Gleich Kinderwunschklinik? Endo,PCO, Hashimoto

Guten Morgen #sonne

ich hoffe ihr hattet einen tollen Wochenstart!
Ich war letzte Woche nochmal beim FA um alles abzuchecken.
Ich hab Endo und Endo in der Gebärmutter aber ganz gut im Griff.
Mein FA hat während der Untersuchung gemeint er hat Verdacht auf PCO und wegen meiner Werte (Blutuntersuchung) auch noch verdacht auf Hashi #schock. Ich hab dann gar nicht mehr zugehört also fehlen mir wahrscheinlich einige Infos, aber ich bin 25 und verstehe die Welt nicht mehr. Natürlich muss man das alles jetzt abklären, aber nun zu meiner Frage... ist es nicht besser gleich in eine Kinderwunschklinik zu gehen?
Ich bin total verwirrt, renn vom Hausarzt zum FA morgen zur Nuklearmedizin#augen Mein FA meinte mal ein halbes Jahr so versuchen, dann nochmal besprechen..
Ich weis jeder ist individuell, aber ich verliere die Übersicht und mir fehlt ein Gesamtkonzept.. ich hoffe ich konnte meine Situation einigermaßen Schildern #schein
Ich bin auch sehr oft mit meinen Beschwerden belächelt worden, also hab ich ein bisschen Sorge die in der Klinik nehmen mich nicht ernst, oder wundern sich weshalb ich schon dort bin! #kratz
Danke fürs lesen #herzlich

1

Bei mir ähnlich. Ich bin 26, habe Endo und wurde von meinem letzten FA total belächelt. Als ich dann meinte, dass mein Mann und ich Kinderwunsch haben, meinte er nur, ich sei doch noch viel zu jung. Da ist mir die Hutschnur geplatzt, ich bin zu einer FÄ gewechselt und die hat mich direkt zur KiWuKlinik überwiesen. Termin habe ich erst im Juni bekommen, aber sie meinte, wir sollen es bis dahin einfach mal probieren. Meine FÄ meinte übrigens, dass man mit Endo immer möglichst schnell zur Klinik sollte. Einfach um mit Experten sprechen zu können. Das fand ich einen guten Tipp. :)

2

Hallöchen,

also ich habe unter Anderem PCO und Hashi. Für meinen F-Arzt gabs da keine Diskussion und er hat mich mit dem erneuten Kiwi direkt an die KiWu-Klinik überwiesen, weil er meinte, selbst wenn er die ganzen Tests jetzt nochmal macht, dann würde die in der Klinik die ganze Diagnostik sowieso nochmal machen. Von daher war der Fall bei mir klar. PCO müsste dein F-Arzt ja diagnostizieren können, Hashi geht anhand der Blutwerte auch (Antikörper-Werte müssen erhöht sein).

Ich würde an deiner Stelle erst nochmal beim FA anrufen und die aktuellen Befunde einfordern und dann damit bei der KiWu-Klinik melden. Der Nuklearmediziner wird auch erstmal allerhand Tests machen. Je nachdem wie "dringlich" dein KiWu ist und wie lange ihr es schon probiert, gibt es ja schon eine Indikation dafür.

Meine Tochter ist damals nach 3 Jahren ohne Verhütung ("Sie können aufgrund Ihrer Vorgeschichte eh keine Kinder bekommen") entstanden - damals wusste ich schon von PCO aber noch nicht von Hashi (kann auch sein, dass es danach erst ausgebrochen ist).

3

Danke für deine Antwort! :)

Unser Kinderwunsch ist schon sehr intensiv, so schnell wie möglich ( aber das wollen wir natürlich alle ) leider kein Wunschkonzert.
Mein Bauchgefühl sagt mir ich sollte keine zeit verlieren und ich denke ich würde nicht wie eine verrückte wirken mich einfach gut beraten lassen zu wollen...
Danke:)

4

Ich habe nichts von all dem (zumindest weiß ich davon nichts), aber wir haben uns für Dezember einfach einen Termin in einer KiWu Klinik gemacht, da wir seit 15 Zyklen dran sind.
Habe keine Lust noch mehr Zeit zu verschwenden und nehmen somit meiner Ärztin auch die Last weg mich noch unnötig lang zu untersuchen.
Sie hat mir auch direkt eine Überweisung für eine Bauspiegelung gegebene und eben die Überweisung für die Klinik.

An deiner Stelle würde ich auch einfach einen Termin in einer Klinik machen und mir nur noch die Überweisung vom Frauenarzt holen.

5

Hallo,

Ich habe auch Endo. Hatte im September meine Sanierung. Denke auch darüber nach, direkt in die KiWu-Klinik zu gehen, da ich keine Zeit verlieren will. Habe nächste Woche nochmal einen Termin beim FA und entscheide dann endgültig. Habe aber eine Tendenz dazu, mich in einer Klinik zu melden...

6

Darf ich fragen, wie die Endo bei dir festgestellt wurde? Habe auch den Verdacht, dass es bei mir daran liegt, aber frage mich, wie man das außer bei einer Bauchspiegelung, wohl feststellen kann?

8

Hallo, ich denke zu 100% feststellen kann man es nur mittels bauchspiegelung ( wurde mir damals so gesagt)
Mein FA ist endo Spezialist und er meint manches erkennt er auch im US aber da will er sich nicht zu 100% darauf verlassen.
An deiner Stelle würde ich eine Endo- Ambulanz aufsuchen am besten eine mit Kinderwunschabteil! LG :-)

weitere Kommentare laden