Progesteron Einnahme / Tipps?

Hi zusammen, ich habe meinen ersten Zyklus mit der Einnahme von Progesteron (ab ES+3) hinter mir. Verschrieben bekommen habe ich es aufgrund von einer kurzen 2. Zyklushälfte (10-11 Tage).
Es wurde kein Hormonstatus gemacht, sondern „auf gut Glück“ verschrieben, weil es gerade passte - hatte durch Zufall meinen Vorsorgetermin an ES+1.
Da mein Eisprung immer sehr spät ist (ZT 21-23) führte das Progesteron zwar zu einer längeren zweiten Zyklushälfte aber eben auch dazu, dass mein Zyklus 43 Tage ging #nanana
Das ist für mich mit sonst 32 Tagen natürlich eine Ewigkeit #rofl
Daher meine Frage für den nächsten Versuch: hat jemand Erfahrung damit, das Progesteron bspw nur jeden zweiten Abend zu nehmen (Famenita 200mg)? Scheinbar produziert mein Körper ja doch einiges selbst, wenn die Mens erst am 7. Tag ohne Progesteron kam?
Will eigentlich nur verhindern, nochmal so einen langen Zyklus zu haben.
Hat jemand Erfahrung? Habe auch schon gelesen, dass manche Frauen erst an ES+5/6/7 oder sogar positivem Test mit dem Progesteron starten..
Hat jemand Tipps?

PS. Sorry für den langen Text! #verliebt

1

Huhu,

habe das noch von keiner gehört, dass sie nur jeden 2. Tag Progesteron genommen hat. Schwankungen im Spiegel sind nicht gut.

Sinnvoller wäre es, wenn du dir welches mit 100 mg verschreiben lässt.

Nimmst du Inositol? Das könnte den späten ES etwas nach vorne holen, verbessert nachweislich die Eizellreifung.

LG Luthien mit ⭐⭐⭐🤰💙 32+3

2

Hi Luthien, danke für die Antwort. Ja das dachte ich mir fast, dass sowas eher unüblich ist #rofl Aber man weiß ja nie!
Danke für den Tipp mit dem Inostol, das hatte ich tatsächlich vorher noch nie gehört. Werde ich mich mal reinlesen.
Werde den Zyklus jetzt erstmal mit Zyklustee begleiten, und alle weiteren Themen dann zum nächsten Termin mit meiner Frauenärztin mitnehmen.
Dir alles alles Liebe #klee