Lieber 2 Jungs oder 2 mädchen? Wer hat alles 2 Jungs?

Das Umfeld reagiert negativ auf 2 gleichgeschlechtliche Kinder, warum??

1

Ich würde sagen:
Hauptsach gesund und es gibt viele die Wünschen sich so ein Wunder, ist docj egal und denn geschlecht kannst du nicht bestimmen!

2

Hi,

gut dass wir uns das Geschlecht nicht aussuchen können -
Vielleicht würde es dann viele von uns nicht geben. 😜

Lg

3

Wir haben 2 Jungs und natürlich gab es in der zweiten Schwangerschaft Aussagen wie "na, das wäre ja toll wenn es ein Mädchen würde". Hab immer gesagt, dass ich mich über einen zweiten Jungen total freuen würde.
Jetzt nach der Geburt höre ich schonmal "na, dann kriegt ihr eben noch ein drittes Kind, das wird dann sicher ein Mädchen". Sowas dummes🙈

4

Ja das stimmt leider…ich habe selbst zwei Jungs und als ich mit meinem zweiten Sohn schwanger war, das Geschlecht aber noch nicht bekannt war hieß es immer „das wird jetzt sicher ein Mädchen“..als wir das Geschlecht dann kannten kamen Sprüche wie „oje, noch ein Junge?“ oder „ja dann wird das Dritte sicher ein Mädchen“ meine Reaktionen dazu könnt ihr euch sicher denken 🧐
Uns war es von Anfang an egal, denn unsere Vorgeschichte ist nicht einfach und daher waren wir froh und dankbar überhaupt mit einem zweiten Wunder gesegnet zu werden!
Jetzt bin ich zum dritten Mal unverhofft schwanger und bis jetzt weiß es noch keiner aber ich weiß jetzt schon was da dann kommt. Und auch jetzt ist es uns egal, ob es wieder ein Junge oder ein Mädchen wird, denn es ist ein Wunder für uns und die Hauptsache ist, dass es gesund ist!
Schade, dass unsere Gesellschaft da so tickt…

5

Ich hab 2 Buben.
Es ist wundervoll. Allerdings möchte ich für mich gerne auch mal einen weiblichen nachkommen von uns haben😅
Ob das jemals passiert, steht in den Sternen 🌟😍

6

Ja, warum?
Weil es für viele Menschen einen gewaltigen Unterschied macht, ob das Kind ein Junge oder ein Mädchen wird.
Wird es ein Mädchen, wird es mit höherer Wahrscheinlichkeit nicht kriminell nicht, wird Statistik gesehen ein besseres Abitur machen, wird mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit länger in Elternzeit gehen, mehr Kontakt zu den eigenen Eltern pflegen etc. pp. .
Kannst du hier ja im Forum lesen, wie viele furchtbare Schwiegereltern ihren Sohn nie wieder sehen dürfen, weil Schwiegertochter sie übergriffig und doof findet. Da wird einem als Jungsmama schon manchmal Angst und Bange.

In Deutschland gibt es noch so veraltete Rollenbilder, dass es wirklich einen Unterschied macht, ob man einen Jungen oder Mädchen zuhause hat.

Davon abgesehen, kann ich es null nachvollziehen - vor unserem Sohn wollte ich immer beide Geschlechter haben.
Seit unser Sohn geboren ist, bin ich aber so in ihn verliebt, dass ich viel lieber noch 20x Jungs hätte, die natürlich alles genauso wundervoll und fantastisch wie mein Sohn sind :D
Aber letztlich weiß ich, dass ich ein Mädchen genau lieben würde und das absoluter Quatsch ist, weil jedes Kind nunmal individuell. Aber das "Pärchenbild" ist jetzt zumindest keine Idealvorstellung mehr von mir.

10

und das Mädchen wird trotz TOP-Ausbildung in Deutschland sehr schwieriger gutes Geld verdienen, zumindest heute ist das so

7

Das Geschlecht ist und völlig egal ob 2 Jungs oder Mädchen und junge oder oder oder! Ich bin ein stolze mama von einem Jungen aber mir ist das Geschlecht völlig egal Hauptsache gesund und munter

8

Ich will die Worte meiner Vorgänger nicht wiederholen, das stimmt natürlich alles. Trotzdem sehe ich in meiner Familie durch die Bank dass sich im Schnitt die Töchter mehr um die Eltern kümmern. Plus ich konnte mit meiner Mutter alles rund um die Schwangerschaft teilen und auch die Babyzeit. Obwohl ich mit meiner Schwiegermutter ein gutes Verhältnis habe war es distanzierter von mir aus.
Daher habe ich mir auch ein Mädchen gewünscht. Sie ist ihr eigener Mensch udn alles und Jungs waren auch und genauso toll aber ich kann den Wunsch nach Mädchen verstehen.

9

wir haben beides 2 Jungs und 2 Mädchen, aber unsere Kinder haben keine Pärchen, sondern unsere Mädels je 2 jungs und 1 unserer Söhne 2 Mädels, der vorletzte übt noch