und nun

    • (1) 12.01.11 - 11:37

      ich habe mich am 28.08.2010 von meinem mann getrennt er ist dann am 01.11.010 ausgezogen.da ich einen neustart will habe ich beschlossen die stadt zu verlassen die unterschrift habe ich auch von ihm bekommen sogar 2 mal nun ist es so das ich die kinder von schule und kiga abmelden muss doch jetzt will er es nicht unterschreiben und ohne seine unterschrift kann nicht gekündigt werden.er will jetzt auch nicht mehr das wir wegziehen sondern in seiner nähe bleiben,nur das will ich nicht.

      vielleicht kennt sich ja jemand damit aus und kann mir sagen ob die unterschrift für den umzug rechtskräftend ist oder nicht.

      ich danke euch

      • Ich kann einerseits deinen Mann verstehen, denn wenn du aus der Stadt wegziehst befürchtet er vll seine Kinder nicht mehr sehen zu können! Ich kann aber auch dich verstehen, wenn man sich getrennt hat und verletzt ist will man nur so weit wie möglich weg. DU darfst in erster Linie aber nicht nur an dich denken, denn Kinder brauchen nicht nur eine Mama sondern auch einen Vater, zumindest dann wenn sie mit einem aufgewachsen sind.

        Zu einem Neustart muss man ja eig wenn man Kinder hat nicht unbedingt die Stadt verlassen, oder?

        • ich ziehe ja net so weit weg das er seine kinder gar nicht mehr sieht wir wohnen mit dem zug dann 1std auseinander und ich würde ihm die kinder alle 2 wochen bringen das habe ich ja auch schriftlich unterschrieben

      Ein Neustart beginnt im Herzen und im Kopf und nicht in einer anderen Stadt. Das würde ich dann als Flucht bezeichnen.

      Ist Dein Exmann ein guter Vater?

      • naja was heisst guter vater wirkliche interesse besteht beim großen,bei den anderen drei denkt er das er nicht der vater wäre ,also sein we war so auf der couch liegen ein bier nach den anderen trinken und kinder mussten still sein oder im zimmer spielen der grund der trennung ist ja der alk und die gewalt mir gegenüber

Top Diskussionen anzeigen