Schwanger trotz periodenartiger Blutung oder Hormonchaos?

Hallo ihr lieben,
ich bin neu und habe mich nun nur angemeldet um euch zu fragen..

Ich hatte Ende Juli 2021 eine stille Geburt und unser Sohn musste uns in der 26. SSW verlassen.#stern
Ich hatte zwei/drei Wochen nach der Geburt wieder die Periode (da die Plazentawunde klein war, ist alles schneller verheilt).
Da ich durch Kinderwunsch viel über meinen Zyklus weiß (dachte ich zumindestens). Wusste ich ungefähr wann mein Eisprung war. Dort hatten wir verhütet. Danach nicht mehr.

Nun war es wirklich komisch wie extrem feucht ich bin zu meiner nächsten Periode am 21.09. war (kenne ich normalerweise nur vorm ES).
Ich hatte bis einen Tag vor der Periode sogar spinnartigen (mehrere cm.) Zervixschleim.

Die Periode war normal, rot, Gewebe, Schmerzen.

Da wir von meiner FÄ das "GO" bekommen haben, es wieder zu probieren. Sagten mein Mann und ich, dass wir wieder ungeschützten Sex haben, und wenn es passiert dann passierts. Keinen Druck.

Jetzt 2 Tage vorm eigentlichen ES bin ich so trocken wie die Sahara, mein Bauch ist aufgebläht und ich habe starke Kopfschmerzen.

Irgendwie ist alles anders.

Hat einer so ähnliche Erfahrungen?
Bin ich schwanger, kann das sein trotz "Periode "oder ist das normal nach einer Geburt?

Würde mich über liebe Zusprüche und Erfahrungen freuen

1

Hallo,

tut mir leid für deinen Verlust :/

Ob du schwanger bist, findest du ganz leicht durch einen Schwangerschaftstest heraus :). Der muss ja jetzt schon positiv sein, solange wie deine Periode her war, wenn jetzt wieder dein Eisprung sein sollte.

Ansonsten zu deinen Symtomen - es kann alles oder nichts sein - bei mir wäre es eher PMS und dein Eisprung war vielleicht früher?

Ich habe übrigens immer viel Ausfluss auch spinnbar vor der Periode - das heißt also leider nichts, jedenfalls bei mir.

Durch die Fehlgeburt kann ganz generell dein Zyklus durcheinander sein und du bist derzeit noch "trocken wie die Sahara", weil dein Eisprung eben halt erst später ist.
Etwas annähern kannst du dich mit Ovus und Temperatur messen. Das hilft auch sich besser auszukennen mit dem Zyklus - viele lernen z.B. erst dann dass hier Eisprung eigentlich früher oder später als gedacht ist :)

Viel Glück weiterhin

2

Hallo, danke für deine Antwort :-)
Da wir 1 1/2 Jahre Kinderwunsch hatten, habe ich Tempi messen, Ovus, Muttermund tasten und Zervixschleim beobachten ausprobiert. Und kannte meinen Körper dann sehr gut.
Ich denke, dass sich nun, bedingt durch die Schwangerschaft und die Geburt, alles verändert hat und ich wieder "von vorne" anfangen muss, wieder meinen Körper und Zyklus kennen zu lernen.

Aber schon mal gut zu wissen, dass es bei dir auch so ist, dass du vor der Periode spinnartigen Schleim hast.

Ich taste heute Abend mal den Muttermund ab und mache heute Nachmittag mal einen LH-Test, die habe ich noch irgendwo zu Hause.
Und evtl. mache ich morgen früh einen SST, obwohl ich das fast ausschließe..aber es ist nur alles so komisch momentan #kratz

3

Sorry das ich so reinplatze 😅 könntest du erläutern wie man den Muttermund richtig abtastet und was man spürt bei ES und halt überhaupt…. Wäre sehr interessant für mich

weitere Kommentare laden
5
Thumbnail Zoom

Also ich hab jetzt mal aus Spaß einen Ovu Test gemacht der richtig fett positiv ist 😅 in dem Fall wird morgen mein Eisprung sein, und der Zervixschleim lässt noch auf sich warten. Schauen wir mal.

7

Kann natürlich auch auf eine SS hindeuten, da schlagen viele Ovus ja auch aus. Ich würde mal testen zur Sicherheit.

8

Gestern Abend Mittelschmerz und Spinnbaren Schleim gehabt. Muttermund war schwer zu erreichen, offen und weich. Ist wohl alles nur später diesen Monat.. passt aber alles auf den ES. In dem Fall, alles gut 😊 danke euch trotzdem!