Mit Pille war alles einfacher...

Hallo liebe Community,

Ich bin neu hier und habe mit August die Verhütung abgesetzt und das Hibbeln hat begonnen. Der erste Zyklus war ohne Verhütung echt bescheiden, aber OK da dachte ich noch das wird besser sobald der Körper sich umgestellt hat. Bin bin ich im zweiten Zyklus und wieder ziemlich bescheiden.

Mein erster Zyklus war 23 Tage mit 5 Tagen Periode und jeweils 2 Mal 3 Tagen Zwischenblutungenrund um Zyklus Tag . 10-12 und 17-18. Also von 23 Tagen gut die Hälfte nur rumgeblutet. Zuerst dachte ich vielleicht ovulationsblutung oder Einnistung aber es war viel und frisch. Nun der zweite Zyklus und leichte schmierblutung rund um den ES, konnte kaum gehen weil es seitlich über den ganzen Oberkörper gezogen hat, konnte kaum am Bauch schlafen wegen meinen schmerzenden Brustwarzen. Dann leichte braune Blutung an Zyklus Tag 14-15-16, und dann ging es wieder stark los. .
Ich wollte eigentlich dem Körper 3 Zyklen Zeit geben wieder normal zu werden aber langsam mache ich mir Sorgen dass dieses ständige Bluten ein schlechtes Zeichen ist. War gerade erst beim Absetzen beim FA und will nicht schon wieder hinlaufen wegen eventuell etwas ganz normalem? Oder vielleicht waren es schon früher Abgänge? Getestet hab ich nicht, da ja jeder 3te SS früh endet und ich da gerne länger warten will um nicht enttäuscht zu werden. Hat jemand Erfahrung nach absetzten der Verhütung damit? Mit Verhütung war echt alles super, keine schmerzen, klar und planbarer Zyklus aber im Moment vermisse ich echt diese geregelten Ablauf. Ist nicht verhüten einfach immer so bescheiden?

1

Naja, was heißt bescheiden? Ich habe sie vor 6 Jahren abgesetzt mit 24. Erinnere mich noch, dass meine periode dann eher nur so alle 6 bis 7 Wochen kam (mittlerweile bin ich wieder bei 29 -33 Tage aber das hat schon so ein Jahr gedauert), meine brustwarzen waren sehr erogen, ich hatte ständig Lust auf Sex, was damals ohne Partner gar nicht mal so toll ist und hatte stimmungsschwankungen und keinen apetit mehr.

Das ist jetzt alles wieder anders ;) jetzt tun meine brüste weh in der 2. Zyklushälfte, ich habe oft Kopfschmerzen um den Eisprung herum, ein blähbauch ist eigentlich Standard nach dem Eisprung..

Trotzdem würde ich die Pille nie wieder nehmen :)

Ich denke nicht, dass es frühe Abgänge sind, aber viele Blutungen sollten immer von der FA geprüft werden. Also kannst du ruhig mal Zum Arzt gehen.

Viel Erfolg :) der Körper braucht halt Zeit.

2

Ehrlich gesagt, ich finde es ohne Pille einfacher.
Mit Pille hatte ich Stimmungsschwankungen ohne gleichen, Migräne, ständige Blasenentzündungen und und und...
Als ich sie abgesetzt habe, war es eine Erleichterung... Allerdings hat es bei mir knapp 1 1/2 Jahre gedauert, bis ich wieder einen normalen und regelmäßigen Zyklus hatte. Dafür kenne ich jetzt meinen Körper ganz gut und wie er sich zu den meisten Zeiten im Zyklus verhält. Ich würde im Leben nie mehr hormonelle Verhüten, vorher lernen 🐷 fliegen 😅

Dir alles Gute

3

Dass es frühe Abgänge sind, glaube ich nicht. Es ist ganz normal, dass der Körper sich nach Absetzen der Pille wieder einpendeln muss.

Ich habe bei meinem ersten Kind die Pille abgesetzt und bin erst über ein Jahr danach schwanger geworden. Inkl Glückszyklus waren meine Zyklen jenseits von Gut und Böse, 40 Tage, 50 Tage, 60 Tage und länger.

Und zu deiner Frage - ja, hormonelle Verhütung ist kacke. Für mich kommt das nie wieder in Frage nach dieser Erfahrung.

4

Ich habe letztes Jahr im August die Pille abgesetzt. Ich hatte über 100 Tage keine periode dann kurz dann zwei Wochen später nochmal dann wieder länger nichts. Dann hatte es sich offensichtlich eingependelt aber zwischen drin mal einen Monat übersprungen. Aber ich werde sie nicht mehr nehmen da ich endlich meine extremen Kopfschmerzen los bin. Und auch ich hatte immer mal wieder Schmierblutungen. Wenn nicht gleich nochmal zum Arzt willst warte ab wenn nicht dann kannst immer noch zum Frauenarzt gehen. Ich bin auch frustriert über meinen Körper. Das wird schon. Alles Gute und viel Glück 🤗🍀

5

Lies dich mal im Internet durch und suche nach Mönchspfeffer, ich hab meinen Zyklus nach Pille sehr gut und schnell (innerhalb von 1-2 Monaten) total in den Griff bekommen, bin seither bei 28/29-Tage-Zyklus ohne Zwischenblutungen. Alles Liebe 🥰

6

Auch wenn ich voll verstehen kann, dass es dich verunsichert, glaube ich auch, dass das erstmal noch total normal ist. Ich habe 01/2020 die Pille abgesetzt (habe sie aber auch sehr lange genommen) und erstmal 6 Monate lang überhaupt keine Periode gehabt, danach die 6 Monate sehr unregelmäßig. Seit 01/2021 arbeiten wir an unserem ersten wunder und was soll ich sagen - selbst jetzt gibt es Zyklen, die aus der Reihe tanzen. Selbst nach einem Jahr hat die Gyn gesagt, dass das noch im normalen Rahmen nach jahrelanger Pilleneinnahme ist. Jetzt langsam stört es mich schon (vor allem natürlich wegen dem Kiwu) und möchte ich nochmal besprechen, aber nach so kurzer Zeit ist hormonell glaub ich noch einiges durcheinander.

Drücke dir die Daumen, dass es sich schnell reguliert 🍀

7

Ich hatte 2019 die Pille abgesetzt und auch einen sehr langen Zyklus von 43 Tagen gehabt, im nächsten waren es um die 39 Tage, dort wurde ich aber schon schwanger. Also es geht auch mit „nicht normalen 28 Tage Zyklen“
Diesmal habe ich Agnus castus (mönchspfeffer) genommen, da meine abbruchblutung nach absetzten der Pille 6 Wochen auf sich warten lassen hat. 2 Tage nach Beginn setzten sie endlich ein. Mein Zyklus muss ca 29 Tage gewesen sein (bin direkt schwanger geworden) leider endete es in einem frühen Abgang. Ich habe jetzt also wieder begonnen es zu nehmen und hoffe der Zyklus pendelt sich wieder schön ein. Habe auf jeden Fall vieles gutes gehört, zumindest von denen die einen unregelmäßigen Zyklus haben. Bei einem regelmäßigen wirft es auch Gene durcheinander aber das ist bei dir ja nicht der Fall