Endometriose und Kinderwunsch

Hallo ,
Ich hatte vor ein paar Monaten eine Endometrioseop
Bin jetzt im ersten ÜZ nach der OP 😊 habe aber sehr große Angst dass es nicht klappen könnte , da wir schon vor der OP lange geĂŒbt haben und ich Endo Grad4 habe, aber laut den Ärzten wĂ€re alles weg und die Eileiter haben sie durchgespĂŒlt ...

Ich wĂ€re sehr froh wenn ihr eure Erfahrung mit Endo und Kinderwunsch mit mir teilen könntet 😊 Liebe GrĂŒĂŸe !

1

Hallo ich habe Endometriose und wir sind seit MĂ€rz am basteln bezĂŒglich Kinderwunsch. Sie sitzt als Zyste bei mir an einem Eierstock. Meine Endo ist stabil und sie haben mir geraten es nicht entfernen zu lassen. Werde spĂ€testens im Herbst mal die Eileiter anschauen lassen.
Ebenso hab ich irgendwie die BefĂŒrchtung das die Befruchtung bei mir funktioniert aber nicht die Einnistung. Weil ich mit FrĂŒhtests einen Hauch erkennen konnte und dann aber nicht mehr. Vielleicht aber auch nur ein Zufall. Ich gebe zumindest nicht auf


Ich drĂŒcke dir die Daumen, dass es bei euch bald funktioniert 🙂🙂🙂

Liebe GrĂŒĂŸe

2

Danke dir fĂŒr deine Antwort! 😊
Ich habe mal gelesen Granatapfelsaft soll bei der Einnistung helfen , trinke tĂ€glich ein Glas, ob es wirklich was bringt weiß ich nicht đŸ€·â€â™€ïž
Meine Daumen sind ebenfalls gedrĂŒckt , danke ! đŸ€—

3

Danke werde ich mir auch kaufen vielleicht hilft es ja wirklich 😄🙈

weitere Kommentare laden
5

Ich bin auch eine Endo-Geklagte mit einem Arzt, der mir gleich die Eierstöcke usw. entfernen wollte, weil ja sowieso alles nicht mehr funktioniert. Ich konnte ihn dann ĂŒberreden, doch noch die Organe zu lassen... Nach der BS war sein Vorschlag auch kĂŒnstliche Wechseljahre aber das wollte ich nicht, wegen all den Nebenwirkungen. Ich habe dann erstmal 2 Jahre nichts gemacht und dann bin ich zu einer Homöopathie, die eine Blutkristallanalyse gemacht hat und dann wurde ich mit KrĂ€utern behandelt, obwohl ich eigentlich kein großer Fan der Alternativ-Medizin bin. Jedenfalls wurde ich nach ein paar Monaten bei ihr schwanger und bekomme Ende April meinen Nachwuchs. Die Theorie sagt, dass bei 50% aller Frauen, die nicht schwanger werden, Endo der Grund dafĂŒr ist. Aber wenn man es tatsĂ€chlich schafft, schwanger zu werden, da sind die Chancen ziemlich gut, dass nach der SS alles viel besser, wenn nicht sogar geheilt ist.
Also - nicht den Kopf hĂ€ngen lassen und nicht zu verbissen an die Sache rangehen. Liebe GrĂŒsse

6

An Homöopathie hab ich auch schon gedacht. Denke ich werde es im Herbst wieder in ErwĂ€gung ziehen. Homöopathie kann sicher UnterstĂŒtzend sein