Den Glauben verloren 🙈

Hallo ihr lieben,

Immer wieder beschĂ€ftigt mich die Frage hatte jemand von euch schon gar nicht mehr daran geklaubt einen positiven sst zu haben und wurde dann doch eines besseren belehrt trotz schlechtem GefĂŒhl ? Evtl. Auch nach lĂ€ngerem probieren erzĂ€hlt doch mal von euren Erfahrungen. Ich meine also auch wirklich getestet mit dem GefĂŒhl er wird nicht positiv sein.

Von meinem Sohn kenne ich das gar nicht ich wusste sofort das ich schwanger bin

Danke schon mal

3

Ich hatte das :-)
Wir haben 3 Jahre lang versucht schwanger zu werden. Leider ohne Erfolg. Nach einem Jahr bin ich einmal kurz schwanger gewesen, aber das endete leider in einer Ausschabung.

In der Kinderwunschklinik haben sie uns nicht viel Hoffnung gemacht und wollten direkt mit einer ICSI anfangen, die ich aber partout nicht wollte. Ich hatte von Anfang an entschieden, dass das meine Grenze ist und bin dann aus allen Wolken gefallen, als uns das ganz selbstverstÀndlich als die einzige Möglichkeit prÀsentiert wurde.
Wir haben uns dann als Kompromiss darauf geeinigt es erst einmal mit Insemination zu versuchen, aber die Ärzte haben uns nicht viele Hoffnungen gemacht und gingen trotzdem davon aus, dass wir frĂŒher oder spĂ€ter eine ICSI machen mĂŒssten.
Aus mehreren GrĂŒnden haben wir das mit der Insemination dann aber auch erstmal etwas schleifen lassen.
Ich hatte mich aber trotzdem langsam damit abgefunden, dass es ohne Hilfe wohl nicht klappen wird bei uns.

Anfang diesen Jahres, nach 3 Jahren und 2 Monaten "ĂŒben" hab ich mir dann fest vorgenommen endlich mal bei der Klinik anzurufen um das Ganze in die Wege zu leiten.
Genau in diesem Monat hatte ich dann mit einem Mal Ziehen in den BrĂŒsten, Ă€hnlich wie ich es bei der ersten Schwangerschaft schon hatte. Ich hab da aber nicht allzu viel drauf gegeben, ich hatte genug Ă€hnliche Situationen in den letzten Jahren und es war jedes Mal ein Fehlalarm. Lustigerweise habe ich aber genau zu diesem Zeitpunkt irgendwo tief vergraben in einer Kiste im Bad zufĂ€llig einen Billigschwangerschaftstest gefunden von dem ich gar nichts mehr wusste (war mal ein 10er Pack, aber die hatte ich alle schon Monate vorher verbraucht)
Ich hab mir dann gedacht: Okay wenn ich bis Sonntag immer noch keine Blutungen hab mach ich den Test.

An dem Sonntag war das Brustsymptom dann aber fast weg. Auch die Situation hatte ich schon gefĂŒhlt 20 Mal in den letzten Jahren und ich wusste was das heißt: Fehlalarm (bei meiner ersten Schwangerschaft waren die Schmerzen nĂ€mlich nicht verschwunden).

Ich hatte mich aber so fest drauf eingestellt diesen Test zu machen, dass ich ihn aus irgendeinem Grund trotzdem gemacht hab. Ich glaube das war eine Art Trotzreaktion. So nach dem Motto: "Jetzt will ich wenigstens den Spaß haben ĂŒberhaupt einen Test zu machen, wenn ich schon eh nicht schwanger werde".
Ich hab also den Test gemacht (und mich dabei permanent selbst als Idiotin beschimpft, weil ich den Test verschwende). Nebenbei habe ich mich demonstrativ mit meinem Handy beschÀftigt und kaum auf den Streifen geachtet (man hat da ja auch nach 3 Jahren ne gewisse Routine).
Ich blicke also nur ganz kurz zur Seite, um zu gucken ob ich den Test aus der Probe nehmen kann und sehe wie im selben Moment ZWEI ausgeprÀgte Striche erscheinen, als wÀre es das selbstverstÀndlichste der Welt. #schock

Und tatsÀchlich, es ist alles gut gegangen, nach 3 echt langen und nervenaufreibenden Jahren bin ich jetzt schwanger in der 25. Woche #verliebt! Ganz ohne Insemination, ICSI oder sonst einer medizinischen Hilfe. :-D Und ohne, dass ich noch damit gerechnet hÀtte.

4

Eine schöne Geschichte! Herzlichen GlĂŒckwunsch und weiterhin alles Gute! 🍀

6

Toll das freut mich fĂŒr dich alles liebe dir und danke

weitere Kommentare laden
1

Hallo â˜ș
Wir haben es damals 2,5 Jahre probiert. 3 IVFs. Davon 2 sehr kurze biochemische Schwangerschaften.
Ich hatte wirklich die Hoffnung mehr oder weniger aufgegeben. Ich hatte auch gedacht, so spontan klappt es nicht.
Und dann war ich ĂŒberfĂ€llig, der Test negativ( dachte ich mir schon) und ich beim Arzt, weil ich wissen wollte, was los ist. Erst dort stellte sich die Schwangerschaft heraus.
Ich habe es wirklich nicht geahnt. Entsprechend ĂŒberrascht war ich dann auch 😂

Bei der danach hatte ich es tatsÀchlich schon geahnt, aber noch nicht getraut zu hoffen.

2

Danke freut mich fĂŒr dich das es alles doch so kam darf ich fragen wie lange es beim zweiten ging ? Lg

5

Das war dann tatsĂ€chlich im ersten ÜZ. Deshalb dachte ich auch, ich kann da einfach nicht richtig liegen 😂

weitere Kommentare laden