Alkohol in der Einnistungszeit & gute Ausreden

Hallo ihr lieben, wir versuchen seit einigen Monaten schwanger zu werden, wollen uns aber wirklich keinen Stress dabei machen und machen "alles wie immer" bis es denn soweit ist. Auf Alkohol versuche ich in der 2. Zyklushälfte natürlich komplett zu verzichten. Allerdings hab ich normalerweise bei einem Date mit Freundinnen gerne einen Aperol Sprizz in der Hand :-)
Habt ihr Tipps und Tricks das zu vermeiden bzw wirklich gute Ideen, dass nicht sofort alle drauf warten bis ich eine Schwangerschaft verkünde...? Es stehen auch noch einige Hochzeiten und JGA's an... Oder anders gefragt: wie schädlich ist ein Gläschen Prosecco in der Einnistungszeit? Verhindert das die Einnistung? Bitte nicht falsch verstehen, für mich gilt in der Schwangerschaft natürlich 0,0 Alkohol.
DANKE für eure Tipps! Liebe Grüße

1

Hallöchen, es gilt das „alles oder nichts Prinzip“. Hab Spaß und genieß dein Gläschen.

2

https://www.google.com/amp/s/www.mdr.de/wissen/mensch-alltag/schwangerschaft-alkohol-senkt-fruchtbarkeit-deutlich-100~amp.html

Ich verzichte in der 2. ZH auch komplett auf Alkohol, besonders, seitdem ich diesen Artikel gelesen habe.
Die Ausreden gehen mir allerdings mittlerweile auch aus 😅 eine zeitlang war es Antibiotika, Kopfschmerzen, oder ich habe gesagt, ich möchte an dem Tag nichts trinken. Bei meinen guten Freundinnen bin ich ehrlich und sage ihnen, dass ich in der 2. ZH bin und nichts riskieren möchte, die verstehen mich.

3

😨
Danke für den Artikel! Ich kannte bisher nur immer welche, wo es hieß, man soll nicht sein ganzes Leben gleich einschränken, erst nach dem positiven Test. (Wobei ich selten mehr als ein Radler oder eine Weinschorle trinke. Aber dennoch. Das ist ab jetzt ab kurz vor ES wohl auch gestrichen.)

4

Also ich bin ja "auf Diät" und trinke deshalb nicht mehr 😉
Ich trinke aber tatsächlich den ganzen Zyklus nicht mehr und mein Mann auch nicht, es kann zwar alles gut gehen, aber wir wollen die bestmöglichen Voraussetzungen haben. Dazu gehört für uns neben gesunder Ernährung und Vitaminen eben auch kein Alkohol. Und ich finde es so einfacher zu begründen, weil ich vorher dann auch gerne mal zwei Gläser mehr getrunken habe, wenn es gesellig wurde.

Ansonsten geht natürlich immer "gestern zu viel getrunken", "morgen früh wichtiger Termin" usw. 😊 hinterher ist bestimmt auch niemand über die kleine Lüge böse

5

Ich glaube, in der 2. ZH würde ich mein Getränk wie üblich bestellen und anstoßen, aber es danach einfach stehen lassen.
Viele achten darauf, ob Frauen Alkohol bestellen, aber dann nicht darauf, wieviel oder ob sie davon trinken.
Wenn es so ein Mischgetränk ist und ich mit Leuten am Tisch sitze, würde ich irgendwann ganz beiläufig fragen, ob die anderen das Getränk auch so bitter finden und es danach einfach stehen lassen.
Auf Festen in großen Räumen oder bei einem Empfang kann man das Glas nach dem Anstoßen auch einfach in irgendeiner Ecke aussetzen oder mit auf Toilette nehmen und dort ausschütten.
So hat man letztlich nur 1 oder 2 mal am Glas genippt, aber niemand wird misstrauisch.

Als ich im 1. Trimester war, wusste erstmal niemand Bescheid, aber manche spekulierten.
Wir waren beim Stammgriechen; ich esse immer gerne Gyros mit Metaxasauce. Google verriet mir, dass da meist kein Alkohol drin ist. Also rief ich unter falschem Namen dort an und habe nachgefragt- nein, kein Alkohol in der Sauce. Also habe ich das Gericht wie immer im Restaurant bestellt, den Stammgastouzo wie immer genommen und das Gedeck für sämtliche sozialen Medien fotografiert und online gestellt. Alle Betrachter dieser Fotos dachten, ich esse und trinke wie immer.
Da ich den Ouzo wegen meines Reflux' nie trinke, ging mein Ouzo wie immer an den Schwager und niemandem fiel es auf.
Weil immer eine Freundin schwanger ist oder stillt, trinken wir seit 3 Jahren alkoholfrei. Ich fotografierte dann immer alle Gläser mit nur einem Teil der Flasche, sodass niemand lesen kann, dass es eigentlich alkoholfrei ist. Die Bilder landen ebenso in allen Medien.
Als wir ein anderes Mal mit der Familie essen waren, erhielt mein Mann als Gruß aus der Küche einen Happen Brot mit selbstgemachtem Dipp- aber ich natürlich das Stück Brot mit rohem Lachs. Mein Mann liebt Lachs und fragte natürlich, ob er kurz abbeißen könne. Nicht viel! Er biss rein, aber nicht richtig ab und zog den ganzen Lachs vom Brot. Hat sich natürlich erschrocken entschuldigt, ich habe geschimpft- aber so musste ich den Lachs nicht ablehnen.
So versuchten wir ein paar Wochen zu überbrücken, ohne dass es auffiel. Es hat echt geklappt- niemandem fiel es auf. Aber jeder wäre darauf angesprungen, wenn ich vor versammelter Mannschaft abgelehnt hätte.

Momentan lehne ich Alkohol seit 2 Monaten mit Verweis auf meine Medikation ab- verträgt sich nicht. Wenn unser Förderantrag angenommen wurde und wir die ICSI starten können, wird es niemandem auffallen, dass ich nicht mehr trinke.

Liebe Grüße
Schoko

6

Ich denke in Maßen schadet ein gläschen aperol nicht. Immerhin achten Frauen die ungeplant schwanger werden auch nicht darauf was sie trinken oder rauchen. 😉
Wie schon oben geschrieben gilt hier das alles oder nichts Prinzip 😊 genieße es.

7

Also ich habe in den ersten Übungszyklen auch probiert in der 2.ZH weitestgehend auf Alkohol zu verzichten. Ich trinke wie du sehr gerne mal ein aperol, oder auch mal zwei, drei ;) oder mal nen Weinchen. Als ich in den Zyklen, wo ich auf so vieles verzichtet habe nicht schwanger geworden bin, war ich dann irgendwie doppelt enttäuscht. Ich werde jetzt nicht mehr auf alles verzichten und trinke nen Wein oder ein aperol, wenn es sich ergibt (auch wenn ich trotzdem darauf achte, dass es nicht zu viel wird). Der Blutkreislauf ist da nur kurz vor positiven Test erst mit dem Kind verbunden, es gilt das alles oder nichts Prinzip.
Bisher war ich noch nicht schwanger, aber ab positiven Test gibt es natürlich für mich auch absolut keine Diskussion mehr, da wird auf alles absolut und gerne verzichtet.
Meine Freunde würden es definitiv sofort merken 😂 egal ob ich sagen würde ich nehme einen Antibiotikum oder hätte nächsten Tag einen wichtigen Termin! Niemand würde es mir glauben und würde direkt Verdacht schöpfen, es lohnt sich bei mir also nicht ausreden zu finden 😂🙈

Meine Meinung also - genieß deinen aperol mit Freundinnen, bei einem JGA und Hochzeiten, solange du es noch kannst ☺️ Im Endeffekt ist es natürlich aber absolut deine Entscheidung und jeder so, wie er es mag!

8

Ich habe in den ersten Zyklen auch verzichtet und mich ein wenig danach geärgert. Im Glückszyklus nicht. Ich hatte Urlaub, meinen ersten nach 11 Monaten... hab mit meiner Schwester zwei Tage vor Es einen drauf gemacht. Danach mal so ein oder 2 Gläschen Hugo. Als ich ahnte, es könnte geklappt haben, hats nicht mehr geschmeckt, also habe ich verzichtet. An meinem Geburtstag gabs für mich nur Alkfreien Sekt, da hatte ich aber schon den positiven Test in der Hand( Es +12) und mein kompletter Besuch hat auch nur Alkfrei getrunken, obwohl ich was für die da hatte. Fand ich gut 😎🥰

9

Hey,
Also ich sage auch genieße es bist du den positiven Test in der Hand hast😉
Ich war für kurze Zeit in der Kiwu in Behandlung und hatte auch nach gefragt wie es aussieht hier und da mal ein Gläschen zu trinken, die Antwort mit einem Lächeln im Gesicht war „ Trinken sie, aufhören wenn der Test positiv ist, es zählt das alles oder nix Prinzip“
Täglicher Konsum ist auf Dauer schlecht aber ab und an seh ich wirklich entspannt 😌
Letzen Monat war auch JGA und es wurde etwas mehr🍷🥂 und Siehe da hab positiv getestet vor zwei Wochen ♥️

10

Hey!
also ich habe auch versucht, in der 2. ZH nichts zu trinken. Bin jetzt auch keine großartige Trinkerin.
An ES+7 (glaube ich) habe ich in einem Lokal einen alten Bekannten getroffen, der mich auf einen Hugo eingeladen hat. Hab ich ohne schlechtes Gewissen getrunken 🤷🏽‍♀️
und bin schwanger geworden 😊
Solange du es in Maßen genießt, ist alles gut. Du kannst ja auch ewig lang ab einem Drink herumzuzeln 😊
und ich rechtfertige mich da nie.
Ich hab einfach keine Lust und fertig. Wenn sie mir dann mit blöden Meldungen kommen sag ich „ja klar, weil jede Frau, die nicht trinkt, schwanger ist. Wusstet ihr schon, dass wir mittlerweile sogar schon wählen dürfen?“ 😉
Alles Liebe 🍀