Zu kurzer Zyklus Gelbkörperschwäche kann das sein?

Hallo Zusammen.
Hier erstmal zu meiner Vorgeschichte. Ich habe im August 2006 die Pille abgesetzt. Wir üben auch nicht wirklich seit August irgendwie haben wir es nicht darauf angelegt das ich schwanger werde. Stress mach ich mir da auf jeden Fall keinen. Naja im Oktober dachte ich es kann geklappt haben hatte aber plötzlich einen Zyklus von 23 Tagen. Seit Oktober bis letzten Monat hatte ich immer den perfekten Zyklus von 28 Tagen. Aber da haben wir auch wieder nicht an den Tagen geherzelt wo es hätte klappen können. Nun legen wir es seit letzten Monat wirklich darauf an. Wir haben auch fast jeden 2. geherzelt. Diesmal dachte ich auch das es geklappt haben könnte. Mein NMT wäre der 29. 04 gewesen jetzt habe ich aber schon gestern am 24.04 mein NMT aber ganz doll bekommen. Das sind wieder 23 Tage. Zyklusbeginn war der 01.04.
Meine Frage jetzt an euch:
Kann es sein das ich eine Gelbkörperschwäche habe, und das befruchtete Ei geht mit meiner Periode früher ab als sonst? Und in den Monaten wo das Ei nicht befruchtet ist hab ich wieder 28 Tage Zyklus?

Vorab schon mal vielen Lieben Dank für eure Antworten.

Gruss Denise

1

Hallöchen!

Nein, eigentlich nicht - bei einer Progesteronschwäche wäre Dein Zyklus immer verkürzt, das ist unabhängig von einer Schwangerschaft.

Ich würde aber bei einem verkürzten Zyklus nicht sofort auf eine Hormonschwäche spekulieren!!!!!!!!

Bei einer SS wird das Gelbkörperhormon vom Gelbkörper produziert und die Ovare werden gar nicht in dem Maße benötigt.

LG

Bine

3

Hallöchen,

wollte nur mal schnell schreiben,das bei einer GKS es sehr schwer wird ss zu werden bzw. das die SS bestehen bleibt,weil das Ei dann mit der Mens mit abgestossen wird.
Es gibt hier einige die dieses Problem habe und ihnen es die FÄ gesagt haben.Deshalb bekommen einige auch medis die sie nach dem ES nehmen müssen.

Aber wie gesagt es kommt auf die zweite ZH an.(Länge)

LG juicy72

2

Hallo

Von einer GKS spricht man wenn die 2te ZH kürzer als 13 Tage oder so ist. Wenn du beunruhigt bist, lass dir von FA Blutanalyse verschreiben.
#herzlich
LG
Bridget

4

Hallo Denise,

das könnte meine Geschichte sein. Auch vom Zeitraum das ich keine Pille mehr nehme ;-))

Immer wenn wir den Eisprung verpassen ( durch die berufliche Situation meines Mannes) habe ich einen 28-30 Tage Zyklus.

Immer wenn wir genau den Eisprung treffen ( bestimme ich durch Ovutests) habe ich ab ES braune Schmierblutungen und Mensschmerzen.

Diesen Monat ist es wieder so. Hatte am Samstag oder Sonntag meinen ES und seitdem ziehen im UL und etwas braune SB. Wir haben den ES auch getroffen dieses mal. Also immer dann. Diese Theorie das immer wenn es zu einer Befruchtung kommt geht das schon eher ab hatte ich auch schon. Glaube aber nicht so recht daran.

Liebe Grüsse

kulo

5

Hallo kulo,

wars du denn schon mal beim FA deswegen? Hat er dir was sagen können?

Bei mir kam die mens gestern richtig doll. Und die ist sehr sehr stark viel stärker und dunkler als ich sie normalerweise habe.

LG Denise

6

ja ich habe schon 2 hormonchecks machen lassen. die waren beide tip top, nichts auszusetzen. klar, weil das immer in den zyklen war wo wir zum ES keinen Sex hatten. Meine Ärtzin guckt mich immer fragend an wenn ich ihr das so schildere wie dir vorhin. ich soll mal in den zyklen kommen wo wir den ES treffen sozusagen. ABER man kann das ja nicht steuern. Wenn ich ZT 7 das erste mal zum Blut abnehmen komme und an ZT 11 zum zweiten mal weiss ich ja immernoch nicht ob mein Mann zum ES da sein wird oder ob wir ihn treffen . Am 21 ZT muss man dann ja nochmals hin. Und das kann ich eigentlich jedesmal stecken lassen wenn wir zum ES keinen Sex hatten denn dann sind meine Zyklen eh in Ordnung. Ich versteh das nicht und meine Ärtzin hat das auch noch nicht gehört.

weitere Kommentare laden