Wo Schleim untersuchen?

    • (1) 04.07.07 - 20:43

      ..und noch eine Frage...

      Hab gelesen, dass man nicht den ZS im Slip bewerten soll, sondern den den in der Scheide..

      Stimmt das? Welchen ZS (Slip oder Scheide) untersucht ihr??

      LG Bina

      • hab mal gelesen das man auf jedenfall den schleim aus der scheide nehmen soll. mit dem finger rein und schleim rausholen #hicks

        Bei Hinzuziehung des Schleims am Scheideneingang einfach bei jedem Toilettengang nachschauen. Wenn der Schleim von der Zervix abgenommen werden soll, dann am besten mind. einmal am Tag um etwa die selbe Uhrzeit.

        Wie kann ich Zervixschleim und Scheidenflüssigkeit auseinanderhalten?
        Mit der "Wasserprobe". Dazu einfach den "Schleim" in ein Glas Wasser geben. Löst sich der Schleim auf, ist es Scheidenflüssigkeit, löst er sich nicht auf, dann ist es Zervixschleim.

        ch finde keinen Schleim, was kann ich tun?
        Entweder liegt die mangelhafte Schleimproduktion noch daran, dass erst kürzlich die künstlichen Hormone abgesetzt wurden und der Körper einfach Zeit braucht um wieder ins Lot zu kommen oder man gehört tatsächlich zu den Wenigschleimern. Dann kann man auf die Autopalpation der Zervix (Muttermunduntersuchung) umsteigen, welche die selbe Wertigkeit hat wie die Zervixschleimuntersuchung. Eine weitere, jedoch kostspieligere Zusatzmöglichkeit wäre der Einsatz von LH-Tests. Aber meist lernt man mit der Zeit sein individuelles Schleimmuster zu erkennen, auch wenn man wirklich wenig Schleim hat. Um sicher auswerten zu können braucht man keine Unmengen an Schleim, im Prinzip reicht schon ein Tag mit sichtbarem Schleim aus. Trotzdem solltest du versuchen, so gut wie möglich auf die Empfindung (z.B. feucht oder nass) zu achten, selbst wenn du keinerlei Schleim entdecken oder unterscheiden kannst.

        Der Zervixschleim ist das beste Zeichen für die fruchtbare Zeit. Wenn du nichts anderes gucken magst, dann aber mindestens den ZS! Sobald du cremigen/spinnbaren ZS hast (im Notfall mit zwei Fingern vom Mumu entnehmen), schön herzeln. Es kann sein, dass man nur 1-2 Tage spinnbaren ZS hat! Der ES ist am letzten Tag mit dem besten ZS oder am Tag danach. Nach dem ES geht der ZS rapide zurück (d.h. dass man etwa 3 Tage nach dem ES keinen ZS mehr haben sollte).

        Der spinnbare ZS ist kein Beweis für einen ES, der Beweis ist die erhöhte Tempi danach

        ZS kann mit Sperma verwechselt werden, deswegen nach dem Herzeln nicht gucken, dafür aber verteilt mehrmals den ganzen Tag. Weder Sperma noch fruchtbarer Zervixschleim löst sich im Wasser auf.

        Erregungsschleim kann mit spinnbarem hochfruchtbaren Zervixschleim auch verwechselt werden. Der Erregungsschleim ist ebenfalls spinnbar, meistens klar, aber kann auch milchig-cremig sein und hält nur bis zum ersten Ganz zur Toilette an, da kann er weggewischt werden. Wenn du sicher gehen willst, guckst du den ZS nach Erregung nicht, sondern den ganzen Tag danach. Erregungsschleim löst sich im Wasser auf.

        Normalerweise hat man fruchtbaren ZS nur vor dem ES. Etwa eine Woche nach dem ES kommt es hormonbedingt nochmal zur Produktion vom cremigen ZS, dieser hat jedoch nichts mehr mit Fruchtbarkeit zu tun. 1-2 Tage vor NMT kann es auch zum spinnbaren ZS kommen, dieser ist aber auch nicht fruchtbar, sondern weist auf die folgende Periode hin. Nach dem ES soll eine Austrocknung folgen. Wenn dies nicht passiert und du immer wiederkehrend spinnbaren ZS hast, dann hattest du beim ersten Mal keinen Eisprung und die Tempi ging wahrscheinlich auch nicht hoch.

Top Diskussionen anzeigen