Freude und Angst gleichzeitig.

Hey Mädels.

Mein Mann und ich haben uns heute darauf geeinigt, dass ich mir meine Spirale am 18.12 ziehen lasse und wir es dann mit Kind zwei Probieren.

Ich freue mich total, dass wir uns darauf geeinigt haben aber auf der anderen Seite habe ich auch etwas Angst.

Meine 1. Ss war nicht ganz ohne Komplikationen. Und hat vorallem die letzten 5 Wochen sehr viel Energie und Nerven gekostet.

Meine Tochter wird bald 17 Monate alt. Und ich habe etwas Angst davor, dass ich ihr dann nicht mehr gerecht werden kann.

Wie war es bei euch? Welchen Altersabstand haben eure Kinder? Wie verlief die SS und wie hat das ältere Kind reagiert?

1

Ich habe mir im Juli die Spirale ziehen lassen und hatte im August den positiven Test in der Hand. Meine Tochter ist im Oktober drei Jahre alt geworden. Bei der Geburt wird sie 3,5 J. alt sein.

Für mich persönlich ist das Alter zwischen 3 J - 4,5 J. perfekt, weil das große Geschwisterchen einfach schon viel mehr versteht, sich auch mal zurücknehmen kann, trocken ist, alleine nachts durchschläft etc.

Daher haben wir auch erst bewusst kurz vor dem 3. Geburtstag die Spirale entnehmen lassen. 😁

2

Hey!!

Zwischen unseren Kindern liegen 5 Jahre und ich empfand es immer als wunderbar. Die Große konnte alles richtig bewusst „miterleben“, vom Wickeln über Kinderwagen schieben und alle Entwicklungsschritte. Und wie meine Vorrednerin schon schrieb: Kind war trocken, aus dem Gröbsten raus. Während sie in die erste Klasse ging war ich in Elternzeit- sehr praktisch!
Meine Freundin hatte Kinder in dem Abstand wie ihr dann, das war teilweise wirklich eine Hausnummer weil das „Große“ noch nicht so richtig versteht wenn Baby gestillt werden muss und co. Aber es soll auch Vorteile haben bei einem so geringen Abstand. Dazu kann ich leider keine Erfahrungen beisteuern. Ich denke- egal wie wie man sich entscheidet, man wächst an seinen Aufgaben und kommt auch durch! 😉

Alles Gute für euch!