Jammerlappen nach absetzen der Pille

Hallo Leute und einen wunderschönen guten Morgen🌾☕
Ich muss mich hier mal auskotzen.

Ich nehme seid Anfang des Jahres im Januar nicht mehr meine Pille, da ich einen Kinderwunsch mit meinem Partner habe. Soweit so gut aber mir ist aufgefallen das die 2 zyklus hĂ€lfte echt anstrengend ist mit all den Symptomen die man hat. Die erste zyklus hĂ€lfte ist immer problemlos und auch ohne Beschwerden doch dann nach dem Eisprung kommt alles auf einmal.🙄 Ist das den normal? Ich glaube ich kann mich daran echt nicht gewöhnen.Also Symptome die ich habe sind Kreislauf Probleme, Abgeschlagenheit, Übelkeit mal hin und wieder, ziehen und KrĂ€mpfe im Unterleib, brĂŒste Schmerzen & sind BerĂŒhrungsempfindlich, mehr MĂŒdigkeit und ich fĂŒhle mich im allgemeinen einfach nicht so wohl eher lustlos. Jeden Monat kommt was neues hinzu und ich habe immer Hoffnung das es vllt geklappt hat weil ich all das nicht kenne, ich interpretiere in jedes neue Symptom was rein
& am Ende des Monats landet dann doch der Drache .🐉Und dann die ErnĂŒchterung alle Symptome normal also keine Schwangerschaft.Ich frage mich ob das immer so sein wird ? Wie geht ihr mit all dem um ich mein man hört so in seinen Körper und achtet auf jedes minimale Symptom man hat Hoffnung und denkt das ist aber komisch und das hatte ich noch nicht und im Endeffekt wars doch nur PMS das macht einen echt fertig. Einfach nur anstrengend diese zweite HĂ€lfte 😐
Danke fĂŒrs lesen.🌾
WĂ€re schön zu lesen das ich damit nicht alleine bin, ich fĂŒhle mich total außerirdisch wenn ich mit anderen Frauen spreche und die mich mit großen Augen anschauen und denken ich bin verrĂŒckt.
Das hat jetzt echt mal gut getan einfach aus dem Bauch heraus zu schreiben.
LG 😘

1

Ich war am Anfang auch total fix und fertig. Man muss seinen Körper erst wieder kennen lernen. Die ersten Monate waren sehr schwere fĂŒr mich. Mich hat der Gedanke entspannt, dass Stress eine Schwangerschaft nicht verhindert. Sport und Natur sind fĂŒr mich gute Ablenkung... Vielleicht findest du etwas fĂŒr dich! LG

3

Ja die ersten Monaten sind echt nicht schön. Ich versuche mich immer abzulenken...Ich habe auch schon eine Tochter fast 3 Jahre hier ist immer Action. Aber ich bin ehrlich im Hinterkopf habe ich das Thema Kinderwunsch immer egal wie abgelenkt ich bin.
Danke fĂŒr deine Antwort. 😊

2

Hey,
Ich weiß genau was du meinst.
Ich habe im September letzten Jahres die Pille abgesetzt und war auch ehrlich gesagt geschockt, was der Körper jetzt so fĂŒr Symptome, bei mir vor allem Unterleibsschmerzen, im Zyklus abgibt. Unter der Pille war es irgendwie alles so einfach...Keine zyklusbedingten Symptome und auch die Periode kam immer zur geplanten Zeit.
Mein Partner und ich haben auch aktuell Kinderwunsch. Bin mir aber auch jetzt schon realativ sicher, dass, wenn ich nach einer Schwangerschaft wieder verhĂŒten will, dass ich dann die Pille wieder nehme, auch wenn es vielleicht nicht die gesĂŒndeste Form der VerhĂŒtung ist, aber diese Symptome möchte ich auch nicht immer haben.

4

Hallo
Es ist schön zu lesen das ich nicht allein mit all den Gedanken bin.
Ja ich kann das voll und ganz verstehen wie du dich fĂŒhlst es ist einfach nur anstrengend. Aber was macht man nicht alles fĂŒr die Familienplanung 😊
Ich werde auf die Pille nicht mehr zurĂŒckgreifen. Allein der Gedanke das es alles so enorm unterdrĂŒckt hat finde ich furchtbar. Ich kannte all das ja gar nicht und wusste nicht was ein normaler zyklus einer Frau mit sich bringt. Aber ich kann das verstehen das man sowas nicht immer haben möchte. Ich denke ich werde mich damit auch irgendwann anfreunden und mich dran gewöhnen.

LG

5

Hallöchen. Ich bin jetzt im zweiten Zyklus nach Absetzen der Pille, also im ersten natĂŒrlichen Zyklus. Seit einsetzen der Abbruchblutung nach Absetzen nehme ich Myo-Inositol und ein Mönchspfeffer-FolsĂ€ure-Eisen-Vitamin Komplex.
Im ersten Zyklus war es ganz schlimm mit den Symptomen. Einen Tag vor ES konnte ich weder husten noch niesen, tat mega in den Leisten weh. Auch beim GV hatte ich starke Schmerzen.
Jetzt im zweiten Zyklus hab/hatte ich kaum was davon. Vor Es angeschwollene Lymphknoten in den Leisten, tat nen bisschen weh, aber nicht ansatzweise vergleichbar mit dem ersten Zyklus.

6

Hallo
Da sieht man wie unterschiedlich der Körper Signale sendet. Ich bin jetzt schon im 5 ÜZ ohne Pille und jeden Monat das gleiche oder was neues. Das mit dem Mittelschmerz kenne ich zu gut hĂ€tte von mir kommen können der Satz. Ich habe auch Schmerzen beim sitzen und gehen jede ErschĂŒtterung schmerzt. Und von GV möchte ich gar nicht erst anfangen das ist ja manchmal unmöglich mit den Schmerzen 😅
Aber ich bin ehrlich hĂ€tte ich einen zyklus lang mal nix wĂ€re wieder die Hoffnung groß das es vllt geklappt hĂ€tte weil sonst immer alles nach eisprung kommt und dann plötzlich nicht. Ich glaube ihr versteht was ich meine.
Naja abwarten und Tee trinken 🙈
Bin heute Es+5 und eisprung mit ovus bestimmt.
DrĂŒcke euch allen die Daumen endlich positiv zu testen đŸ„°
Ich denke wenn man dann schwanger ist vermisst man das hibbeln vllt und hĂ€tte sich gewĂŒnscht das mehr zu genießen. Es geht alles immer so schnell rum.
LG

7

Ja, die Zeit vergeht so schnell. Erst recht die Schwangerschaft und wenn sie noch so klein sind. Mein Großer wird schon 8...
Im Moment mach ich mir eher Sorgen, dass ich keinen ES hatte. Ovu war einen Tag fĂŒr ein paar Stunden Positiv. Schmerzen in den Leisten seit ZT 8 oder 9 hab ich nun auch nicht mehr. Meinen Zervix hab ich diesmal irgendwie verpasst 😅 war nicht son Abgang, wie letzten Monat. Tempi befindet sich in Hochlage. Aber trotzdem fĂŒhle ich mich irgendwie, als wĂ€r nichts gewesen đŸ€ŁđŸ€Ł Ovulationsblutung hatte ich letzten Monat auch, diesen wiederum nicht... auch die Symptome in der 2. ZH waren letzten Monat mehr.
So unterschiedlich tickt der Körper 😅
Nun, in 9 Tagen mĂŒsste meine Mens kommen, wenn ich den ES richtig bestimmt habe.
Bin gespannt. Bei uns muss es allerdings nicht gleich klappen. Persönliche Grenze liegt bei mir beim Alter von 40 Jahren, also hab ich noch 4 Jahre Zeit. Und in 1,5 Monaten steht bei mir nen Jobwechsel an.
Kam plötzlich nach Absetzen der Pille, aber Pille nen Monat spĂ€ter wieder nehmen halte ich fĂŒr Sinnlos.

weitere Kommentare laden
8

Hallo LeibUndSeelenMama,

Ich kann dich sehr gut verstehen. Wir ĂŒber jetzt genau seit einem Jahr und mein Körper ĂŒberrascht mich heute noch. In den ersten Zyklen dachte ich auch immer, dass es jetzt geklappt hat, aber dann kam wieder die ErnĂŒchterung. Von Unterleibsschmerzen, ĂŒber Übelkeit, Brustspannen mal mehr mal weniger, mal gar keine Anzeichen, dann vermehrter Zervix, BlĂ€hungen und und und... Jeden Monat kam gefĂŒhlt was neues dazu. Stehts und stĂ€ndig bin ich hier am lesen, ob die Symptome auf eine Schwangerschaft hindeuten könnten und manchmal war ich mir so sicher, dass es geklappt haben MUSS. Pustekuchen!
Ich habe hier schon so oft gelesen, dass es ja eigentlich keine Schwangerschafts-Symptome vor NMT gibt. Und mittlerweile denke ich das auch. Klar kann man im Nachgang immer sagen, dass man die Schwangerschaft anhand von Brustspannen etc erkannt hat, aber letztendlich, wĂ€ren diese wohl auch ohne Schwangerschaft eingetreten. Ich kann dich wirklich gut verstehen und glaube, dass es ganz vielen Hibblerinnen hier so geht. Durchhalten und weiterhin das Warten mit Urbia ĂŒberbrĂŒcken :-p

9

Hallo😘
Ich drĂŒcke dir die Daumen das es bald klappt mit der Schwangerschaft. 1 Jahr ist fĂŒr mich persönlich schon eine lange Zeit. Ich weiß das es 1 Jahr dauern kann mit dem Kinderwunsch, aber in diesem Fall habe ich keinerlei Geduld und möchte nicht ewig auf ein kleines Wunder warten😐 Man liest hier tatsĂ€chlich sehr viel das es jahre dauern kann und das macht einem doch schon etwas angst.
Mittlerweile versuche ich nicht mehr so viel auf Symptome zu achten. Wenn ich das so lese ist es tatsÀchlich normal jeden Monat was anderes zu haben oder auch nix zu haben.
Der austausch ist sehr hilfreich ❀
Das Lesen ĂŒber jegliche Symptome habe ich auch schon hinter mir ob urbia oder Google. Ich bin regelrecht versunken und habe Stunden drĂŒber gelesen ob es anzeichen sein könnten, gefĂŒhlt habe ich alles gelesen auf urbia. Hauptsache man hat ein funken Hoffnung das es geklappt haben könnte.😂
Ich werde die Hoffnung nicht aufgeben ✊🍀

14

Ich drĂŒcke dir auch ganz fest die Daumen. Unverhofft kommt meistens oft ;-)
FĂŒhl dich einfach gedrĂŒckt! Irgendwann wirst du hier die RatschlĂ€ge geben können, bei frĂŒhen Anzeichen :-p

weiteren Kommentar laden
13

Hallo!
Es geht mir genauso! Bisher kannte ich nur Unterleibschmerzen zur Menszeit, weshalb ich auch die Pille ĂŒber viele Jahre genommen hatte. Seit dem Absetzen im Februar dachte ich im ersten ÜZ „Cool, kaum Unterleibschmerzen, fast schon besser als mit Pille“. Und dann kam der 2 ÜZ mit dem Mittelschmerz, etc. đŸ€Ș Beim Eisprung und in der darauffolgenden Woche hatte ich solche Schmerzen, dass ich zwischendurch nicht laufen wollte. Hinsetzen oder Aufstehen war echt hart. Da habe ich zu meinem Mann gesagt, wenn das so weiter geht, nehme ich wieder die Pille und wir adoptieren 😅. Eine Woche im Zyklus flach zu liegen ist schon hart. Aber alle 2 Wochen mache ich das nicht mi! 😄 Zum GlĂŒck sind bisher die Symptome immer ein bisschen anders im neuen Zyklus.
Liebe GrĂŒĂŸe

15

Hallo
Haha ja ich fĂŒhle voll und ganz mit dir wenn ich das so lese. Ich habe genauso gedacht und aus spaß zu meinem Partner gesagt ich nehme wieder die Pille das ist ja horror đŸ€Ł
Achja mit Pille hatte ich auch mehr unterleibs Schmerzen wenn dann die periode kam das ist gott sei dank nicht mehr so schlimm also auszuhalten. Aber der mittelschmerz um den eisprung herum ist einfach nur ein tag fĂŒr die Couch 🙈
Viel GlĂŒck weiterhin und danke fĂŒrs antworten 🌾🍀

17

Ich habe fast 10 Jahre die Pille im Dauerzyklus genommen und schon ewig keinen natĂŒrlichen Zyklus mehr. Bei mir ist es Ă€hnlich. Meine Periode ist die Hölle. Ich habe zwar keine starken Schmerzen aber ich fĂŒhle mich furchtbar, so als hĂ€tte ich eine Grippe. Völlige Abgeschlagenheit, das GefĂŒhl von Watte im Kopf, Kopfschmerzen, den Drang nur noch auf dem Sofa liegen zu wollen. So schlimm, dass ich mich auf Arbeit krank melden wĂŒrde wenn ich nicht meine Periode hĂ€tte. Gott sei Dank ist gerade Corona und man kann/muss kaum raus und Leute treffen. KĂŒrzlich waren wir in der Zeit bei Freunden fĂŒr 2h zum Kaffee trinken eingeladen, danach musste ich mich erstmal wieder hinlegen und schlafen. Meiner Psyche geht es auch miserabel, das kleinste Problem wird zum Weltuntergang. Mein FA hat mir jetzt Mönchspfeffer empfohlen. Aber mir ist jetzt schon klar, dass ich nach einer möglichen Schwangerschaft wieder die Pille im Dauerzyklus nehmen werde. Ich tu mir das nicht dauerhaft freiwillig an, es ist mir ein RĂ€tsel, dass es Frauen gibt die ihre Periode feiern....

18

Hallo
Das kann ich durchaus nachvollziehen.
Ich verstehe das viele wieder auf die Pille zurĂŒckgreifen sowas möchte man nicht einfach ohne jeglichen Zweck durchmachen.
Also das mit Freunden treffen und danach hinlegen kenne ich zu gut da reist man sich soweit es geht am Riemen und zuhause endlich wieder GemĂŒtlich hinlegen das soll ja auch gut tun, Entspannung und ausreichend Schlaf.
Ich wĂŒnsche dir weiterhin Durchhaltevermögen đŸ„°