Starker Mittelschmerz seit AS

Hallo,
Ich habe eine Frage.
Ich hatte vor ca 3 Monaten eine Ausscharbung und seitdem habe ich in Richtung Eisprung immer sehr starken Mittelschmerz. Vorher hab ich ihn nur ganz leicht und meist nur ein paar Minuten gemerkt. Aber seit der AS ist es jetzt der zweite Zyklus und auch dieses Mal ist er wirklich stark und hält über mehrere Stunden an. Meine Periode ist seitdem übrigens auch schmerzhafter, aber ich habe keine stärkere Blutung.

Ist das normal und bleibt das jetzt so? Oder ist das noch wegen der AS und geht noch weg, so das es wieder nur leicht bemerkbar ist?
Ich hab bei anderen gelesen, dass es wohl nach einer Schwangerschaft oft so sei (egal ob "erfolgreich" oder nicht) und nicht an der AS liegt..aber ich wollte doch lieber mein Fall mal beschreiben.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
Danke im Voraus
LENI

1

Da lese ich mal mit...

Hatte vom Gefühl her ca. 14 Tage nach der AS den ersten und jetzt nach der ersten Periode den zweiten ES (da hab ich wieder Ovulationstest benutzt).
Hatte schon Schiss ich hab ne Zyste oder so, weil das so arg weh tat beide male. Beim zweiten mal jetzt bin ich sogar in der Nacht davon aufgewacht. 😧

Vorher war es wie bei dir...paar mal ein Zwicken und das wars. 🤷🏼‍♀️

2

Hallo Leni,

ich hab seit 9 Monaten keine Mens bekommen.
Vor einer Woche hatte ich dann Schmierblutungen. Ich dachte meine Periode kommt nun endlich aber wie sich beim FA rausstellte stand ich kurz vorm Eisprung.
Die Schmierblutung war über 2-3 Tage sehr leicht bei mir.
LG Lexi

3

Hallo Leni,
Ich kann dir mal von mir berichten. Als ich vor dem ersten Kind bei der FA war um mich nochmal durchchecken zu lassen, fragte sie mich, ob ich denn meinen ES spüren kann. Da hab ich noch gelacht, weil ich dachte sie macht einen Scherz. In den ÜZs für mein erstes Kind habe ich nie etwas gemerkt. Nach der Schwangerschaft bzw Stillzeit habe ich es dann hin und wieder gemerkt. Und nach meiner zweiten Schwangerschaft war der erste ES so schmerzhaft, dass ich erst dachte irgendetwas stimmt nicht. Erst ein paar Tage später kam ich drauf, dass diese Schmerzen Ovulationsschmerzen gewesen sein könnten. Und so war es dann auch (Periode kam dann nach entsprechendem Zeitraum).
Seit dem habe ich es fast immer sehr intensiv und meist auch über 1-2 Tage gespürt. Im März hatte ich ebenfalls eine AS, danach hat sich aber nicht allzuviel verändert. Spüre es immer noch sehr deutlich, mal schmerzhafter mal weniger. Inzwischen hat es aber eher wieder abgenommen. Ich denke das kann sich auch bei dir durchaus wieder etwas einpendeln und ich nehme an es hat nicht unbedingt nur mit der AS zu tun.
Drücke dir die Daumen, dass du zunehmend weniger schmerzhafte ES hast und hoffentlich bald wieder positiv Test darfst 😊

4

Ach krass. Frag mich wieso das so ist 🤔
Hatte 2 Fehlgeburten ziemlich dicht hintereinander (Januar und April) und vielleicht liegt es einfach daran.
Ich finds ja gut, dass mein Körper so klare Signale gibt, dass ich qausi garkeine ovulationstest bräuchte, aber es müsste nicht so schmerzhaft sein 😅
Danke für die lieben Worte :)