Wann dem Chef sagen? (zahnarzthelferin)

    • (1) 26.02.07 - 22:12

      Hallo,
      ich habe heut NMT und noch ist keine mens in sicht. Test habe ich allerdings noch nicht gemacht. denke den würde ich Mittwoch mal machen.
      Sollte ich vor dem Termin beim FA, bzw nach nem positiven Test zu Hause, schon meinem Chef alles sagen? Ich meine wegen röntgen und so.
      Ich weiß auch nicht wirklich wann ich mir nen Termin beim FA holen sollte. Ab wann kann der denn überhaupt feststellen daß da wat?
      Vielen Dank schon mal an Euch
      Mary

      • Ja, durch das Röntgen würde ich es ihm sagen, sobald Du durch Test oder Arzt weißt, dass Du schwanger bist.
        Viel Glück!

        Hallo Mary,
        war länger nicht mehr hier, weil ich denke,daß es meinem "Kopf" ganz gut tat...bin aber mal wieder in der Hibbelphase, weil seit gut einer Woche "überfällig"#schwitz
        Hab in einer Woche FA-Termin.Bin auch ZMA bzw ZMF...denke sobald "es" sicher ist,sag ich es meiner Chefin,auch gerade wg.röntgen.
        P.S.mach übrigens keinen Test...wurde zu oft enttäscht#schmoll und hab jetzt dementsprechend viel Angst...
        Sehen wird der FA eh noch nix,aber ich denke anhand von Blut,-u.Urinwerten wird "es" wohl hoffentlich raus bekommen!! Drück uns beiden mal ganz fest die #pro#klee

        Laß von Dir "hören"!
        #liebdrueck Cindy

        • Hallo Cindy.
          Kriege meine mens immer pünktlich deshalb bin ich echt schon ganz schön hibbelig.
          Test will ich wahrscheinlich morgen machen.
          Ich drücke uns beiden natürlich gaaaaanz doollll die Daumen
          Gruß
          Mary

      Hallo Mary!
      Ich bin auch ZMF und ich weis ganz genau bescheid wie du dich fühlst! Meine Kolegin hat es auch erst in der 8. Woche gesagt, weil sie Angst hatte...Also: du musst es sofort sagen, wenn du es bestätigt bekommen hast. Dann brauchst du eine Bestätigung vom FA, dass du schwanger bist und wann du den ET hast und dass laut § so und so nach Mutterschutzgesetz ein Berufsverbot geraten wird! Denn: 1. Bakterielle Infektion bei Stuhlassistenz möglich sowie Strahlenaussetzung im Kontrollbereich und Überwachungsbereich! Dann bekommst du das volle Gehalt von deinem Chef weiter und der bekommt sie wieder von der Krankenkasse erstattet und hat keine Schwierigkeiten. So kann er sogar eine Aushilfe beschäftigen. Andererseits wenn du eine vollzeitstelle an der Anmeldung bekommen kannst, dan kannst du auch arbeiten! Das liegt dann an dir. Wie gesagt: Attest vom FA und die letzten 12 Lohnzettel an Kasse( aber das macht Chef) und du kannst sofort daheim bleiben!

      LG Steffi

      • Hallo Steffi,

        will dir ja nícht auf die Füße treten, aber deine Antwort klingt doch etwas weit hergeholt. Kannst mir doch nicht sagen, dass nur weil SS besteht man nicht mehr als Zahnarzthelferin arbeiten kannst oder musst! Ich bin keine Zahnarzthelferin und kenne mich mit dem Beuf nicht sehr aus. Dennoch klingt das fü mich ewas unrealistisch...#kratz

        LG Stefanie

        • HI
          Tja so ist es aber. Ich mache es doch gerade in der Praxis mit! Gib dich als ZMF aus und ruf deine Krankenkasse an oder noch besser: frage deinen FA!!!!
          Wirst schon sehen!!! Wenn du mir dann immer noch nicht glaubst, dann geb ich dir die Telefonnummer und dann kannst du gerne in unserer Praxis anrufen!
          Hoffe, dass ich DIR jetzt nicht auf die Füße trete!
          Wir haben viele gefährliche Viren und Bakterien in unserer Praxis: Hepatitis A-C, Herpes Zosta,Tuberculose,HIV...brauch keinem glaub ich zu erzählen, was das bedeutet...

        Sorry,wenn ich mich hier so einmische,liebe Stefanie,aber das stimmt tatsächlich was unseren Beruf angeht-ist paragraphisch festgehalten,daß wir in der Schwangerschaft das Recht haben,nicht mehr mit den üblichen Chemikalien d.h. Desinfektionsmittel,Amalgam(!!!),Röntgen(-flüssigkeiten),usw.in unmittelbarer Berührung zu kommen. ABER: wenn die Möglichkeit in der Praxis besteht (u. der Chef es möchte!) z.B an der Anmeldung zu arbeiten hat die Helferin die Pflicht weiter zu arbeiten. Aber meißtens sitzen dort "Damen" die das schon ewig machen (Abrechnung usw.)und viele Fortbildungen machen um in dieser Bürokratie u.diesem Gesundheitssystem durchblicken zu können. Also ist das nicht gerad sehr einfach... LG #blume Cindy

    (12) 27.02.07 - 07:23

    So wie du es hier erzählst war das bei meiner letzten Kollegin auch die schwanger war. Aber ob sie es dem Chef schon nach einem Zuhausetest erzählt hat oder erst nach dem FA Termin weiß ich leider nicht mehr.
    Ich werde morgen wahrscheinlich testen und mir dann nen FA Termin geben lassen.
    Vielen vielen Dank
    Mary

Hallöchen und guten Morgen!!!

Ich habe zwar nicht viel Ahnung was deinen Beruf angeht ,aber eins kann ich ´dir mit Garantie sagen,dein FA kann dir diese Bescheinigung( mußt du erst bezahlen bekommst du aber vom Chef wieder) erst ausstellen wenn er die SS auch sieht(nicht durch Bluttest),sondern Ultraschall.
Also kannst du es deinem Chef zwar sagen das es sein kann ,aber er hat das Recht dies schriftlich zu verlangen.
Ich habe das nämlich auch hinter mir.

Hoffe das ich helfen konnte.....
Drücke dir#festdie Daumen das es gefruchtet hat

LG juicy72

Hallo!
Ich drück dir erst einmal die Daumen für den Test.

Kann dir von meiner Schwägerin berichten, die beim Zahnarzt gearbeitet hat als sie SS wurde. Sie hat gleich Arbeitsverbot bekommen, aus den schon hier genannten Gründen. Leider hatte ihr Chef gerade jemanden neu eingestellt für die Anmeldung. Sonst hätte sie da arbeiten können.

Sags ihm also wenn du Bescheid weißt. Vielleicht hast du ja Glück und kannst an die Anmeldung.

Daniela

Top Diskussionen anzeigen