Zysten nach Clomifen

Hallo Ihr Lieben.
Ich war gestern beim Gyn und es stellte sich raus das ich drei Zysten habe.. sehr wahrscheinlich durch Clomifen. Er meinte die Chance das ich mit Zysten schwanger werde sei sehr gering. Hatte jemand von euch schon Zysten und wurde schwanger? Und vielleicht hat ja jemand Tipps wie ich die Zysten schnell wieder los werde? Auf Clomifen werde ich jetzt absolut verzichten…

Danke schonmal im Voraus 😊

1

Das ist eine typische Nebenwirkung von Clomi (oder auch anderen Medikamenten zur Stimu).

Bei mir sind die Dinger mit der nächsten Mens immer wieder von alleine verschwunden und ich hatte trotzdem einen pünktlichen ES. Ich war zwar in diesen Zyklen nie schwanger, aber es wäre möglich gewesen mit ES.

Du kannst aber auch die Pille oder Duphaston nehmen, damit die Dinger weg gehen.

Ein Grund, auf Clomi oder ähnliches zu verzichten, ist das nicht.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Na ja Letrozol hat ähnliche Wirkung und ohne Zysten...ich hatte auch welche nach clomi... Mönchpfeffer nehmen und Zyklustee trinken, die sollten sich bald zurück bilden. Aber von clomi in dem Falle die Finger weg. Sind die Zysten trotz Auslösespritze gekommen? Ist eher ungewöhnlich, normalerweise zwingt das HCG die Folikel zum springen.

3

Genau das war auch mein Gedanke das Letrozol wohl besser wäre.. Ne ich hatte keine Auslöserspritze. Ich hatte nur Clomifen. Ich habe auch schon gelesen das Mönchspfeffer helfen soll bei Zysten, aber bringt das meinen Zyklus nicht total durcheinander wenn ich jetzt eigentlich einen total normalen habe? 🤔 Danke auf jeden Fall für deine Antwort 😊

4

Mönchpfeffer ganzen Zyklus durchnehmen hilft... bei mir hat es kein Einfluss auf die Zykluslänge. Und clomi ohne Auslösespritze na ja, nicht ganz schlau, wenn sich mehrere Folikel gebildet haben, sind sie dadurch natürlich nicht gesprungen, da sind Zysten vorprogrammiert... wieso ohne? Und ja Letrozol hat kaum Nebenwirkungen.