Gebärmutter- & Bauchspiegelung - Erfahrungsaustausch

Am 20.9. hatte ich in einer Tagesklinik die angeführten Eingriffe. Einen Tag später entwickelte ich mit 39,2° Fieber. Ein stationärer Aufenthalt über 5 Tage folgte.
9 Tage nach Eingriff wurden die Fäden gezogen und der Heilungsprozess verläuft sehr gut. Schmerzen an den Schnittstellen habe ich keine.
Beschwerden in vorm von brennender Schmerz habe ich auf der rechten Seite unterhalb des Bauchnabels.
Ebenfalls kommt mir es etwas seltsam vor, dass ich seit dem 29.9. positive Ovulationstests als Ergebnis über Tag vor mir liegen habe. Der Eingriff wurde am ZT 17 vorgenommen. Habe eher kurze Zyklen von 23/24 Tagen. Eine Blutung nach Eingriff hat nicht stattgefunden. Mir wurde auch nicht gesagt, dass ich während des Eingriffs stark geblutet habe. Bin ich nun schon im neuen Zyklus und hatte an ZT 9/10 einen ES?
Vielleicht kann mir jemand ja einen Rat oder ähnliches geben! Dankeschön!

1

Huhu,

ich hatte 2 BS und mein Zyklus war beide Male ganz normal.

Bei manchen Frauen reagiert aber die Gebärmutter empfindlich auf mechanische Reize, das kann den Zyklus etwas durcheinander bringen.

Vielleicht ist es aber auch Zufall, dass dein ES dieses Mal später war.

Neuer Zyklus halte ich für ausgeschlossen, wenn du keine richtige Blutung hattest.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Ich hatte vor 2 Wochen eine Gebärmutter- und Bauchspiegelung. Laut meinem FA darf diese nur in der ersten Zyklushälfte gemacht werden. Ich hatte 2 Tage lang leichte Blutungen und auch Unterleibsschmerzen. Bis heute zwickt und zwackt es manchmal noch im Unterleib. Meine Mens hätte eigentlich heute kommen sollen. Bislang noch nix. Aber schwanger sein kann ich auch nicht (da bin ich mir sicher). Ich habe meinen FA gefragt, wann ich wieder alles machen darf. Er meinte, wenn ich mich wieder wohl fühle. Ich hätte schon direkt nach dem Fädenziehen alles machen dürfen. Ich hoffe ja nicht, dass sich mein Zyklus verlängert hat. Wäre echt blöd, weil wir in Kürze mit der Behandlung in der Kiwu-Klinik loslegen wollen. Wünsche dir alles Gute und hab keine Angst. Ich hatte furchtbare Angst vor dem Eingriff und muss sagen, alles halb so schlimm. Außer den Schmerzen nach der OP. Alles Liebe