2 Jahre Kiwu - Freundschaft geht daran kaputt (lang)

Hallo liebe Community,

Ich stecke in folgender Situation:
Mein Freund und ich versuchen seit September 2019 ein Baby zu bekommen. Diverse Untersuchungen, unzählige GVnP, 4 IUI haben wir hinter uns. Ich war kein einziges Mal schwanger. Wir sind schon für die erste IVF angemeldet, wollen aber vorher heiraten. Wir wollten sowieso heiraten, aber erst nächstes Jahr. Da die Uhr tickt, heiraten wir nun dieses Jahr im kleinen Kreis.

Meine (eigentlich) beste Freundin ist, im Gegensatz zu mir, der Glückspilz des Jahrtausends. Sie hat dick geerbt, schon mit 20 ein Haus besessen, fährt ein dickes Auto, sieht top aus und lässt das alles auch gerne mal „raushängen“. Sie steht unheimlich gerne im Mittelpunkt, fällt auch ständig auf etc. Natürlich ist sie auch im 1. ÜZ schwanger geworden und aktuell in der 10. SSW. Auch wenn es sich gemein anhört und ich weiß, dass ich auf Unverständnis stoßen werde - für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Es ist nicht so, dass ich ihr etwas Negatives wünsche, aber warum ist das Glück so unfair verteilt?

Sie sollte eigentlich meine Trauzeugin sein, interessiert sich aber aktuell auch 0 für meine Hochzeit, meldet sich nicht bei mir zurück und wenn, dann Tage später und erzählt dann von ihren „Luxusproblemen“.

Ich weiß, dass sie auf meiner Hochzeit im Mittelpunkt stehen wird und das ausgerechnet wegen ihres Babybauches. Wenn ich daran denke, kommen mir gleich wieder die Tränen.

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich kenne sie seit 15 Jahren, aber sie hat sich auch extrem verändert und ist sehr egoistisch geworden. Gleichwohl bin ich mir auch sehr bewusst, dass ich unfassbar neidisch auf sie bin und meine Gefühle für sie langsam in Wut und Hass umschlagen. Insbesondere, wenn sie stundenlang (!) von ihren „Problemen“ erzählt, die aus meiner Sicht keine sind (meistens geht es um irgendwelche Leute, über die sie herzieht), aber nur selten fragt, wie es mir geht.

Ich frage mich, ob ich ein schlechter Mensch bin, weil ich diese Gefühle habe und wenn dem so ist, brauche ich mich auch nicht wundern, dass bei mir nichts funktioniert 🥺

Viele Grüße

1

Blödsinn! Natürlich bist du kein schlechter Mensch.

Es ändert nichts an deiner Situation, dass sie schwanger ist. Ob es bei anderen klappt oder nicht, hat nichts mit dir zu tun. Daher schaue auf dich und nicht auf andere.

Ich würde mich an deiner Stelle von dieser sogenannten Freundin erst einmal distanzieren und sie auch nicht zur Hochzeit einladen.

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Ja, du hast Recht - man sollte bei sich selber bleiben. Aber ich gebe zu, das fällt mir schwer 😅🙈 Also nicht grundsätzlich, aber beim Thema Kinderwunsch schon…

Ja, auch wenn es mir schwer fällt (schlechtes Gewissen), wäre es für mich besser, wenn ich sie nicht einlade.

Vielen Dank für deine Einschätzung ☺️

5

Danke, das ist wirklich lieb von dir geschrieben ☺️

3

Hallo liebe TE, du Arme! Wirklich, ich fühle mit dir und schicke dir einfach Kraft ins Zuversicht, auch wenn du schon lange kämpfst und scheinbar nicht voran kommst:( das Leben ist manchmal wirklich ungerecht verteilt - während die einen aus den vollen schöpfen, können andere gefühlt nur zugucken:(
Ich wünsche dir alles Liebe! Dass sich euer Kinderwunsch doch noch erfüllt, dass ihr eine wunderbare Hochzeit habt! Und sei dir wichtig genug, dich von Dingen und Menschen zu distanzieren, die dir nicht gut tun! 🌷🌷

4

Fühl dich gedrückt..ich kenne das nur zu gut.Meine damalige beste Freundin war auch immer mit Glück gesegnet.. Ihr Luxus Problem bestand darin das ihre Schwiegermutter ihr ein Auto kauft.. oder beim Hauskauf unterstützt..Zeit mit dem Enkel verbringen will..ihr Sachen kauft...mir war das alles irgendwann zuviel..und nein Trauzeugin wäre sie bei mir nicht..es ist dein Tag..

6

Ich danke dir - du hast Recht, es wird irgendwann einfach zu viel.

Viele Grüße ☺️

8

Und beim Thema Kinderwunsch hörte die Freundschaft komplett auf.Ich hatte schon Kinder. Weitere Kinderwunsch wurde nie verstanden. Ich wurde immer nur kritisiert was sie anderes machen würde..nur 6 Monate stillen..Kein Familienbett usw nach der Geburt ihres Kindes war dann alles anderes..Sie veränderte sich extrem.Wir waren 13 Jahre unzertrennlich. Seit ca 3 Jahren ist funkstille.

weiteren Kommentar laden
7

Hey,

es ist fast, als würdest du von mir reden.
Meine ehemals beste Freundin hat vor ein paar Jahren abgetrieben.
Vor ca. zwei Jahren kam sie mit der "frohen Botschaft": schwanger - natürlich im ersten Zyklus. Zu dem Zeitpunkt versuchten wir es bereits ein Jahr erfolglos.
Dies schmerzte zutiefst für mich. Unabsichtlich bin ich wohl da schon auf Abstand gegangen. Zu meiner Hochzeit letztes Jahr habe ich sie gefragt, ob sie meine Trauzeugin sein möchte. Leider kam NICHTS an Planung, Freude oder Engagement von ihr. Und das, obwohl ich für sie uns ihr Baby alles getan habe.
Für mich war das der Zeitpunkt, einen "Schlussstrich" zu ziehen. Absolut jeder in meiner Umgebung hat mich verstanden.
Nun bin ich endlich schwanger, verheiratet und einfach glücklich. So richtig vermisst habe ich diese "Freundschaft" schon lange nicht mehr. Ich habe aber auch viele tolle Freunde und Menschen in meinem Umfeld.
Ich verstehe also deine Gefühle sehr gut. Klar - sie nimmt dir zwar nichts weg, jedoch muss es trotzdem umheimlich weh tun.
Nicht jede Freundin muss so unverschämt reagieren wie meine damals - vielleicht redest du einfach mal ganz ganz offen mit ihr. Und wenn du auf taube Ohren stößt, solltest du dich mal fragen, ob es den ganzen Schmerz wert ist.
Ich drücke dir meine Daumen, dass es sich wieder einrenkt.
Alles Liebe!

10

Schade, dass es so viele Menschen „von dieser Sorte“ gibt. Es kommt einem so vor, dass man nur solange gut genug ist bis man nicht mehr „gebraucht“ wird. Ich hab‘ gar keine großen Erwartungen. Aber gestern haben wir die Hiobsbotschaft erhalten, dass wir unseren Hochzeitstermin noch mal verschieben müssen, weil sich der Veranstalter verkalkuliert hat (es sind dort noch 2 andere Hochzeiten an dem Tag). Ich war natürlich ziemlich fertig. Und als ich ihr das geschrieben habe, kam Stunden später (spät abends, wo man nicht mehr telefonieren kann), „Kopf hoch - VIELLEICHT findet ihr ja zeitnah einen anderen Termin“. Das fand ich schon ziemlich gemein 😪

11

So ist das leider manchmal.
Tu einfach das, was sich für dich am besten anfühlt. Für mich hatte die „Trennung“ etwas sehr befreiendes - vor allem im Nachhinein betrachtet.

12

so wie du sie beschreibst, habe ich nicht das gefühl, dass ihr heute noch befreundet wärt, wenn ihr euch nicht so lange kennen würdet. du beschreibst sie ja wirklich als extrem unsympathisch :-D so jemanden bräuchte ich sicherlich nicht als freundin, auch wenn man sich lange kennt - was bringt das, wenn du sie nur noch unangenehm findest und ihr ihr leben nicht gönnen kannst?

ich höre mir gern auch probleme von freundinnen an, die klein scheinen mögen, ich gönne jedem glück und einfache wege. aber natürlich wäre ich nicht mit jemandem befreundet, den ich so empfinde, wie du deine freundin. ich denke nicht, dass "guten" menschen gutes passiert, es ist einfach eine lotterie.

13

Hallo liebe Kampffischin, ich erkenne mich gerade wieder in deinem Text.

Habe gerade ungefähr dieselben Probleme und kann es so gut nachvollziehen.

Bei uns haben außenrum auch alle Kinder, meine "beste" Freundin (die jetzt mittlerweile weggezogen ist) sollte meine Trauzeugin werden - Absage. Sie schafft es nicht, da sie während der Zeit nochmal eine Ausbildung gemacht hat und viel lernen musste.
Na lange Rede kurze Sinn: die 3. Trauzeugin wurde dann auch meine Trauzeugin.
Ich hab nur so Mist im Leben.

Du bist kein schlechter Mensch, ich sehe es wie Luthien, aber wir können auch für unsere Gefühle nichts. Sollen doch die anderen mal Verständnis haben, warum immer wir im Kinderwunsch. 🤷‍♀️

Ich habe auch Abstand von meiner Freundin genommen, ist auch gut so, sie wohnt eh bei ihrem Zukünftigen, den ich nach über 2 1/2 Jahren noch nicht kenne.

Nimm Abstand, sowas braucht du nicht. Ich weiß wie hart das ist.

Genießt erstmal eure Hochzeit und alles Andere zeigt sich.

Alles Liebe 💕.

LG
Star

14

Hey!

Das ist bitter; besonders ihre oberflächliche Reaktion auf die Absage der Hochzeit.

Wir haben es so gehandhabt:
Als wir wussten, dass uns nur eine icsi helfen kann, haben wir schnell die standesamtliche Hochzeit organisiert und die nur mit unseren Eltern und Geschwistern gefeiert.
Wäre das auch etwas für euch? Nicht groß eine Location mieten, sondern nur klein essen gehen.
Dann könnt ihr die größere Hochzeit verschieben, nach Corona, nächstes Jahr, nach deiner Schwangerschaft.
Und in diesem Zuge würde ich auch die Trauzeugin wechseln. Fertig.

Es ist nicht schön, wie sie sich die gegenüber verhält. Auf der anderen Seite passt es auch nicht, dass du so schlecht über sie denkst, aber sie fragst, ob sie Trauzeugin sein möchte. Ich fürchte, das ist auch nicht aufrichtig. Vielleicht kannst du diese Situation als Anlass nehmen und aufräumen.


Liebe Grüße
Schoko

16

Ja, die Hochzeit ist im kleinen Rahmen geplant (so wie du beschreibst). Ich hatte sie schon 2019 gefragt, ob sie meine Trauzeugin sein möchte. Da hatte ich den Antrag bekommen, wir konnten/wollten aber wegen Corona nicht in 2020 (wie eigentlich geplant) heiraten. Wir wollten die Hochzeit auf 2022 verschieben und groß feiern. Nun mit der Diagnose, dass eine IVF notwendig ist und wir uns das sonst nicht leisten könnten, ist nun der Plan, spontan im kleinen Rahmen zu heiraten. Also als ich sie gefragt hatte, ob sie meine Trauzeugin wird, ist 2 Jahre her und da waren die Voraussetzungen eben noch ganz anders als jetzt.

22

Oh :(

Es war Gott gewollt, dass sie schwanger wurde.
Naja, so viel Fingerspitzengefühl sollte man haben.

Wenn du sie vor 2 Jahren gefragt hast, würde ich es einfach im Sand verlaufen lassen. Fertig. Sie scheint sich nicht zu interessieren, dann gib ihr kein Update.

Ich würde es versanden lassen.


Liebe Grüße

15

Hey, deine Gefühle sind absolut berechtigt. Ich vermute fast, ihr habt euch einfach auseinander gelebt? Geht sie denn auf deine Probleme ein, wenn du ihr davon erzählst? Weiss sie von eurem Kiwu und dem langen Weg? Wie auch immer, deine Hochzeit ist deine Hochzeit, DU stehst da im Mittelpunkt. Ich würde ja sagen, nimm jemand anders als Trauzeugin, aber das lässt sich wahrscheinlich schlecht umsetzen ohne klärendes Gespräch, oder? Vielleicht ist letzteres unumgänglich.

17

Ja, das stimmt. Mir ist das vorher nicht so aufgefallen, weil wir beide viel gearbeitet haben und dann war für mich logisch, dass man sich mal ein paar Tage oder Wochen nicht meldet. Nun ist sie aber seit 7 Wochen im Beschäftigungsverbot und hätte eigentlich 24/7 Zeit. Die nutzt sie aber offensichtlich lieber für andere Dinge, da sie sich immer erst 2-3 Tage später meldet (auf meine Anrufe hin). Und dann geht es immer erst um sie und ihre Sachen.

Ja, sie weiß von meinem Kinderwunsch und den Umständen. Sie ist sehr gläubig und meinte letztens im Nebensatz (vielleicht auch ohne drüber nachzudenken), dass es gottgewollt ist, dass sie sofort schwanger wurde. Das ist natürlich auch verletzend und alles zusammen gesehen tut es mir langsam echt nicht mehr gut.

Du hast Recht, ein klärendes Gespräch wäre sinnvoll. Allerdings kenne ich die natürlich auch ziemlich gut und kann mir ihre Reaktion schon vorstellen. Aber ich werde wohl nicht drum rum kommen…

21

Wie unverschämt von ihr!! Gottgewollt, ja und dass es bei anderen nicht klappt, hat Gott halt leider nicht gewollt oder wie? Gerade wenn sie um eure Umstände bescheid weiss, sollte sie einfach kein Ding aus ihrer SS machen. Sie mag mit einigen Dingen Glück haben im Leben, aber es muss ihr etwas grosses fehlen. Und mit ihrer Art werden das bald Freunde sein, zumindest richtige Freunde. Sie klingt oberflächlich, ständig Bestätigung suchend. Niemand macht sowas auf Dauer mit. Auch sie wird grössere Probleme bekommen, das wird kommen.

weiteren Kommentar laden
18

Hallo 👋

Ich kann dich absolut verstehen!

Ich hatte eine langjährige Freundin. Betonung auf hatte...
Wir haben uns mit 13/14 übers Internet kennen gelernt. Erst mal lief alles komplett übers Internet. Haben uns aber soooo gut verstanden.
Im Studium haben wir es dann endlich geschafft uns zu treffen, allerdings nur, wenn ich zu ihr gegangen bin. Damals habe ich das noch nicht gecheckt, heute ist mir das bewusst. Ich habe deutlich mehr (auch finanziell) in die Freundschaft gesteckt, ich war aber leider ziemlich blind 🤦
Wohlgemerkt hätte sie kostenlos mit der Bahn fahren können weil dort beschäftigt. Sie hatte auch eigentlich gesagt, dass sie mich mal besuchen kommt, weil sie ja kostenlos fahren kann. Danach kam nie wieder ein Wort in die Richtung.
Bei meinem ersten 4-wöchigen Aufenthalt in ihrer Stadt (habe dort ein Praktikum gemacht) war noch alles chic, sie hat sich Zeit für mich genommen und mir das Gefühl gegeben, dass sie sich gern mit mir trifft. Beim zweiten und dritten Aufenthalt (1 Woche und 4 Wochen) war es dann deutlich weniger, auch weil sie da ihren heutigen Mann kennen gelernt hatte. Ich habe es ihr nie zum Vorwurf gemacht, könnte es ja verstehen, dass sie ihn sehen will. War aber schon auch enttäuscht,dass sie sich in 4 Wochen nur vll 2-3 Mal mit mir getroffen hat, und dann mit ihrem Freund zusammen oder bei einem Kumpel oder so. Wie gesagt, damals hab ich es noch nicht so verstanden, heute frag ich mich, warum ich so blind war....
Auch online hat sie mich immer wieder "versetzt", kam später als vereinbart, war viel abwesend oder ging früher oder alles zusammen.
Im April'19 (wohlgemerkt waren wir da schon 17 Jahre "befreundet") war ich dann wieder bei ihr. Erst waren wir bei ihr und ihrem damals noch Freund Zuhause. Dann hat sie sich samt Freund zu ihrer Schwiegermutter in Spe geschleppt, die an dem Tag operiert wurde und der es nicht wirklich so gut ging. Weil ihr Verlobter ihr ihr Auto bringen musste oder sowas. Ich kannte die Frau nicht, sie kannte mich nicht und doch saß ich in ihrer Wohnung. Meine Freundin hat offenbar nicht gecheckt,dass weder sie noch ich es toll fanden. Dann gingen wir etwas essen (ohne ihn) und noch etwas schlendern. Sie hat in einer Tour gejammert wie müde sie doch sei, bis ich gesagt hab, komm, fahr mich zu Bahnhof, du kannst heim, ich warte alleine auf meinen Zug. Wohlgemerkt war ich da 3,5h da 😏 Sie ist tatsächlich dann gegangen, ich hab ne Stunde alleine verbracht, und noch bevor mein Zug überhaupt kam schrieb sie mir,.sie sei im Bett und schlafe jetzt.
Ich war doch etwas sprachlos.
An dem Tag hatten wir über Kinderwunsch gesprochen. Ich sagte ihr, dass wir anfangen wollen. Sie meinte, bei ihr dauere es garantiert noch länger, sie müsse erst mal ihre zweite Ausbildung fertig machen (Juli des gleichen Jahres) und wolle und müsse dann erst mal arbeiten.
3 Monate später etwa schrieben wir über ihre bevorstehende Hochzeit und ohne Zusammenhang kam von ihr so.... "ach...BTW"...und daraufhin ein US-Bild aus der 8. SSW.
Ich kann dir meine Reaktion nicht wirklich schildern. Ich war nur froh, dass sie es geschrieben hat und es nicht gesagt hat....1 Stunde vorher habe ich meinen Periode bekommen....😖
Im Laufe ihrer Schwangerschaft kamen dann immer wieder so Kommentare von ihr a la "Ich weiß alles viel besser als du, weil ich bin ja schließlich schwanger und du nicht" obwohl sie zum Teil Mist verzapft hat.
Der große Krach kam dann im Dezember, als sie meinte, ihre Frauenärztin habe ja gemeint, es sei unwahrscheinlich,dass es direkt klappt, sie habe ihr aber das Gegenteil bewiesen". Zack, Bumm. Schwanger beim ersten Versuch.
Ich mache mir zu viel Druck und es passiere dann, wann es sein soll.
Ich hab dann mal nicht ja und Amen gesagt, Sondernummer nur erwähnt,dass ich doch recht ruhig bin und solche Sprüche mir nicht helfen.
Sie war daraufhin beleidigt, hat weder auf meine Nachricht an Weihnachten noch an Silvester reagiert. Ich weiß bis heute nicht,dass ihr kleiner wohl gesund auf die Welt kam (kannte den Namen und die Stadt, daher konnte ich es rausfinden). Auf FB kamen Posts,die für mich nicht zu sehen waren, andererseits hat sie aber grenzwertige Sprüche gepostet, die ich wiederum sehen durfte (von wegen "scheinheilige Menschen solle der Blitz beim ..... Treffen"....)
Spätestens da war die Freundschaft für mich gestorben. Wir hatten nur noch einmal Kontakt, als ich ihr geschrieben hab, dass ihr Skype-Account wohl gehackt wurde.
Ich hab lange gebraucht, aber inzwischen bin ich froh, dass diese Freundschaft beendet ist. Manchmal würde ich ihr gerne noch sagen, wie sch..... ihr Verhalten war, dann denk ich mir aber, dass sie das nicht wert ist.😉
Im übrigen sind wir auf ICSI und Spendersamen angewiesen, also von wegen "ich mache mir zu viel Druck"....

Ich würde an deiner Stelle überlegen, ob du die Freundin so noch in deinem Leben haben willst. Ich habe das Gefühl, dass sie nicht mehr hinein passt.
Wenn du dich nur noch über sie ärgerst ist es das nicht wert.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr bald standesamtlich heiraten könnt und dann die IVF erfolgreich ist 🙂🍀✊🍀✊

LG Fledily

20

Hey,

oh man - das ist ja auch eine heftige Geschichte… Ich finde es so schade, dass manche Menschen eine Freundschaft nicht (mehr) wertschätzen. Und ich finde, man merkt gerade in schwierigen Zeiten, ob es eine wahre Freundschaft ist oder eben nicht. Normalerweise sollte ein Freund/eine Freundin ja für einen da sein.

Es tut mir leid, dass ihr es so schwer habt und sogar auf einen Spender angewiesen seid 😔 Ich drücke dir auch die Daumen, dass es bei euch bald klappt. Und dann ist die Freude umso größer ☺️

24

Find ich auch... hätte nie gedacht, dass sie sich Mal so verhalten würde. Aber so kann man sich in Menschen täuschen 😕
Sie hat während ihrer Schwangerschaft immer wieder geheuchelt, sie hoffe, dass es bei mir auch bald klappt. Irgendwann fiel mir aber wieder ein, dass sie vorher mal (auch vor ihrer Schwangerschaft) geschrieben hatte, dass sie es blöd fände, gemeinsam schwanger zu sein, weil man dann ja nicht allein im Mittelpunkt steht. 🤦
Ich muss allerdings noch anfügen, dass sie zum Zeit des Krachs nicht wusste, was für Schwierigkeiten wir haben. Wir wussten es selbst nicht.😏
Aber da es ja dann eh auseinander gegangen ist hab ich es ihr nie gesagt.

Ich war tatsächlich auch vor kurzem schwanger. Der erste Transfer hat mir einen positiven Test ermöglicht. Leider hat's nicht gehalten 😕 nun hoffe ich, dass meine Periode nicht mehr lang auf sich warten lässt und dann geht's weiter mit unserer sehr guten Blastozyste auf Eis 🙂

Danke fürs Daumen drücken 😘