Muttersöhnchen und falsche Schlange! WUT!!!

Nun hat mein Mann bereits die dritte Nacht bei seiner geliebten Mami verbracht mit der er ja auch jeden Abend hier rüber gedackelt kommt.
Gestern habe ich ihr gesagt, dass ich das nicht will, da es eine Sache zwischen mir und meinem Mann ist.
Mein Mann meinte aber sofort, dass er sie dabei haben will und sie hat es nicht gekümmert, was ich gesagt habe und setzte sich in die Küche, wo die Kinder am Essen waren. Mit Ihrer Enkeltochter hat sie sich die ganze Zeit beschäftigt, bis ich irgendwann mit den Kindern hoch gegangen bin um sie ins Bett zu bringen.
Die Schweinerei ist, dass ich eigentlich dachte, ich verstehe mich gut mit seiner Mutter, obwohl wir vor längerer Zeit auch schon riesigen Knatsch hatten. Ich bin mal wieder auf der ganzen Linie auf die Fr... geflogen.
Dass mein Mann drüben bei ihr schläft, war auch noch ihre Idee! Ich könnte platzen. Dann verhätschelt und vertätschelt ihn dann auch noch und dann sagt sie immer: "mein Junge". Es kann doch echt nicht wahr sein. Diese falsche Schlange! Und mein Mann tauscht seine Familie gegen seine Mami ein. #heulEr hat auch mit ihr zusammengewohnt, bevor wir zusammenkamen und mein Mann nach Rostock (von Köln) versetzt wurde. Der größte Fehler war, dass wir seine Mutter mit hierher genommen haben.
Mir blutet das#herzlich und ich bekomme kaum etwas herunter.
Morgen Abend haben wir noch einen gemeinsamen Termin bei unserem Familientherapeuten. Er soll uns nur helfen, alles möglichst friedlich hinter uns zu bringen, denn an ein Wunder glaube ich in unserem Fall nicht mehr. Dazu ist zuviel kaputt gegangen!!!

1

Ich dachte dein Mann zieht gerade aus? Dann hast du es doch bald hinter dir.
Warum beschäftigst du dich noch so viel mit denen?

2

Liebe Jadaka

Aus trauriger eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass ein Muttersöhnchen sein ganzes Leben lang ein Muttersöhnchen bleiben wir. War auch mit einem solchen Exemplar verheiratet. Ich nie gut genug für Frau Mama - nicht schön genug, nicht klug genug, meine Familie war nicht gug genug - alles was ich tat und mit viel Schweiss und Anstrengungen gemacht habe, wurde zerrissen und war nie gut genug. Irgendwann hat es mir gereicht und ich bin gegangen. Damit hatte nun auch keiner gerechnet. Aber weisst Du was? Unser Haus ist gerade im Verkauf und danach zieht mein zukünftiger Ex-Mann in die unmittelbare Nähe seiner Mami.

Es tut mir alles wirklich echt leid für Dich und ich kann Dir nur zu gut nachempfinden, wie sich das anfühlt. Aber ich kann Dir leider nichts anderes sagen, als das sich Dein Mann nie für Dich entscheiden wird. So sind solche Männer leider.

Wünsche Dir ganz viel Kraft und alles erdenklich Gute.