Agnus castus al

Guten Abend :)
Leider hat es im letzten Zyklus bei uns wieder nicht geklappt. Hätte meine Periode letzten Freitag bekommen müssen, 2 Tests gemacht und beide negativ. Heute bei meiner FÄ wurde bestätigt, dass es keine Schwangerschaft ist und dabei eine kleine ovarial Zyste gefunden.

Da ich Anfang des Jahres schonmal damit Probleme hatte, hat mir heute meine Ärztin Agnus Castus Al empfohlen.

Von dem Präparat hatte ich bisher in keinem Forum was gelesen gehabt und frage mich deshalb, ob evtl jemand damit Erfahrungen gesammelt hat, ob vielleicht jemand Erfolg damit hatte oder ob es vergleichsweise was besseres geben würde :)

Danke im Voraus für eure Antworten :)

1

AgnusCastus auch Mönchspfeffer genannt reguliert den Zyklus Recht gut und bringt Hormone ins Gleichgewicht.
Ist rein pflanzlich aber hat auch den Nachteil das man ihm eine Wirkung erst nach 3 Monaten nachsagt.

Mir hat es tatsächlich geholfen. Der erste Zyklus damit dauerte etwas länger und die zwei Folge Zyklen wäre 30&31 Tage. In dem 3. Hat es tatsächlich geklappt und ich machte zuvor einen Termin um mit mein Gyn zu besprechen ob ich es weiter nehmen soll oder wir was anderes versuchen. Tja, der Termin war mein 1.US Termin.

2

Ach sooo, dachte das sei etwas komplett anderes. Danke für deine Antwort 🌹

Mega, das freut mich für dich, Glückwunsch! 😍😍
Stimmt, in der Packung sind 100 Tabletten, die ich alle 1x täglich nehmen soll. Wäre dann etwas mehr als drei Monate. Na dann bin ich echt erleichtert!

3
Thumbnail Zoom

Es gibt verschiedene Hersteller und wohl Packungsgröße. Ich hatte diese hier:

weiteren Kommentar laden
5

Bei mir hat es einen Monat sehr gut geholfen, hatte einen 28 Tage Zyklus, den nächsten Monat hatte ich aber wieder 41 Tage. Seitdem nehme ich es nicht mehr, war für mich rausgeschmissenes Geld..

6

Hi liebes, wollte kurz meine Erfahrung dazu berichten.
Meine FÄ bestand letztes jahr (august) oft darauf dass ich mir dieses agnus castus von der Apotheke hole und sie einnehme da wir schon seid längerem Kinderwunsch haben und bei dem hormoncheck alles ok war.

Jedoch sagte mir das Innere Gefühl: „lass es bleiben!“
Somit verzögerte ich das ganze und begann es erst im letzten Jahr November einzunehmen habe es 5 monate durch genommen.
Fazit: habe am rechten Eierstock eine endometriosenzyste die bald entfernt werden soll!
Hatte davor keine Probleme mit jeglichen zysten oder so, kann auch Zufall gewesen sein aber mein inneres hatte mich gewarnt.

Ich sage nicht dass es deswegen passiert ist aber wo ich die Tabletten dann abgesetzt habe platzte mir nach paar tagen eine zyste am rechten Eierstock mit unglaublichen Schmerzen die ich bis heute nicht kannte, waren tatsächlich schlimmer wie wehen.

Von den ganzen pharma zeug halte ich eh nix aber im Endeffekt steh ich immer noch mit nem Kinderwunsch und’ ner bevorstehenden OP da.

Jeder soll es für sich entscheiden liebes, hör auf dein inneres😊

7

Sehe ich als puren Zufall an. Davon sollte sich die TE nicht beeinflussen lassen.
Ich hatte auch Jahre lang keine Zyste, dann mal wieder eine, auch eine die geplatzt ist, dann Mönchspfeffer genommen. Mit Mönchspfeffer, nach der Zyste, wurde ich schwanger. Ebenso sehe ich das auch als puren Zufall an und nicht als das Wunder durch Mönchspfeffer.

8

Hatte auch bis spät in die nacht recherchiert aber das habe ich auch zum ersten Mal gelesen. Jeder Körper ist halt anders und da sollte man einfach achtsam sein, denke ich.

Also bei mir hat es gestern nach der Einnahme (ca 5-6 std später) meine Periode endlich eingesetzt.

Ich behalte das ganze auf jeden Fall im Auge und berichte darüber nochmal!