hilfsmitteln durch.Man liest so oft das man den Druck weg lassen soll und entspannt an die Sachen gehen sollte dann klappt es auch.Hab mir immer eingeredet ich sei entspannt trotzdem habe ich die ganze Zeit geheult und hab mir nur Stress gemacht.Dann habe ich mich damit abgefunden und dachte ok egal keine Lust mehr.Und genau in dem Zyklus schwanger geworden.Ich hatte nicht mal sst zuhause sonst habe ich immer ab es+6 getestet.Bald wird meine Tochter 7 Monate alt.Und ich wurde wieder schwanger und das nur mit 1 mal gv im monat aber leider früher Abgang.Auch wenn man es nicht glauben kann konnte ich auch nie man sollte sich weniger Stress machen.Mein Freund hatte auch mega schlechte Spermien und es hier nur eine icis bringt was

13

Das mit dem Abgang tut mir sehr leid!
Es macht wirklich Mut, dass es auch bei euch so war, dass es so ganz ohne Stress dann auf einmal geklappt hat.
Danke für deinen Kommentar 🤗

12

ich lasse auch manchmal einiges weg, aber was ich immer nehme ist folsäure (wichtig als prävention, falls es geklappt hat) und myo-inositol für die qualität der eizellen, einfach weil das beides wissenschaftlich sehr gut belegt ist.
der rest ist ja meist aus erfahrungen und mini studien, aber eben nicht gut belegt, daher habe ich da auch kein schlechtes gefühl, es mal wegzulassen oder zu vergessen. da ich eh nahrungsergänzung nehme, machen mich diese 2 mittel auch nicht so verrückt.

da dein zyklus so regelmäßig ist, reicht es ja völlig, in der fruchtbaren zeit alle 2-3 tage sex zu haben, wenn ihr mögt. damit habt ihr ja schon alles getan. ich würde erst in behandlung gehen, wenn entweder die biologische uhr tickt oder es 12 zyklen nicht geklappt hat.

15

Stimmt, Folsäure nehme ich tatsächlich auch trotzdem immer. Stört mich aber auch nicht, das L-Thyroxin muss ich ja auch jeden Tag nehmen.

Ich bin da auch noch recht zuversichtlich, dass es irgendwann mal klappt. Die schlechtesten Voraussetzungen hab ich ja nicht und mit 27 muss man sich da denk ich auch noch keinen Kopf machen.
Danke dir für deinen Kommentar 🤗

19

Huhu,

Zitat meiner Frauenärztin 2018 : Es spielt gar nicht so eine große Rolle, wie verrückt man sich macht während des Kiwu's. Am Ende entscheidet das gesprungene Ei, das schnelle Sperma und das Timing, ob es klappt.

Anmerkung meinerseits : Natürlich wenn andere erschwerende Faktoren ausgeschlossen werden können.

Ich habe mich 2018 verrückt gemacht und habe auch ein paar Dinge ausprobiert. Geklappt hat es als ich nur noch den Babytraumtee getrunken habe und Frieden damit gemacht habe, dass es eben dauert.
Nun basteln wir an Nr 2 und ich mache Ovus- hin und wieder, wenn ich Lust habe.... So wie heute. Aber ich mache mich nicht mehr verrückt. Bleibe gelasse und beobachte das ganze NOCH recht entspannt. Sind aktuell im Üz 5....

Ich glaube, du musst einfach deinen Weg finden. Mach doch verrückt aber am Ende nervt man sich nur selbst...ablenken hilft vielleicht ganz gut 😎

LG Audrey

23

Hat sie irgendwo recht, ich denke der unbewusste Stress machts aber dennoch ein bisschen schwieriger zwecks Hormonausschüttung und Co.
Ich hab ja noch ein paar Baustellen, die im besten Fall vorher fertig werden & Ablenkung lässt sich finden.
Danke für deinen Kommentar, ich drück euch die Daumen für euer Vorhaben und liebe Grüße 🤗

20

Hallo 🙂. Ich erzähle euch mal meine Geschichte. Wir haben 5 Jahre probiert nix ist passiert. Dann haben wir beschlossen erstmal zu heiraten und nach unseren Flitterwochen gehen wir in die Kinderwunschklinik. So dann hab ich 8 Monate Hochzeit geplant und im Juli 2017 wurde geheiratet. Nach einem wunderschönen Tag ging es 10 Tage in die Flitterwochen. Als wir zurück gekommen sind war unser Termin. Wurde uns alles erklärt was man machen kann und wenn ich meine nächste Periode bekomme soll ich kommen. Dann Wurde noch Blut abgenommen und wir fuhren nach Hause und ich hab auf meine Tage gewartet. Plötzlich kam ein Anruf von der Klinik und der Arzt sagte wir können ihnen nicht mehr helfen weil sie sind schon schwanger. Das war unglaublich ich war so fertig das ich mich auf den Küchenboden saß und weinte. Anscheinend weil ich mich so in die Vorbereitung für die Hochzeit gestürzt habe hatte ich den Druck weg. Im März 2018 kam unsere Prinzessin. Februar 2020 wurde ich ohne Planung schwanger leider hatte ich dann eine FG. Bis jetzt hat es noch nicht wieder geklappt. Aber ich versuch mich nicht zu stressen. Und auch ich hab Übergewicht. Liebe Grüße 🥰

24

Danke fürs Teilen eurer Geschichte - so schön 😍 und das mit der FG tut mir leid!
Na wenn das so ist, sollte ich wohl doch schon mehr für meine Bachelorarbeit machen, vielleicht klappts dann ganz flink 😅
Ich bin schon froh, dass einige da nicht so super verkrampft Ovus machen und Temperatur messen, hatte schon ein schlechtes Gewissen. Man liest das hier im Forum einfach ständig, davon muss ich echt noch mehr Abstand gewinnen.

25

Liebe Grüße 🤗 (hatte ich vergessen)