Uterus Bicornis - OP?

Thumbnail

Hallo ihr lieben,
gibt es hier jemanden mit Uterus Bicornis (evtl. sogar in Bayern oder Tirol)?
Ich habe quasi zwei ausgeprägte Gebärmütter, welche in einen Gebärmutterhals münden (vgl. Bild unten Mitte).
Es war wohl der Auslöser für meinen Spätabort.
Jetzt hat sich ein namhafter Gyn (Oberarzt mit viel OP-Erfahrung) unserer Uniklinik das genauer angesehen und meint: Diese starke Ausprägung hat er vielleicht 6x gesehen (in ca. 40 Jahren).
Es gibt die sogenannte Strassmannsche OP, von welcher er eher abrät.
Er hat 1x bei einer Patientin mit gleicher Ausprägung nach 5 Fehlgeburten eine experimentelle OP durchgeführt: Quasi eine gebärmutter abgeschnitten und das entstandene Loch zugenäht, sodass daraus ein Uterus unicornis entsteht. Der Platz in der Gebärmutterhöhle bleibt dann genauso gering, es gibt nur noch einen Eileiter, aber die Gefahr, dass die Fruchtblase in die zweite Gebärmutterhöhle rutscht/prolabiert wird damit verringert. Bei der einen Patientin ging's gut und sie hat danach 2 gesunde Kinder zur Welt gebracht.
So oder so würde ich mind noch eine weitere FG verkraften, bevor ich so eine OP machen würde, aber:
- Gibt's hier jemanden, der jemanden kennt, der einen Bicornis operiert bekommen hat (ich spreche hier nicht von Septum entfernen!)
- Gibt's hier jemanden, der mit ausgeprägtem Bicornis ein Kind auf die Welt gebracht hat (welche SSW?)?

Danke euch 🙌