Zu aufgedreht und zu viele Gedanken.. längerer Text

Thumbnail Zoom

Hallo erstmal :)
Erstmal ne Kurzfassung : mein Mann und ich haben im November 2020 den Entschluss getroffen dass wie ein Kind wollen. Im Februar durfte ich dann positif testen und im März hatt ich dann den natürlichen Abgang ( biochemische Schwangerschaft). Bis zu dem Zeitpunkt wusst ich nicht einmal wie doll ich Mama werden will, aber nach dem Geschehenen war ich am Boden zerstört.
Jetzt ist es so, dass wir diesen Monat wieder anfangen es zu versuchen. Leider hat es mit dem Herzeln während der fruchtbaren Zeit nicht so funktionniert wie wir es wollten ( Stress, Arbeit,.. ). Ich habe trotzdem wieder dieses Gefühl, wie im Februar, dass es vielleicht doch geklappt hat, möchte aber nicht jetzt schon testen, weil meine FA gesagt hat, erst testen wenn der Drache 10-15 Tage verspätet ist um das gleiche wie letztesmal zu vermeiden.NMT ist erst nächste Woche Freitag, das macht mich verrückt. Ich weiss nicht wie ich nicht soll an das Thema denken, was tut ihr gegen dieses Aufgewühlt sein ? Dann noch die Angst das gleiche wieder zu erleben usw.
Im Anhang noch das Bild mit dem Zyklus.
Könnte das trotzdem gereicht haben ?

1

Hallo,
Klar, kann es gereicht haben. ;) Im Prinzip reicht ja einmal am richtigen Tag.
Ich kann deine Ungeduld nachvollziehen. Aber etwas würde ich noch warten mit eem Testen. Ich würde aber nicht warten bis ich so lange über NMT bin.. im Endeffekt weißt du ja genauso bescheid, wenn du so lange über NMT bist, ist die Wahrscheinlichkeit ja recht groß schwanger zu sein. Ich denke da freut man sich vermutlich auch ohne Test.. Also würde ich vielleicht schon nächstes Wochenende mal testen.
LG und viel Glück :)

2

Meine FA meinte halt wäre besser, weil der letzte Abgang in der 6ten Woche war, und halt als verspätete Periode angesehen werden könnte. Um die selbe Enttäuschung zu umgehen sollte ich solange warten. Aber wie du sagst man weiss ja dann schon, dass etwas "im Ofen" ist auch ohne Test 🤣. Ich hab nur solche Angst, es hatt mich schlimm getroffen aber das Weinen und die Trauer kam erst diesen Monat als hätte ich jetzt erst realisiert was da passiert ist. Am Anfang hört man den Satz ja immer öfters da war ja nix, schlimmer wäre wenn das Herz geschlagen hätte. Ja das wäre noch 10000 mal schlimmer aber bedeutet nicht dass ich nichts verloren habe :( ..

3

Ich glaube dir, dass das sehr schwer war. :( Egal wie weit du warst, du hast dein Baby verloren. :(
Aber die Enttäuschung/Trauer wird vermutlich genauso sein, auch wenn du nicht testet, weil man sich vermutlich innerlich trotzdem freut, wenn man so lange überfällig ist und vielleicht auch schon Anzeichen hat. Für mich persönlich wäre das egal, ob ich einen Test habe oder nicht... 🙈

weiteren Kommentar laden