Verklebte Eileiter mit Verdacht auf Endometriose und zu dünne Gebärmutterschleimhaut.

Hallo zusammen.
Ich lese schon lange bei euch mit, habe mich jetzt aber erst entschieden mich auch anzumelden.
Ich bin 36 und versuche schon sehr lange schwanger zu werden.
1Fg, 3 Inseminationen und eine abgebrochene IVF habe ich hinter mir.
Ich hab mein Leben vor einigen Jahren völlig umgekrempelt und dann meine große Liebe gefunden. ❤️
Wir versuchen seit über 2 Jahren ein Baby zu bekommen.
Meine vorherige Frauenärztin wollte keine weiterführenden Untersuchungen machen, sondern mich gleich ein eine Kinderwunschklinik überweisen. Das möchte ich aber nicht mehr.
Meine neue Ärztin hat sofort sämtliche Untersuchungen in die Wege geleitet und fand raus das meine Gebärmutterschleimhaut sich nicht richtig aufbaut. Sie ist immer zwischen 3 und 4 mm.
Bei einer Gebärmutterspiegelung gestern hat sich der Verdacht auf Ashermansyndrom nicht bestätigt.
Es gibt nur eine ganz leichte Vernarbung die nicht schlimm ist. Bei der Bauchspiegelung kam aber raus das etwas, was nach Endometriose aussah hinter meiner Gebärmutter entfernt wurde. Ausserdem haben sie gesehen das ein Eileiter überhaupt nicht durchlässig ist und der andere nur unter Druck und dann auch nur ganz leicht.
Die mega nette Chirurgin sagte mir das wir die nächsten 3 Zyklen ausnutzen sollen, da der eine Eileiter jetzt ein bisschen durchlässig ist.

Ich bin so verwirrt und so traurig, wütend und enttäuscht. Mit sowas habe ich absolut nicht gerechnet. Ich hatte einen Hoffnungsschimmer das uns endlich geholfen werden kann. Und jetzt das?
Selbst wenn der Eileiter jetzt zumindest ein bisschen funktioniert ist ja immernoch das Problem mit meiner Schleimhaut. 🥺

Ich hab für übernächsten Montag einen Termin bei meiner Ärztin um die Befunde zu besprechen. Ich hoffe das sie mir ein bisschen Hoffnung zurück gegen kann. Das mir vielleicht Progesteron o.ä. helfen kann. Wobei sie schon gesehen hat das meine Eierstöcke das Gelbkörperhormon produzieren.

Hat eine von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Tut mir Leid das der Text so lang ist, ich habe schon versucht mich kurz zu fassen. 😅

Liebe Grüße

Bearbeitet von Misfit29
1

Ich hab die selben Erfahrungen gemacht!

Gegen zu dünne Gebärmutterschleimhaut habe ich Progesteron nach dem Eisprung genommen und Granatapfelextrakt.
Und ich habe auch endometriose (adenomyose), bei der Hycosy Untersuchung konnten die Verklebungen gelöst werden und im 2. Zyklus nach der Untersuchung bin Ich jetzt schwanger geworden. Nicht aufgeben!! :)

Aja und Temperatur messen finde ich auch wichtig, für das richtige timing.
Lg

2

Das freut mich, daß es dann so schnell geklappt hat.
Wie lange habt ihr gewartet bis ihr es wieder versucht habt? Diesen Zyklus hake ich ab, da in ein paar Tagen mein ES ist und ich gestern erst die OP hatte. Aber wir würden dann gleich im nächsten Zyklus wieder unser Glück versuchen.

Meine Ärztin sagte das mein Körper das Gelbkörperhormon freisetzt. Das funktioniert wohl wie es soll. Aber trotz dessen baut sich die Schleimhaut nicht richtig auf.
Kann man trotz dessen noch mit Progesteron nachhelfen?

Liebe Grüße

3

Wir haben gleich den ersten Zyklus genutzt, ich hatte allerdings keine OP sondern nur diese Hycosy Spülung.

Ich würde unbedingt mit Progesteron nachhelfen. Bei mir war’s ohne Progesteron zu wenig aufgebaut und meine Ärztin meinte ständig, dass sich so nichts einnisten kann. Mit Progesteron und Granatapfelextrakt hat’s dann gut gepasst laut Messung beim Ultraschall.

Ich wünsche dir alles Gute. Jetzt sind’s gute Voraussetzungen bei dir :)
Ach ja, mir TCM habe ich auch nachgeholfen. Könntest du dir auch überlegen. Das hat mir auch gut geholfen.

weitere Kommentare laden
4

Hallo Misfit,
meine GMS baut dich auch nicht super auf. Meine FÄ misst immer nur knapp 4mm, aber ich bin trotzdem nach ca. einem halben Jahr schwanger gewotden und mein Sohn ost jetzt fast 3. Das Ding isz, dass die Ärzte ja nut punktuell messen und es auch immer wieder Stellen gibt, die besser aufgebaut sind und die befrucjtete Eizellr muss sich hslt dort fest beissen ;) Ich habe zum GMS-Aufbau L-Arginin genommen, was laut einigen Studien helfen soll.
LG und ich drück dir die Daumen