Schmierblutungen in der ersten Zyklushälfte

Hallo, da mein Gyn gerade im Urlaub ist, wollte ich mal sehen, ob es vielleicht Erfarungen diesbezüglich gibt. Aktuell befinden wir uns in der Planungsphase für Baby Nr. 2(unser Kleiner ist jetzt 20 Monate alt) nach dem Abstillen (Februar 2022) hat es recht lange gedauert bis mein Zyklus das erste Mal normal feststellbar war. (Ich nutze NFP). Ich hatte meine erste Periode im April sehr stark dann direkt Corona. Dann einen anovulatorischen Zyklus und dann einen Frühabgang o.ä. (3 positve Tests und verspätete sehr starke Mens bei es+19/20) Da mir vor meiner ersten SS eine leichte Gelbkörperschwäche diagnostiziert wurde, ich jetzt aber beim ersten Mal schwanger ohne Subsitution wurde, haben ich dann erst nach Feststellen des SS in Woche 5 und einem verbundenen niederigem Progesteronwert Utrogest genommen. Da beim letzten Zyklus bei ES+16 leichte Blutungen begannen, habe ich auf Anraten meines Arztes wieder dieses Mal erfolglos Utrogest genommen. Der aktuelle und nachfolgende Zyklus hingegen ist aber sehr eigenartig, da ich bedingt durch Schmierblutungen um dem Tag 12/13 dachte nun eine Ovulationsblutung zu haben. Ich hatte hier auch einen deutlichen Termperaturabfall aber keinen Anstieg der Basaltemperatur, daher hat dann wohl kein ES stattgefunden. Nun an Tag 20/21 habe ich erneut SB. Ist es normal, dass in der ersten Zyklushälfte unter den vorausgegangen Bedingungen solche Blutungen unabhängig vom Eisprung (dieser hat ja lt Temperatur nicht stattgefunden) auftreten. Die erste Zwischenbutung war sehr braun diese nun aber doch frisch und eher rot. Einen Termin beim Gyn habe ich, bedingt durch den Urlaub aber erst am 28.7. sollte ich das vorher abklären lassen?
Danke für den Rat und die Unterstützung

1

Hallo, also Schmierblutungen können immer mal im Zyklus auftreten das kann ganz normal sein aber man sollte es natürlich trotzdem beobachten. So wie sich das bei dir jetzt anhört könnte es auch einfach etwas harmloses sein ich würde es trotzdem noch mal vorher absprechen und auf Nummer sicher gehen Ich wünsche dir auf jeden Fall noch sehr viel Kraft und Glück

2

Danke für Deine Antwort und die Unterstützung. Ich warte den Zyklus jetzt mal ab und sehe was passiert. Die SB haben sich beruhigt und ich werde dann in 2 Wochen mit meinem Gyn sprechen. In der ersten Zyklushälfte unabhänging vom ES finde ich einfach eigenartig, weil ich das noch nie hatte... aber irgendwann ist ja immer mal das erste Mal.... Dir auch alles Gute