Kiwu und ADHS

Hallo zusammen!

Ich möchte gern nach euren Erfahrungen fragen!

Gibt es hier Mamas die auch eine ADHS Diagnose haben und Medis dafür nehmen bzw genommen haben?

Darf ich fragen wie eure Kinderwunschphase, Schwangerschaft und Stillzeit war. Habt ihr die Medis abgesetzt oder alternativen bekommen?
Wie seid ihr ohne klar gekommen?

Ich hab frisch meine Diagnose und erst noch einen Termin bzgl. Medis.

Ich möchte auch keine Bewertungen zur Diagnose oder ob Medis gut oder schlecht sind.

Ich möchte wirklich nur gern Erfahrungswerte erfragen :)

Natürlich bespreche ich auch alles mit meiner Ärztin!

Liebe Grüße von mir.

1

Ich hatte selbst nicht die Erfahrung, aber ich arbeite in diesem Bereich. Ich würde es direkt an dem Termin ansprechen, sowie schon im Vorfeld mit dem Gynäkologen/in, der/die dich betreut. Das gute ist, dass die Standardmedikamente (Methylphenidat oder Lisdexamphetamin) sofort absetzbar sind und keine Spiegelmedikamente sind. Wichtig wird sein, diese rechtzeitig abzusetzen. Vielleicht auch früh Schwangerschaftstests zu machen. Denn diese sind fürs ungeborene Kind hoch schädlich.

Am besten mit den betreuenden Ärzten gut absprechen, falls bei dir Medikamente indiziert sind.

Bearbeitet von Keksi878
2

Das ist einfach so nicht wahr. Laut Embryotox ist z.B. Methylphenidat ein graues Medikament. Das bedeutet, dass es besser nicht genommen wird, aber wenn es für die Gesundheit der Mutter zwingend ist, dann ist die Einnahme möglich. Informiere dich dazu am besten gleich selbst auf Embryotox: https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/ansicht/medikament/methylphenidat

3

Aktuell versuchen mein Mann und ich es auch. Bis jetzt leider noch nichts. Ich habe lange auf meine Medikamente verzichtet, weil meine Ärzte gesagt haben, ich dürfe sie nicht mehr nehmen. Es ging mir dann aber richtig schlecht mit der Zeit und in Absprache mit den Ärzten habe ich das Okay erhalten, sie wieder zu nehmen. Dabei haben die Ärzte und auch ich sich auf Embryotox verlassen.
Jetzt ist der erste Monat wieder mit Medikinet und es geht mir sooooo viel besser. In diesem Zyklus habe ich nun auch das erste Mal mögliche Schwangerschaftssymptome, ich bin gespannt.
Bei positivem Schwangerschaftstest werde ich Medikinet wohl wieder absetzen und schauen, wie es läuft. Dank den Hormonen wird sich da ja sowieso einiges noch ändern.