Gefühl dass es niemals klappen wird

Hallo ihr Lieben,

Ich bin neu hier, deswegen erstmal was zu mir.

Ich versuche nun seit 2,5 Jahren schwanger zu werden. Bisher hatte ich leider nur eine Eileiterschwangerschaft und eine Biochemische Schwangerschaft. Mittlerweile sind wir auch in einer Kiwu Praxis. Laut der Ärztin wäre der nächste Schritt nun eine Bauchspiegelung und Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. Ich bin mir noch unsicher, habe das Gefühl dass dort gar nicht genug untersucht wurde und dann direkt die OP angeordnet wird.

Das größte Problem ist aber, dass ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen kann je schwanger zu werden. In meinem Kopf ist wie eine Art Schutzmechanismus, völlig klar, dass es nicht klappen wird, dass mein Körper gar nicht in der Lage dazu ist.
Dabei versuche ich immer positiv zu denken, aber es kommt einfach immer wieder dieses Gefühl. Kennt ihr das und habt ihr Tipps wie man dieses Gefühl los werden kann?

1

Huuhu Sonnenblumchen,
ich glaub das Gefühl haben viele.. ich habe dieses Gefühl auch ganz oft vorallem, wenn die Teste Negativ sind. Gib nicht auf.. es wird sicher klappen🍀

2

Halli Hallo
Ich befinde mich in der selben Situation wie du..
Leider hatte ich 2 biochemische Schwangerschaften und wir befinden uns auch in der KiWu... Erstgespräch hatten wir vor 14 Tage.
Konnte bei deiner elss der Eileiter erhalten werden???

3

Wurde dir auch direkt zur Bauchspiegelung geraten?
Ja, zum Glück konnte er erhalten werden :)

4

Ich denke all diese Gefühle sind im und normal. Ich finde es allerdings beruhigend zu wissen, dass schwanger werden ja nicht unbedingt eine Glaubenssache ist. Auch wenn ich Mal negativ drauf bin,ist das nicht der Grund dass es nicht klappt. Ich wünsche dir alles gute!!

7

Danke dir auch!
Ich finde einem wird immer wieder suggeriert, dass man sich doch einfach mal entspannen soll und dann klappt es schon. Da fühle ich mich immer direkt noch mehr unter Druck gesetzt, wenn die negativen Gefühle aufkommen.

10

So geht es mir auch. Und ich finde es dann immer total schlimm, wenn man hört: „steigere dich nicht so hinein, wird schon klappen. Bei dir klappt es doch nur nicht, weil der Kopf nicht mitspielt“ - na Dankeschön 🙄😅

weiteren Kommentar laden
5

Ich kenne das Gefühl, habe Anfang 2019 die Verhütung abgesetzt, wir haben es dann drauf ankommen lassen. Juli 2019 hatte ich eine verspätete Periode und mir schon Hoffnungen gemacht. War natürlich nichts. Jetzt im Frühjahr 2021 dachte ich mir , dass es wohl einfach nicht sein soll. Hab meine Energie dann in ein anderes „Projekt“ gesteckt , wieder die Periode nicht bekommen. Dachte dann gar nicht an Schwangerschaft, eher an Zyklusschwankungen. Vor kurzem einen Test gemacht , weil ich mich gegen COVID-19 impfen lassen wollte. Der war positiv. Bin aus allen Wolken gefallen und konnte es nicht fassen. Zum FA kurz darauf und war schon in der 10. Woche.

Vielleicht hilft euch so eine bewusste Pause oder sich mal auf was anderes konzentrieren Ja auch. Wünschen euch alles Gute 🍀

8

Wie schön, herzlichen Glückwunsch #klee

Mir spielt da mein Kopf oft einen Streich. Manchmal habe ich auch Phasen, in denen ich total abgelenkt bin oder sogar denke, diesen Monat wäre es nicht schlimm wenn es nicht klappt, weil z.B. irgendwas ansteht, wie Zahnarztbehandlung oder ähnliches. Dann ploppt aber direkt das nächste Fenster auf und ich denke "toll, wenn ich diesen Monat nicht damit rechne, wird es bestimmt erst recht klappen". Und dann kurz vor der Periode wieder, ach ne, kann ja gar nicht. Es ist so ein nerviges Spielchen :-D
Aber immer wieder schön von solchen Erfolgen zu lesen :)

6

Ich kenne das Gefühl. Ich hatte mehrere Unterleibops (1/3 des Gebärmutterhalses bich da ) und hatte Angst das es anatomisch gar nicht mehr möglich wäre schwanger zu werden obwohl mir klar kommunziert wurde das es kein Problem wäre.

Als es geklappt hatte war die Freude gross und doch muss ich sagen bis ca. zur 20. Ssw war es surreal und nicht greifbar.

9

Wie schön dass es dann doch geklappt hat #klee

Ich kann mir gut vorstellen, wenn man so lange das Gefühl hatte es wird nichts, dass es auch lange dauert bis man realisiert, dass es nun wirklich geklappt hat :-)

12

Dein Text könnte von mir sein.
Wir sind im 20.ÜZ, waren im März in der Kiwu, mein Mann hat ein Spermiogramm gemacht, bei mir wurde ein Zyklusmonitoring gemacht und dann kam auch direkt die Bauchspiegelung ins Spiel. Mir geht das irgendwie auch zu schnell und auch mein Mann findet den Gedanken eher unschön, dass ich mich wegen des Kiwu operieren lassen soll, nur aus Diagnosezwecken.

Wie du den Gedanken loswerden kannst, dass es eh nicht klappt? Keine Ahnung. Aber mir geht es damit ehrlich gesagt besser. Seitdem in meinem Kopf abgespeichert ist, es wird nicht klappen, bin ich entspannter, weil ich mir ja auch gar keine Hoffnungen mehr machen muss und ich dementsprechend nicht so stark enttäuscht werden kann.

13

Ja ich finde es irgendwie komisch dass das so schnell angeordnet wird. Ich finde so ein kleiner Eingriff ist es nicht und im schlimmsten oder vllt. besten Fall ist es grundlos.

Kann mir vorstellen dass der Gedanke einen auch entspannter machen kann.
Mich zieht es dann eher runter, weil ich dann denke dass es an meiner negativen Einstellung liegen könnte..