OAT-Syndrom und Corona Impfung

Nach langem unerfüllten Kinderwunsch wurde bei meinem Mann eine Fruchtbarkeitsstörung (OAT-Syndrom III) festgestellt. Er ist noch nicht gegen Corona geimpft und wir haben Sorge, dass sich die Impfung negativ auf die wenigen gesunden Spermien auswirken könnte. Wir haben schon viel recherchiert und keine Studien dazu gefunden. Habt ihr damit Erfahrung, ärztliche Empfehlungen oder Quellen zu Studien? #danke

1

Ich glaube nicht, dass es die Spermienqualität und/oder -quantität beeinflussen würde. Aber du kannst gerne im „Unterstützten Kinderwunschforum“ nachfragen, dort wurden bereits viele OAT III Partner geimpft.
Es empfiehlt sich allerdings zwischen Impfung und Behandlung (ICSI) genauso wie GV eine Pause von zwei Wochen einzuhalten.
Aber ihr seid doch sicherlich in einer KiWu-Klinik in Behandlung, oder?