Ab wann Kiwu Klinik

Hallöchen,
Ich hätte eine Frage. Mein Mann und ich versuchen jetzt seit letztem Jahr Oktober ein Kind zu bekommen. Im Januar bin ich schwanger geworden und hatte dann eine Fehlgeburt mit Zwillingen in der 11. Woche. Nun versuchen wir es wieder seit Mai. Ich hatte mal gelesen, dass man nach einem Jahr in eine Klinik kann. Meine Frage ist jetzt zählt das Jahr ab dem ersten Versuch oder seit der Fehlgeburt? Und wie habt ihr das gehandhabt ?

1

Tut mir Leid für euren Verlust!
Soweit ich weiß, zählt das Jahr ab dem ersten Versuch, also bei euch letzter Oktober. Ich würde schon mal bei der KiWuKlinik anrufen und einen Termin ausmachen. Nachdem was man hier so liest, wartet man da durchaus mal ein paar Monate drauf und dann würde ich direkt nachfragen, ob ihr eine Überweisung braucht und ob bereits vorher Untersuchungen gemacht werden sollen.
Alles Gute für euch 🍀

2

Tut mir leid zu deinem Verlust.
Weiß man ggf. warum es dazu gekommen ist?
Ob ihr nun wirklich schon einen Termin in der Klinik braucht ist sicherlich eure Entscheidung. Auf den ersten Blick würde ich zunächst sagen: Nein, denn ihr seid nach nicht mal 4 Monaten schwanger geworden. Das es nicht gehalten hat, könnte einfach nur Zufall sein und muss nicht zwingend bedeuten, dass es nochmal dazu kommt.

Wie alt seid ihr denn?
Hast du deine Gerinnung mal testen lassen?

3

Danke. Ich hatte eine Ausschabung und die Babys wurden im Anschluss untersucht, aber es konnte nichts gefunden werden. Ich denke ich würde auch erstmal einen Termin bei meiner Gynäkologin machen, um dort alles zu besprechen und nach ihrem Rat zu fragen.
Ich hatte halt Hoffnung, dass es wieder in kürzerer Zeit klappen könnte, aber langsam verabschiede ich mich von diesem Gedanken jeden Monat mehr.
Ich bin 29 und mein Mann 30 Jahre alt. Und nein hatte meine Gerinnung nicht testen lassen, ich wusste auch nicht dass es diese Option gibt. Was wird denn dort untersucht?

4

Es ist einfach schrecklich, wenn man nicht mal erfährt wieso weshalb.
Aber ich wäre da tatsächlich noch nicht so pessimistisch. Manche brauchen auch einfach länger bis sicher der Zyklus richtig einpendelt.
Nichts desto trotz würde ich auch selbst etwas auf Ursachenforschung gehen wie z.B. die Gerinnung abklären. Hier werden dir mehrere Ampullen Blut abgenommen um zu schauen, wie es um deine Blutgerinnung bestellt ist und die für Fehlgeburten verantwortlich sein können. Allerdings wird oft erst nach der 2-3 Fehlgeburt danach geschaut. Sprich mit deiner Ärztin, ob Sie dich überweisen könnte.
Einen Termin in der KiWu-Klinik könntest du auch jetzt sicherlich machen, denn wie bereits von meiner Vorrednerin geschrieben kann es mitunter 3-6 Monate dauern bis man einen Termin bekommt.
Vom Alter her seid ihr aber noch gut aufgestellt, und da es bereits schon mal nach kurzer Zeit geklappt hat würde mich zunächst optimistisch stimmen.
Ich hoffe sehr, dass ihr bald wieder Erfolg habt ,ob nun mit oder ohne KiWu-Klinik.🍀

weiteren Kommentar laden
6

🙋‍♀️
Genau kann ich dir deine Frage nicht beantworten!
Eine bekannte hatte dieses Jahr in 8ÜZ 3FG! Der Arzt hat sie dann an die Kiwu überwiesen! Daraufhin hat sie für September einen Termin in der KiWu ausgemacht!
Nun im 8. ÜZ ist sie aktuell in der 9. SSW 🤷‍♀️
Ich wollte nur sagen, man kann auch eher zur KiWu!

Wir üben auch seit Oktober 2020!
Im April einen Abgang in der 6. Woche!
Seitdem nichts mehr 😩
Da mein FA auch erst 12-24Monate abwarten will, hat mein Mann für nächsten Monat einen Termin beim Urologen gemacht dann haben wir das geklärt... müsste er ja für die Kiwu eh haben! Vielleicht ist das noch was, was ihr vorher machen könnt!?

Viel Erfolg 🍀🤞

7

Das wäre natürlich auch eine Idee, werd das mal mit meinem Mann besprechen:)

8

Hello, tut mir sehr leid mit deinen Zwillingen. Bitte macht einfach schon mal einen Termin in der Klinik. Man hat zum einen etwas Wartezeit bis zum Erstgespräch, zum anderen hindert euch der Besuch einer Klinik nicht, es trotzdem weiter ohne zu probieren. :-)

Ist doch super, wenn ihr zwei einmal durchgecheckt werdet. Vielleicht findet sich ne Kleinigkeit ... in jedem Fall wird euch weitergeholfen und ihr verliert keine Zeit,man wird ja nich jünger 🙈. 🍀

Alles, alles Gute!

9

Wie sieht es denn bei sowas mit einer Kostenübernhme aus?

11

Die Kosten für GVNP zB mit Clomifen werden von der Krankenkasse übernommen. In der KiWu Klinik zahlt man soweit ich weiß 50 Prozent der Behandlungskosten selbst, wenn man verheiratet ist. Einige Krankenkassen geben auf den Eigenanteil noch Zuschüsse (die TK zB 250 Prozent). Bei IVF und IUI bzw. ICSI werden aber nur begrenzt Versuche mit finanziert. Den Rest der Behandlungskosten, sowie die Medikamente muss man selbst bezahlen (es möge mich jemand korrigieren, wenn ich falsch liege😄)

10

Hey, das tut mir furchtbar Leid für Euch! Ich hoffe, dass ihr das gut verarbeiten konntet. Bei mir war es vom Verlauf ähnlich wie bei dir, November letzten Jahres Pille abgesetzt, im Januar schwanger und überglücklich. Hatte allerdings einen sehr frühen Abgang Ende der 7. Woche schon, ohne Ausschabung.

Habe danach leider Monsterzyklen entwickelt (PCO), der nach dem Abgang war 80 Tage, der andere wäre vermutlich weitaus länger geworden, hab ab dem 81. Tag Chlormadinon bekommen zum Mens auslösen und dann nach dem 95. Tag meine Blutung bekommen. Ob ich in den beiden Zyklen Eisprünge hatte, weiß ich nicht, ist aber eher unwahrscheinlich.

Meine Ärztin hat erst ganz klar gesagt, dass die Kinderwunschzeit durch die Schwangerschaft wieder "zurückgesetzt" wird. Hat dann jetzt aber doch eine Behandlung gestartet, weil durch das PCO so vermutlich gar nix passiert.

Ich bin gerade im ersten Clomifen Zyklus, das ist eine Hormonstimulation, die du beim FA machen kannst. Bisher hat das allerdings nicht geklappt mit der Follikelreifung. Wir versuchen das jetzt aber weiter, ggf. mit anderer Dosierung falls diesen Zyklus nichts reift.

Wenn sich bis zum dritten Clomizyklus immer noch nix tut, rufen wir in der KiWu an und machen uns schon mal einen Ersttermin. Die Frauenärztin hat gesagt, sie würde uns auch schon eher hin überweisen wenn wir möchten. Auf den Termin wartet man ggf. echt lang und absagen kann man ihn immer noch, wenn wir mögen.

Da wir aber noch nicht verheiratet sind und demnach 100 Prozent der Kosten tragen müssten, hoffen wir aber, dass es so noch was wird.

Ich wünsch dir von Herzen alles Gute❤

12

Was ist das für eine Regel, dass man verheiratet sein muss?!😱 ich find es immer so schade, dass es den Leuten noch schwerer gemacht wird als es eh schon ist

13

Du sprichst mir aus der Seele!!! Wir leben immerhin nicht mehr in der Steinzeit. Früher hat man auch unbegrenzt Versuche gezahlt/bezuschusst bekommen.

14

Hallo, als wir uns das erste Mal in einer Kiwu-Klinik vorstellten, waren wir erst im 6. ÜZ.
Ich war damals erst 28 und mein Mann 36. Wir konnten uns nicht erklären, warum es nicht klappte. Bei mir war alles ok laut FA und mein Mann hatte bereits 2 Spermiogramme beim Urologen machen lassen, welche auch ok waren. Die Kiwu-Klinik checkte uns beide nochmal genau durch. Mein Mann musste nochmal ein Spermiogramm in der Kiwu-Klinik machen lassen und siehe da: er ist unfruchtbar aufgrund von Antikörpern an seinem Sperma (immunologische Sterilität). Das kann man nur mit dem sog. MAR-Test feststellen und das wurde beim Urologen nie gemacht. Aufgrund dieser Diagnose kam für uns dann nur noch ICSI in Frage. Auch wenn damals alle gesagt haben, ich wäre hysterisch nach nur 6 ÜZs zur Kiwu-Klinik zu gehen, war es die beste Entscheidung. Alles andere wäre nur Zeit- und Nervenverschwendung gewesen. Falls du das Gefühl hast, es geht so nicht weiter und irgendetwas stimmt nicht, kann ich dir nur empfehlen, dich in der Kiwu-Klinik beraten zu lassen!