Erfahrung Mönchspfeffer

Hallöchen,

Hab vor 2 Monaten Angefangen Mönchspfeffer als Kapsel zu nehmen. Hab nämlich voll die Pms, aber hab von dem Zeug total Depressionen und Heuer Anfälle bekommen. Das war extrem. Habe sie jetzt abgesetzt. Es wird etwas besser.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gehabt?
Oder andere? wie sind eure Erfahrungen?

1

Ich hatte keine Depressionen, aber mir hat Mönchspfeffer nach einer Weile meine sowieso schon schlechten, langen Zyklen noch verlängert. Ich hatte teils in zwei bis zweieinhalb Monaten jeweils einmal meine Periode... Vorher waren meine Zyklen "nur" ca. 40-50 Tage lang, dann auf einmal 60-70. Ich weiß natürlich nicht, ob es am Mönchspfeffer lag, aber damit fing es an, dass die Zyklen so extrem lang wurden...

Ich würde darum niemals mehr einfach so Mönchspfeffer nehmen.

Besser finde ich Myo Inositol, das verbessert nachweislich die Eizellreifung und hatte zumindest bei mir eher positive Auswirkungen auf den Zyklus (er wurde dann zwar nicht viel, aber immerhin etwas kürzer als während der Einnahme von Mönchspfeffer).

2

Ich habe Mönchspfeffer 6 Monate lang genommen und habe keine positive Wirkungen gehabt (auch keine negative Nebenwirkungen). Meine Zyklen wurden nicht regelmäßiger, deswegen habe ich aufgehört, es zu nehmen.

3

Ich hatte das gleiche wie du.
Meine Laune war unerträglich, habe nach sechs Wochen aufgehört.
Meine verhältnismäßig kurzen Zyklen von 25 Tagen waren damit kurzzeitig bei 30, das ist jetzt aber genauso wieder weg wie meine Depri Stimmung

4

Huhu
Ich hab’s auch knapp 3 Montage genommen und meine Zyklen von rund 37 Tagen haben sich auf über 45 Tage verlängert 😱
Daher habe ich auch umgestellt auf Myo-inositol und bin sehr zufrieden damit 👍🏻

5

Guten Morgen ☀️ ich nehme Mönchspfeffer Seit etwa 3 Monaten. Nebenwirkungen habe ich keine. Auf meine Periode hat das auch nicht großartig gewirkt. Das einzige was ich merke, das mein Mittelschmerz deutlich weniger bis gar nicht mehr ist. Ich hatte teilweise so starken mittelschmerz, dass wir keinen GV haben konnten.

6

Huhu,

also bei mir hat sich der ES von ZT 19 auf 26 verschoben. Habe nach dem Monat Mönchspfeffr sofort abgesetzt, Zyklus ist leider trotzdem noch den zweiten Monat so lang..

LG
Laura

7

Ich habe Mönchspfeffer nur ab dem Eisprung genommen. Nach vier erfolglosen Zyklen, wurde ich damit im 5 ÜZ (dem ersten mit der Einnahme von Mönchspfeffer) schwanger.

8

Hallo,
ich hatte einen Zyklus von 40 Tagen (einmalig, vermutlich wegen Vit D mangel). Da hat mir die Frauenärztin zu Mönchspfeffer geraten. Dann waren alle meine Zyklen wieder bei 31 / 33 Tagen - jetzt hatte ich ihn abgesetzt bzw. das Präperat gewechselt und waren die Zyklen wieder bei 40 tagen bzw. vielleicht hatte ich letzten Monat keinen Eisprung..

Also nehme ich ihn jetzt wieder.. ob es wirklich daran liegt, weiß ich nicht. Ich hatte auch eher das Gefühl, dass meine Stimmung ausgeglichener war und ich weniger Pickel hatte - als ich das Präperat gewechselt habe, hatte ich auch direkt 3 fette Pickel am Kinn.
Unerfreulich war eher, dass ich gefühlt zugenommen habe und meine Brüste tatsächlich mehr wehtaten in der 2. Zyklushälfte, was eigentlich weniger werden sollte..

Aber im Endeffekt weiß man doch nie, obs nun am Mönchspfeffer lag oder am Placeboeffekt oder das irgendwas anderes in dem Zeitraum war.

Jetzt nehme ich Myo-Inositol noch zusätzlich und ich habe das Gefühl meine Haut wird viel viel schöner... Ich neige sonst zur Mitesserakne auf Nase, Stirn und Kinn..