Wer macht mit: Die besten Lieder bei Liebeskummer?

    • (1) 27.01.15 - 08:01
      Inaktiv

      Hallohallo,

      ich liebe Listen und ich liebe traurige Lieder, am meisten dann, wenn ich gerade gar nicht traurig bin. Und so geht es mir auch mit Liebeskummer: Liebesunbekümmert höre ich dann und wann gerne Liebeskummer-Lieder, vermutlich meinte Aristoteles das mit Katharsis-Effekt....;-) Klugscheißmodus aus.

      Mag jemand seine Lieblingsliebeskummerlieder posten?? Vielleicht entdecke ich ja noch was Neues für meine Seelenreinigungs-Orgien.

      Hier kommen einige meiner liebsten Herz-Schmerz-Songs:

      www.youtube.com/watch?v=pDsQOdiCd9E (Langeweile besäuft sich, meilenweit...#heul)

      www.dailymotion.com/.../x225dr_tempeau-vorbei_ (Jan Plewka kann´s einfach)

      https://www.youtube.com/watch?v=rROW6F89vJg (Ich nehm deine Katze und schüttele sie aus.. super...., sag mal, White, hat dein Name was mit dem Lied zu tun?)

      https://www.youtube.com/watch?v=pS4ZSDf5azs (Neulich noch im Supermarkt gehört...noch trauriger, wenn man sich anguckt, was aus Sinead heute geworden ist.)

      So, ich muss arbeiten... mit vorerst blitzblanker Seele....

      #winke

      • Hallo!

        Hätte ich heutzutage Liebeskummer (hatte ich seit Jaaaaahren nicht mehr #freu), wäre es dieses hier: https://www.youtube.com/watch?v=RHn4X-ELU3o

        #heul

        Damals, als es mal richtig akut war, war es dieses hier: https://www.youtube.com/watch?v=aAyfkSbmKlQ (die kitschige Bebilderung muss man sich nu einfach mal wegdenken, ich hatte es auf Cassette.)

        Mein Gott, was habe ich geweint. #heul #heul #heul

        Toll, und jetzt? Gänsehaut und Tränen in den Augen. Ganz ohne Liebeskummer. #augen #cool

        Was ist denn aus Sinead geworden?

        Viele Grüße!

        • (3) 04.02.15 - 10:46

          Hi,
          ich hab Rufmord an Sinead begangen. Nix ist aus Sinead geworden, ich bin wohl so ner yahoo-Nachrichten-Meldung auf den Leim gegangen, der zur Folge sie nun in einer Sekte ist und sich durch rechte Äußerungen hervortut.... Scheint aber nicht zu stimmen. Also sorry für den Kommentar....

          Deine Links haben mir ebenfalls die Tränen in die Augen getrieben...herzergreifend....

          • #aha Danke.

            Jaaaaa, die Links... Ich bin sonst überhaupt kein sentimentaler Typ. Wenn wir etwa romantische Komödien gucken, hat mein Mann die ausgesucht und er ist auch derjenige, der bei rührseligen Szenen weint.

            Aber bei Liebeskummer darf geschnulzt werden, bis der Arzt kommt. #cool

      Nein, mein Name kommt von diesen braven Jungs hier:

      https://www.youtube.com/watch?v=I_Od0PJp6GI

      Hat auch ein wenig mit Liebeskummer zu tun, oder.

      Ich habe keine richtigen Liebeskummerlieder, eher solche, die mich emotional treffen und dann würden sie auch in einer Trennungssituation passen.
      Ich such mal was raus, moment.

      https://www.youtube.com/watch?v=Pr2HdB_m6OU

      https://www.youtube.com/watch?v=IOJTdQTrfO8

      https://www.youtube.com/watch?v=zBSbZ06uxa8

      #heul

      Besonders das letzte, uhhhh, Björk. Björk hat eine neue Platte, die kommt bald raus bzw kann man sie schon laden. Darin verarbeitet sie wohl die Trennung von ihrem Partner, ich wette, da sind ein paar traurige Stücke mit dabei... Aber ich warte brav auf die Platte, also weiss ich es noch nicht so genau.:-)

      • "ich wette, da sind ein paar traurige Stücke mit dabei... Aber ich warte brav auf die Platte, also weiss ich es noch nicht so genau.:-)"

        Oh ja. Sie spielen sie schon im Radio, das eine oder andere kenne ich also schon. Wenn ich mir auch die Titel (noch) nicht merken kann.

        Ich glaube, das ist das erste Album seit langem (seit immer?), dass ich mir sofort kaufen werde, wenn es draußen ist. Sofort.

      • (7) 04.02.15 - 10:43

        Wo wir dann bei Björk sind (aus deren neuen Album ich auch schon einiges gehört habe, wobei ich Björk gerne mag, aber immer nur in kleinen Dosen, ist mir sonst zu intensiv): Hast du mal "Dancer in the dark" gesehen? Das war der einzige Film, bei dem ich nicht nur im Kino, sondern noch den ganzen Weg nach Hause geheult habe, so dermaßen hat der mich gepackt...

        Von Efterklang weiß ich noch nicht so recht, was ich halten soll. Mag ich irgendwie, muss ich aber definitiv noch öfter hören. Ist ja häufig so bei guter Musik...Hat mich durch die Menge an Menschen auf der Bühne und durch die vielen Instrumente irgendwie an Arcade Fire erinnert. Kennste? Hier mit Bowie zusammen....

        https://www.youtube.com/watch?v=z6c9Ejfu-iU
        #winke#winke

        • Das ist genau unser Geschmack! Danke dafür!

          :-)

          Efterklang sind in meiner Heimat aufgewachsen, gleich um die Ecke, sozusagen. Und sie sind sehr verbunden mit dem Boden dort, was ich persönlich an ihrer Musik erkenne. Sie haben so einige Filme gedreht, über sich und ihre Arbeit, die sind immer wieder schön. Der letzte Film handelt von einer Geisterstadt in Russland, Piramidia, da haben sie gefilmt und Musik gemacht. Fein fein fein und auf jeden Fall anders als die anderen.

          http://www.theghostofpiramida.com/

          L G

          White

          • (9) 05.02.15 - 09:12

            Du bist also Dänin?

            Es ist eigenartig, mit Efterklang ist es so, dass sie mir in letzter Zeit ständig irgendwo begegnen. Zuerst habe ich Glatthauers Roman "Geschenkt" gelesen und da war Efterklang die Lieblingsband des Sohns des Protagonisten. Da hab ich schon mal reingehört.
            Dann habe ich sie auf meinem Lieblingssender FluxFM vorgestellt bekommen. Und jetzt stolpere ich hier bei Urbia darüber. Man kann fast meinen, irgendwer wolle mir sagen, dass ich mich verdammt noch mal mehr mit ihnen auseinandersetzen soll. Werde ich jetzt machen. Den Film gucke ich mir auf jeden Fall an.

            Was mich bisher an ihnen gleichermaßen fasziniert wie auch irgendwie unangenehm berührt, ist ihre Intensität und der Eindruck, dass sie sich selbst völlig ernst nehmen in dem, was sie tun, ohne darum Aufhebens zu machen. Sie sind so unprätentiös und ehrlich, das ist ungewohnt, wenn man das mit den Starallüren und dem Rockstargebaren vieler anderer, auch guter Künstler vergleicht. Aber ich liebe ja Thom Yorke (Radiohead-Sänger) und finde ihn da irgendwie vergleichbar, zumindest, was die Intensität und das So-Gar-Nicht-Ironische angeht.

            Wenn´s dich nicht nervt, nochmal zwei Links (ich rede halt sehr gerne über Musik und freu mich immer sehr über einen Austausch)
            Thom Yorke:

            https://www.youtube.com/watch?v=p8uGdz0LwY8

            und

            Sigor Ros: Ich liebe das Video und finde, dass aus all ihrer Musik Island atmet und sie damit ebenfalls sehr heimatverbundene Musik machen (ich war mal da und es war fantastisch):
            vimeo.com/3977195

            #winke Die Alltagsprinzessin

            • Nein, keine Dänin, aber dort aufgewachsen. Sagen wir, ich wurde teilweise dänisch sozialisiert. :-)

              "Was mich bisher an ihnen gleichermaßen fasziniert wie auch irgendwie unangenehm berührt, ist ihre Intensität und der Eindruck, dass sie sich selbst völlig ernst nehmen in dem, was sie tun, ohne darum Aufhebens zu machen. Sie sind so unprätentiös und ehrlich, das ist ungewohnt, wenn man das mit den Starallüren und dem Rockstargebaren vieler anderer, auch guter Künstler vergleicht. "

              Das hast du hervorragend in Worte gepackt. Ich konnte das bisher nicht, habe immer drumherum gestottert, wenn ich versucht habe, mattblue zu erklären, was genau es ist, was mich an efterklang so fasziniert. Aber du hast jetzt den Nagel auf den Kopf getroffen, herrlich!:-)
              Radiohead trifft immer einen Nerv bei mir, das kann weh tun, aber auch wunderschön sein. Ich lausche gerade und habe eine Gänsehaut. Da ist immer so viel Emotion mit dabei - ach.

              Etwas anderes, und das ist wirklich eine andere Richtung, ist die arabische Musik, die mir momentan sehr gefällt.

              Hier, hör mal in einem ruhigen Moment rein:

              http://vimeo.com/8829088

              Hihi, ich habe es nur so gefunden, als Hintergrundmusik für einen kleinen Film, was solls. Das ganze Stück, die ganze Scheibe läuft momentan bei mir im Auto und es haut mich immer wieder um. Barzakh baut sich sehr ruhig und langsam auf, im Auto kann ich das besonders gut aufnehmen. In diesem Video ist nur ein Bruchteil des ganzen Stückes zu hören. Schade. Aber der Musiker ist mehr als empfehlenswert, Anouar Brahem, ein grosser Künstler.
              Sollte ich das Stück komplett im Netz finden, schicke ich es dir. Die Platte ist aus dem Jahr '91, also quasi uralt. Aber der Mann macht fleissig weiter, gerade hat er eine neue Platte veröffentlicht - auch sehr gut. Wenn man diese Art der Musik mag, klar.

              Wie auch immer. Ach, die Musik. Ich kenne mich nicht aus, ich höre sie "nur". Aber das sehr gern.
              Kennst du denn die anderen Skandinavier? Under byen? Ich habe sie der Lagefrau gezeigt und sie fand sie auch gut.
              Sie singen auf dänisch, ich mache mir immer einen Spass und versuche, es zu verstehen. Das gelingt mir manchmal nur sehr schwer, dabei spreche ich die Sprache immer noch fliessend. Ich schiebe es darauf, dass die Sängerin ganz bestimmt nuschelt...#schein

              Tja.

              Hier also under byen, hat mich auf vielen Zugfahrten zur Fernbeziehung begleitet.

              https://www.youtube.com/watch?v=xzO3cWN5SZg

              #herzlich

              https://www.youtube.com/watch?v=EdLr1KsW_yc

              https://www.youtube.com/watch?v=2GhAeF73Ymo

              Tausend Herzen, ich wünsche mir die DVD dieses Konzerts. Ich weiss, es ist gross in Mode, Pop oder Alternative mit einem Orchester zu verbinden, aber in den meisten Fällen haut es auch so richtig rein.

              Dir nun noch einen guten Tag, ich verliere mich, wenn ich nicht aufpasse. #cool

Top Diskussionen anzeigen