Ovu, ZV und Mittelschmerz, nix passt zusammen.

Hallo zusammen.

Ich dachte ich hätte die merkwürdigen Zyklen hinter mir, aber wie es aussieht, überrascht mich mein Körper gerne 😂
Folgendes: normalerweise habe ich Mittelschmerz und ZV VOR den positiven Ovus. Auch sind meine Ovus bisher immer stetig abgestiegen, bis sie dann einen Peak erreicht haben.

Am Dienstag war ich beim FA, er hat einen Folikel rechts entdeckt, und meinte, in paar Tagen wäre er sprungreif.
Meine Ovus waren Montag unf Dienstag und noch sowas von negativ, also die haben wirklich gehaucht. ZV war auch nicht richtig da, von Mittelschmerz keine Spur also habe ich mit dem ES frühstens Freitag/Samstag gerechnet. Nun gestern Nachmittag war der ovu auf einmal super dolle positiv 😱 ohne vorherige Steigung. Ich habe aber immer noch keinen ZV und auch immer noch keinen Mittelschmerz. Gestern hatte mein Mann auch noch einen 24h Dienst, heißt wir konnten nur heute in Bienchen setzen.

Ich bin jetzt so unsicher, ob ich heute tatsächlich meinen ES habe. Körperlich deutet nichts hin, nur der positive Ovu :/
Kann ein "sprungreifer" Folikel doch nicht springen?

1

Hallo,

grundsätzlich kann es leider auch sein, dass ein "sprungreifer" Folikel doch nicht springt. Der ES kann mit Tempi messen bestätigt werden.

Plötzlich knall positive Ovus hatte ich auch schon öfters. Und auch mal welche, wo es langsam anstiegt. Glaub beides ist normal. ZV ist bei mir auch mal richtig gut, mal fast unauffällig. Und auch eher 2-3 Tage vor ES am Besten.

Mittelschmerz ist bei mir grob um den ES herum meist. Also mal davor, mal danach. Ich glaub ehrlich gesagt, dass es ein Mythos ist, dass man damit den ES bestimmen kann.