Gebärmutterschleimhaut beim Aufbau unterstützen-Verständnisfrage

Hallo.
Im Januar hatte ich eine AS. Leider seitdem keine Mens, dafür Eisprünge. Meine Gyn sieht dss alles ganz entspannt.
Sie will abwarten.
Meine Gebärmutterschleimhaut ist allerdings aktuell nur bei 2mm. Seit einer Woche hat sich da nichts getan. Mein Ovu Test hat diese Woche Dienstag positiv angezeigt.
Ich persönlich bin beunruhigt, aber naja. Soll in 5 Wochen wieder hin.

Ich trinke aktuell Babytraumtee. Zusätzlich Vitamin E (Öl), Leinsamen, jeden Tag Granatapfelsaft und ansonsten eine sehr ausgewogene Ernährung.

Habt ihr noch andere Tipps?

Und noch eine Verständnisfrage.
Welcher Tee hilft denn nun idealerweise beim Aufbau der GMS? Ich dachte immer Himbeerblättertee. Aber scheinbar bringt das ja wenn null bei mir was. Oder ist es doch Frauenmantelkraut?
Und ja, die GMS baut sich im ersten Teil des Zyklus auf (Östrogen). Aber die Veränderung dann im 2. Teil für die Einnistung.
Heißt das, ich werde auch jetzt wieder keine Menstruation haben, da jetzt der Aufbau vorbei ist und die 2. Hälfte beginnt? Was soll bei 2mm schon abbluten.

Ich dachte wirklich, mein Körper erholt sich schneller nach der AS. Ich bin ganz doll traurig.

1

Hey!
Vergiss die Tees. https://www.onlinehaendler-news.de/e-recht/aktuelle-urteile/131282-werbung-wirkungslosen-kinderwunsch-tee-irrefuehrend

Wurde der Vitamin-D Wert geprüft? Omega 3 Fettsäuren kannst du auch nehmen.
Ich würde mal nach rechts und links schauen- wenn dein Arzt untätig ist, würde ich mir einen Experten für die GbSh suchen, um das Ashermann-Syndrom ausschließen zu lassen.

Du bräuchtest zum Eisprung mindestens 7mm, sonst kannst du den Zyklus abhaken. Ich sehe auch keinen Grund; warum sich die Schleimhaut nicht nach einer Ausschabung aufbauen sollte.
Daher würde ich mich zügig an einen Experten wenden oder eine gute kiwu aufsuchen und würde auf eine Gebärmutterspiegelung bestehen.


https://www.google.com/amp/s/praxistipps.focus.de/gebaermutterschleimhaut-aufbauen-die-7-effektivsten-massnahmen_128317%3flayout=amp

1, 3, 5, 6 als Punkte.

Liebe Grüße
Schoko

2

Huhu, danke =)
Omega 3 und D3 nehme ich bereits, auch Folsäure. Eisen und alles im Normbereich.

Ich hatte Flüssigkeit in der Gebärmutter, die ist erst vor einer Woche abgeflossen. Die Ärztin meinte, erst ab jetzt könnte sich die GMS aufbauen.
Aber ich bin mir unsicher, ob das auch wirklich passiert. Von einer Spiegelung will sie erstmal nicht wissen.

3

Hey,

leider kann das gut auch mal 4 Monate dauern, bis sich die Gebärmutterschleimhaut hoffentlich wieder aufbaut. Zwar ist eine Abrasio ein Standardeingriff, aber eben auch nicht ohne mögliche negative Folgen.
Eine Gebärmutterspiegelung zwecks z.B. Verletzungen bzw. Ausschluß von Asherman würde ich in ein paar Wochen in Betracht ziehen.

So lang nichts da ist zum Abbluten wirst du wahrscheinlich auch keine richtige Menstruation bekommen und eine Einnistung ist fast unmöglich.
Ich kann verstehen, dass dich das nervös macht, aber oftmals brauch der Körper einfach nur Zeit zum heilen.

Alles Gute#klee

4

Januar ist noch nicht sooo lange her.
Ich selbst hatte letztes Jahr auch eine Ausschabung nach Totgeburt aufgrund von Plazentaresten und anschließend ganze 14 Wochen lang keine Periode und zuvor keinen Aufbau der GMSH. Laut Ovus und Temperatur aber in regelmäßigem Abstand einen Eisprung. Wie es mir in der Zeit ging, muss ich wohl nicht sagen. Ich hatte sogar schon einen Termin in Hamburg beim Spezialisten für Asherman. Nach ca 11 Wochen war ich beim Frauenarzt und die GMSH war wie gesagt komplett flach mit 2mm. Ich habe anschließend Zyklustee 1 und 2 im Wechsel wie bekloppt getrunken (min 2l am Tag) und nach den 14 Wochen kam sie dann endlich. Die langersehnte, wenn auch schwache erste Periode. Ich habe meinen Tee weitergetrunken und war dann 2 Wochen nach Periode erneut zur Kontrolle beim Frauenarzt, da war ich ES+2. die Schleimhaut war bei 6mm und mein Arzt meinte nur, dass ich damit nicht schwanger werden kann und wir das weiter beobachten müssen. An ES+9 habe ich positiv getestet und bin jetzt in der 32ssw.

Ich möchte dir damit nur zeigen dass es auch Frauen gibt bei denen es länger dauert bis sich alles erholt und dass es nicht gleich das schlimmste bedeuten muss. Januar ist wie gesagt noch im Rahmen. Gib deinen Körper etwas Zeit, auch wenn es schwer fällt aber fordere auch ein dass dein Arzt dich ernst nimmt und in regelmäßigen Abständen untersucht um zu sehen ob es eine positive Entwicklung bei der Schleimhaut gibt.
Alles Gute.

5

Achso, neben dem Frauenmantel und Himbeerblöttertee habe ich auch noch Mönchspfeffer genommen. Ob das jetzt wirklich einen positiven Einfluss hatte weiß ich nicht, hat mir aber rein mental schon geholfen, da ich so wenigstens den Eindruck hatte ich mache überhaupt etwas.

6

Oh wow, das wiederum hilft mir sehr. Ich habe immer das Gefühl, dass alle spätestens nach 8 Woche ihre Mens hatten, man definitiv keinen Eisprung haben kann, wenn man zwischendurch keine Mens hat und so. Aber vllt bin ich ja gar nicht "so besonders". Vllt kommt es auch noch dazu, dass ich bis Oktober die Pille 13 Jahre genommen habe und jetzt alles durcheinander ist,, obwohl es doch schnell ging mit der SS nach dem Absetzen.

Ich bin wirklich ungeduldig, gebe ich zu. Natürlich braucht jeder Körper unterschiedlich viel Zeit, aber ich war so überzeugt von meinem Körper, dass er nach der Pille so schnell wieder okay war.

Und die Flüssigkeit in der Gebärmutter hat mich irritiert, davon habe ich bei niemandem gelesen. Sie ist jetzt auf natürlichem Weg raus, sie war auch klar, wie Wasser. K.A. was das war und das konnte mir meine Gyn auch nicht erklären. Und das hat mich verunsichert.