bei Zyste Urinprobe?

    • (1) 23.02.07 - 12:07

      Hey Ihr lieben, war gestern beim FA, da ich ja wie auch schon im Januar Schmierblutungen bekommen hatte. Der stellte fest, dass ich am li Eierstock eine kleine Zyste hätte. Wassereinlagerungen oder sowas hat sie auch gesehen und somit müßte mein ES am We gewesen sein und die Blutung wahrscheinliche eine ESblutung ist. Sie sagt, dass meine Gebärmutterschleimhaut ganz normal ist. Also, dürfte ich mir net soviele Chancen ausrechnen, dass es geklappt hat, oder sieht man das noch net bei ES+4? Ausserdem musste ich noch Urin abgeben, was ich noch nie musste. Wenn sie das jetzt nur prüft wegen meiner Zyste, auf was untersuchen die meinen Urin denn? Hach, das ist alles langsam so deprimierend. Bin jetzt auch schon im 6.ÜZ...#heul... Was meint Ihr dazu? Ich habe das sicher ein bisserl verwirrend geschrieben, aber in meinenm Kopf spuken soviele Fragen rum. Ab wann kann ich eigentlich so einen "Orakeltest" machen und was muss man dann bei dem gewünschten Ergenbiss sehen können?

      • Hi,
        bei mir wurde auch letzte Wo am re. Eierst. eine Zyste in der Größe von 3,7 cm gefunden. Ich sollte nun abwarten. Hatte gestern Blutung heute nur SB, hoffe nun das sie aufgegangen ist und sich somit in Luft aufgelöst hat. Urin musste ich nicht abgeben.
        Wünsch dir alles Gute.
        LG

        Hallo,


        bei ES+4 KANN der FA wirklich noch ncihts sehen außer einer gut aufgebauten Schleimhaut.

        Also von daher brauchst du dir keine Sorgen machen.... oft sieht man nicht mal was an NMT


        Orakeln erst ab NMT


        Drücke dir die Daumen das es geklappt hat ;-)

        Fee85

Top Diskussionen anzeigen