Neuer Versuch nach 2 FG, kann es klappen, Erfahrungsberichte gesucht

Hallo meine Lieben,

ich habe unter anderen Rubriken schon mal geschrieben, aber irgendwie möchte ich mich lieber dieser Rubrik zuordnen als den anderen, das liegt hoffentlich hinter mir.

Wir haben uns entschieden, wir versuchen es wieder. Ich hatte 10/22 und 1/23 jeweils eine MA, wir sind noch nie bis zum Herzschlag gekommen. Wir haben noch keine Kinder. Ich bin 35 und mein Mann 34 Jahre alt. Zweimal bin ich durch die Cytotec Hölle gegangen (war natürlich meine Entscheidung, das KH wollte immer ne Ausschabung machen). Beim zweiten Mal war V.a ELS, da musste ich unter Aufbietung meiner ganzen Willenskraft 5 mal verhindern dass ich operiert werde, denn ich wusste es ist keine. Alle zwei Tage musste ich ins KH zum US, und nach 2,5 Wochen war die Fruchthöhle bei einem HCG von 1200 zu erkennen, aber es war natürlich nicht intakt bei eine so niedrigen Wert in der 8- Woche. Schwanger bin ich beides mal sofort geworden. Einmal hatten wir nur 2 mal GV und das einige Tag vor dem ES... Daran liegt es also nicht. Es entwickelt sich nur nichts draus.

Ich sehe wie viele Frauen um mich herum die ihr erstes, zweites oder drittes Kind bekommen und ich leide darunter. Ich möchte das auch gerne erleben.

Ich war bei der Blutgerinnung, dort war alles bestens, meine Schilddrüse ist gut. Wir haben keine Vorerkrankungen. Ich habe lediglich einen Reizmagen und kriege öfters Gastritis. Die Gründe für die MAs sind also unbekannt. Ich hatte zu der Zeit unfassbar viel Stress und mir selbst auch ganz viel Stress gemacht. Ich habe jetzt einen neuen Job, bei dem es mir sehr viel besser geht. Das einzige, was nicht "passt" ist ein niedriges Ferritin von 20, aber ich nehme seit einigen Tagen Eisentabletten und Nahrungsergänzungsmittel im Wechsel und hoffe dass ich ihn damit hochkriege. Mein Mann nimmt auch Nahrungsergänzung zur Verbesserung der Spermienqualität.

Der erneute Start in das Projekt Familie ist für mich mit vielen Ängsten verbunden, ich denke irgendwie nur von Tag zu Tag. Da ich beide Male sofort schwanger geworden gehe ich auch dieses Mal davon aus, das es klappt.

Irgendwie kann ich trotzdem nicht unbeschwert an die Sache rangehe und einfach machen... so wie es mir alle empfehlen. Ich kenne keine Frau mit FG, geschweige den mit mehreren. Eine meiner Freundinnen hat an NMT positiv getestet und es der ganzen Welt erzählt und einen Tag später Blutungen bekommen. Sie vergleicht sich deswegen immer mit mir und sagt sie wisse ja was ich durchgemacht habe. Ich möchte niemanden auf die Füße treten und es war sicher schlimm für sie aber sie hat ein gesundes Kind zu Hause und meine zwei Schwangerschaften wurden Medikamentös in der 10ten und der 8woche abgebrochen und zu Hause wartete kein kleiner Zwerg auf mich. Das war also die einzige Frau mit der ich mich austauschen konnte. Ich würde mich freuen wenn es hier auch Frauen gäbe die ähnliches erlebt habe und mir etwas Mut machen können.

Von Herzen wünsche ich Euch, dass es bei euch schnell klappt und alles gut wird.

1

Mir geht es ähnlich, naja hab kein Zwerg zuHause und bin noch etwas älter. Habe auf Cytotec verzichtet und 6 Wochen gewartet. Anfang 13te kams dann. Hat mich ein Jahr abgehalten es zu versuchen (2std Wehensturm als Einklang und dann zwei Tage Krämpfe inkl 2ten Blusturz … kam dann als gar nix mehr war an einen Stück … mies wenn 6 Wochen alles weiter wächst blos die „Anlage“ selbst nicht 😖 holy autsch). Jedenfalls seit 8 Monaten nicht mehr als biochem. SS.
Habe Reizdarm. Weitesgehend Nährstoffe top bis auf Vit D und B12. Bekomme es auch nicht hoch bisher. Lass mir gerade ein Diätplan wg. Reizdarm erstellen beim Heilpraktiker. Ärzte sind da nicht sonderlich hilfreich in der Großstadt (keine Termine oder wirst abgestempelt). Jedenfalls gibts hier viele die nach mehreren Aborten/ MA‘s noch zum Erfolg kamen. Solltest hier Zuspruch finden 🤗

Was machte dich so sicher das es keine ELSS war? Is immer meine größte Angst 😖 Damals schon. Erster US ich feier innerlich weil ich seh alles an richtigen Ort und FA in gleicher Sekunde „Ja sind eindeutig schwanger aber leider keine gesunde SS“ (Dottersack viel zu groß + kein Herzschlag und fast Woche hinterher). Richtige Backpfeife … von Yeah nach 😒 jo warum auch 😞.

2

Das tut mir leid für dich! Bei mir war es mit cytotec ne Katastrophe, selbst mit Schmerzmittel kaum auszuhalten. Hatte auch Wehen, mit denen ich nicht mehr gerade stehen konnte… es war gottlos 😩. Ich hab jetzt auch fast ein Jahr Pause gemacht!

Ich war auch bei einer Heilpraktikerin, die hat mir so unfassbar geholfen das gibt’s nicht! Wo kommst du denn her? Die Heilpraktikerin wo ich war ist in der Nähe von Ulm.

Ich hoffe so dass ich das jetzt nicht nochmal durchmachen muss…

Achso, keine Ahnung, ich weiß gar nicht warum aber ich wusste direkt beim Testen die SS ist nicht intakt aber ich hab gefühlt, dass es keine ELS ist, klingt blöd aber ich wusste es einfach!

Bearbeitet von Jana-Ina9
5

Konnt auch nicht stehen, sitzen, liegen … war in der Hocke am Waschbecken hängend (man sollte ja meinen besonders unbequem aber war das einzige was ging) und unter mir bildete sich einfach eine Schweisspfütze. War Klitschenass in 2 min nach Start. Hab mich irgendwie aus mein Körper gebeamt. Irgendwann stand mein Partner auf frühs und fragt „Alles i.O.“? Zoom zurück zum Bewusstsein und instant gekotzt. 🤣 und gezittert wie Espenlaub. Der war völlig überfordert.
Hoffe wirklich bei richtiger SS hat man da dann doch pausen wie im weiteren Verlauf die Tage drauf. War dann Woche wegen akuten Eismangel, von den ich sonst eher tick zu viel habe, ausgeknockt. Also das es nich angenehm wird war ja klar aber das … kein Plan. Fragte noch vorher FA. Kann es zu Wehen kommen? Sie:“Na stärkere Krämpfe.“. Pfff hier 🖕🏻🖕🏻🖕🏻

Leider Berlin und bin ehrlich gesagt nicht sonderlich zuversichtlich. Die sind hier gestreut und denke 80% taugen nichts. Bisher 500€ weg und ich weiss nur das ich Laktoseintolerant bin … naja eigentlich brachte ich diese Info bereits mit. Naja mal schauen was sie nächsten Dienstag erzählt. Vllt gibts ja noch Zusatzerkenntnisse. Wegen Kinderwunsch hat sie Erfolge mit irgend ein Pilzpräperat aber gut, bin ja wegen den Nährstoffmangel hin.

3

Hey, ich hatte auch zwei Fehlgeburten bevor ich unser 1. Kind bekommen habe.
Beim dritten positiven Test habe ich vorsorglich Fragmin gespritzt und Progesteron bis zur 12. ssw genommen.
Es hat sich herausgestellt, dass ich einen Protein S Mangel habe.
Das kann es bei dir ja aber nicht sein.
Vielleicht probiert ihr aber das Progesteron mal aus. Sprich das bei deinem Gyn dochmal an.
Ich habe nach den 2 Fehlgeburten übrigens drei gesunde Kinder bekommen.
Also nicht den Mut verlieren. Es muss nicht bedeuten, dass ihr keine Kinder bekommen könnt.
Meine Schwägerin hatte ebenfalls zwei Fehlgeburten und jetzt zwei gesunde Kinder. 😊

Alle Gute für euch!!

4

Ich danke dir!

Das mit dem Progesteron werde ich wohl auch machen, das Rezept hole ich am Montag. Mein ES ist in paar Tagen, ab da geht es wieder los, hoffentlich passt dieses Mal alles!

Ich danke dir dass du dir die Zeit genommen hast!

7

Na, klar.
Hab das Progesteron immer erst ab positiven Test genommen.
Ich weiß genau wie du dich fühlst.
Ich bin auch nie schnell schwanger geworden.
Hat’s noch schlimmer gemacht.

weitere Kommentare laden
9

Meine Geschichte ist ein wenig anders als deine aber macht vllt trotzdem ein bisschen Mut. Ich hatte schon zwei Kinder von 2014 und 2015 alswir Ende 2018 beschlossen haben das wir nochmal ein Baby möchten. Kind 1&2 sind ohne Probleme entstanden, ich hab damals garnicht an eine Fehlgeburt gedacht und war somit bei Baby Nummer 3 zuversichtlich das es schnell klappen wird. Es sind damals 2 Jahre ins Land gezogen ohne das ich überhaupt schwanger wurde, wir haben uns beide untersuchen lassen aber es wurde nichts gefunden und man hat es auf innerlichen Druck geschoben. Im August 2020 wurde ich dann doch schwanger aber leider hielt es nicht lange und ich hatte 1 1/2 Wochen später meine erste Fehlgeburt in den nächsten zwei Jahren wurde ich regelmäßig und schnell schwanger aber leider hatte ich 8 mal hintereinander eine frühe Fehlgeburt.

Körperlich war eigentlich alles Unordnung trotzdem hat mein FA damals gesagt er würde gerne etwas ausprobieren sofern wir es nochmal versuchen wollen , er hat sich an jemanden erinnert dem es ähnlich ging wie mir - da haben sie prednisoln ( Kortison) gegeben und damit hat es bei der Dame geklappt. Ich wurde dann im Juli 2022 nochmal schwanger und hatte meinem Mann versprochen das es der letzte Versuch sein würde falls es wieder nicht klappt, ich war innerlich aber schon darauf eingestellt das ich dieses Baby auch verlieren würde. Wir kamen leider nie zum Herzschlag und dank seiner Idee ( ich vermute das es daran lag) wurde ich bei 5+5 mit einem schlagenden Herzen belohnt. Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt.

Ich bin zurzeit wieder schwanger leider ist der hcg ziemlich niedrig und ich weiß nicht ob es ein Happy End geben wird - ABER trotz der ganzen Rückschläge der vielen Tränen und der Aussichtslosigkeit durfte ich am 1 April das dritte mal Mama werden.

Der Weg dahin ist manchmal hart und scheint oft aussichtslos und ungerecht aber du wirst sicher auch noch deinen Zwerg in die Arme schließen können.

11

8 mal FG ist echt heftig. Es tut mir sehr leid.
Ich hatte 2 FG 😒🥹.
Herzlichen Glückwunsch wegen Baby

12

Ja das war wirklich eine harte Zeit, hat sich aber gelohnt ❤️

Das tut mir leid, ich wünsche dir sehr das keine mehr folgt ❤️

weitere Kommentare laden
13

Hallo Jana,

was soll ich sagen, schau mal in meine VK, ich hab so einiges durch, ich war so oft davor aufzugeben, ich hab sogar jahrelang pausiert und fast mit dem Thema abgeschlossen.
Jetzt ist mein kleiner Mann in nicht mal 4 Wochen da und was soll ich sagen, ich bin froh so stur und hartnäckig zu sein.
Diagnostik ist immer was Gutes, was bei mir alles gefunden wurde ist der Wahnsinn.
MA vor dem Herzschlag, so hart es klingt, mir hat der Kiwu doc mal gesagt, der Körper schützt sich einfach vor einer nicht intakten Schwangerschaft und das frühzeitig.

Ich wünsch dir alles Gute 🍀

15

Hallo meine Liebe, danke für deine Nachricht! Die Frage bei Diagnostik ist halt immer, inwiefern das was gefunden wird auch mit reinspielt… Ich freu mich, dass es bei dir geklappt hat!

Das mit dem Selbstschutz vor einiger nicht intakten SS seitens des Körpers sehe ich übrigens ganz genauso! Allerdings wenn einem das zweimal hintereinander passiert dann fragt man sicher es überhaupt möglich ist 🥲

18

Ich verstehe den Gedanken aber mach folgendes, such dir einen Arzt deines Vertrauens der an euch glaubt und Kämpf !
Solltest du aus dem Raum Bayern kommen, schick mir ne PN, ich hab nen klasse Babymacher Doc - alles Gute 🍀