Kartenlegen, Pendeln...glaubt ihr dran????

    • (1) 05.01.07 - 17:12

      Ich bin gerade etwas verwirrt...habe mir gerade die Karten legen lassen bzw. Pendeln lassen (eine bekannte macht das schon lange, auch über astro TV und sowas..). dachte naja, kannste ja mal mitmachen. Beim kartenlegen kam doch tatsächlich das raus, wie es ist, z.b. krankheit von meinem mann (erkältung...für´n mann ne schwere erkrankung...) oder eine grössere geldausgabe (neue küche..) was ich ihr nicht gesagt hatte. und das pendel sagte, das zu 80% eine schwangerschaft vorliegt....testen kann ich frühestens sonntag....Man glaubt ja dann an die dollsten dinge, aber...glaubt ihr wirklich an sowas????? LG Melanie

      • Habe mir damals die Kartenlegen lassen nur aus jux da war ich schwanger , die dame sagte mir das ich zwillinge erwarte 2 jungs aber ich dachte noch ja ja laber du mal , und eine woche später sah man den 2 zwilling #freu und sie hatte recht es wurden 2 buben#freu#freu#freu ich glaube daran , kann deine bekannte mir nicht auch die karten legen;-)

        lg silke

        • find ich ja verschärft...ich bin ja eher der pessimist was das angeht, aber ich glaub da jetzt einfach mal gaaanz feste dran.....ich mach sonntag n test und melde mich dann.....es war so, dass das pendel vor ein paar tagen überhaupt nix angezeigt hat und nun das....man das wär ja n ding. LG

            • meine bekannte wohnt weiter weg, daher machen wir das immer wenn sie online ist!!! wie genau kann ich dir auch nicht sagen...#kratz. ich weiss dass sie zigeuner kartendecks benutzt...vielleicht probiere ich heute abend mal das witchboard aus, aber da habe ich etwas respekt vor...LG Melanie

      hallo!

      naja, grundsätzlich halte ich von diesen wahrsagereien ja nix, aber irgendwie bin ich durch meine schwester dazu gekommen gewisse dinge auszupendeln... allerdings nur für mich selber, damit ich damit nichts anrichten kann :-p

      mach das wirklich nicht so zum spass und hab ne recht gute trefferquote, allerdings war´s oft auch schon total daneben!

      man sollte sich allerdings nicht zu sehr auf solche dinge versteifen, dann is man zu sehr enttäuscht, wenn´s dann mal nicht so läuft.

      alles liebe
      tira #bla

      • (9) 05.01.07 - 17:23

        Oh bitte , bitte wie pendelt man etwas für sich aus ? Ich deute immer meine träume selber und das meiste stimmt dann auch oder trift dann auch ein . Kannst du mir das erklären büddeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

        lg silke

        (10) 05.01.07 - 17:54

        Hi. Also ich denke auch, versteifen darf man sich da nicht drauf- aber hören tu ich es trotzdem gerne!!! LG

        • hallo!

          sicher erkläre ich dir das... ;-)

          also ich hab dazu ein bernsteinpendel, du kannst aber auch deinen ring und ein haar verwenden.

          fädle einfach ein haar durch den ring und halte das pendel in einer hand und die andere hand legst du mit der handfläche nach oben auf den tisch.
          nun lässt du das pendel so ca. 5 cm über deiner handfläche pendeln.
          bevor es los geht musst du allerdings ja und nein auspendeln.

          d.h. zuerst denkst du ganz fest an "ja"... meist schlägt dann das pendel von oben nach unten aus

          danach das selbe mit "nein" (meist von links nach recht)

          es gibt aber leute bei denen das eben genau anders ist.

          du darfst nur fragen stellen die mit ja und nein zu beantworten sind.
          stoppe das pendel vor jeder neuen frage und es muss anfangs immer schön ruhig sein. versuche die hand immer schön ruhig zu halten.

          mehr wäre eigentlich nicht zu sagen. wenn du fragen hast, no problem... schreib mir einfach wieder! #pro

          also ich wünsche dir viel spass dabei und denk dran, nimm´s nicht allzu ernst!

          #liebdrueck
          tira

    hallo melanie,

    ich glaub an solchen humbug nicht. ist die reinste geldverschwendung.

    erkrankungen und größere geldausgaben sind ja nun nicht wirklich extrem selten. vor allem, wenn kein genauer zeitrahmen festgesteckt ist. beides hätte auch bei uns so zugetroffen und mit sicherheit bei millionen anderen auch.

    lg, ally

    • Hi. Ich habe das ja nur just for fun bei einer bekannten machen lassen...ganz ehrlich, geld ausgeben würde ich für sowas auch nicht. aber hören tut man sowas ja auch gerne...LG

(14) 05.01.07 - 17:22

Hallo!

So, ich erzähle hier dann mal was, was ich vorher noch nie jm. erzählt habe. Vor 4 oder 5 Jahren bin ich mit einer Freundin aus reiner Neugierde zu einer Kartenlegerin gegangen. Damals hatte ich noch keine so stabile Beziehung zu meinem heutigen Freund und ich habe auch nichts Konkretes gefragt. Sie hat mir von glücklicher Liebe, bis zu Hauskauf nur Positives prophezeit. Das einzig Negative war, dass ich Probleme beim 1. Kind hätte. Sie wollte sich aber nicht festlegen auf welche Art von Problem, z.B. FG, Behinderung oder schwere Geburt. Sie meinte nur, das müsste nichts Schlimmes bedeuten. Alles Positive ist bis heute eingetroffen, das kann aber auch Zufall sein. Es war alles recht vage! Ausserdem sollte ihre Vorhersage nur für einen Zeitraum von ungefähr 2 Jahren gelten.
Ich habe nie an diesen Mist geglaubt, aber seit einigen Tagen mache ich mir doch Sorgen wegen dieses Babysache. Ich rate also jedem die Finger von Vorraussagen zu lassen. Ausser Verwirrtheit und Sorgen bringt es nichts und ein Schwangerschaftstest sagt mehr aus als ein Pendel.

Liebe Pharaonenfrau, bei dir finde ich die Aussagen ziemlich allgemein. Irgendeine Krankheit oder Geldausgabe findet sich immer und wenn man als junge Frau zu einer Kartenlegerin geht und die einigermassen Menschenkenntnis hat, ist es klar dass sie Babys voraussagt. Mach dich nicht verrückt und teste einfach am Sonntag. Falls positiv – alles Gute –, aber ich würde es nicht auf die Aussage der Frau zurückbeziehen.

LG, resca

  • (15) 05.01.07 - 17:25

    HUHU Danke für deine antwort. nee, ich war nicht bei einer professionellen und ich habe auch kein geld ausgegeben (das würd ich nun auch wieder nicht tun) das war einfach nur just for fun mit einer bekannten, die sich 10 std. am tag mit sowas beschäftigt. ach verrückt mach ich mich nich, aber schön wärs totzdem LG

(16) 05.01.07 - 18:03


Halli hallo,

eigentlich betrachte ich solche Dinge auch eher distanziert, finde es aber letztlich schon irgendwie mystisch.
Ich selbst habe mir die Zukunft noch nie voraus sagen lassen, aber von einer Bekannten habe ich eine sehr erschreckende Geschichte zu berichten.

Man sagte ihr voraus, dass sie einmal 4 Kinder bekommen würde.
3 Mädchen und einen Jungen, so wurde es ausgependelt.
Bei dem Jungen aber blieb das Pendel auf einmal aus unerklärlichen Gründen stehen und damals fragte sich meine Bekannte, was das wohl zu bedeuten hätte.
Zwei Mädchen hatte sie schon und sie und ihr Mann wünschten sich letztes Jahr noch einen Jungen bzw. ein drittes Kind (aber hätten sich sehr auf einen Jungen gefreut).
Sie wurde schwanger und diese Schwangerschaft verlief nun völlig anders, als die beiden anderen Schwangerschaften.
Bei der Feindiagnostik (die sie übrigens das erste Mal durchführen ließ, vorher wollte sie das immer nicht, wegen der Panikmache!)
dann der Schock:

Das Baby wird nicht überlebensfähig sein. Sie brachte ein schwer geschädigtes Baby in der 23.SS zur Welt.
Ein Junge, er durfte in ihren Armen sterben.

Sie erzählte ihrem Mann später von der Wahrsagerin und dem stehengebliebenen Pendel.
Er meinte darauf, sie solle nie wieder so einen Mist machen lassen.

Nun wollen sie es noch einmal versuchen und ich bin gespannt, ob es beim vorausgesagten 3ten Mädchen bleibt.#stern

LG

Top Diskussionen anzeigen