Trennung/Umzug zum neuen Partner

    • (1) 23.06.11 - 22:22

      Hallo,

      ich hoffe mir kann jemand helfen ...
      Ich habe mich im Oktober von meinem Mann getrennt und bin im November mit meinen/unseren 4 Kindern (3, 5, 9 und 13) ausgezogen.
      Seit Januar habe ich einen neuen Partner der 150km entfernt wohnt.
      Wir würden gerne nä. Sommer zusammenziehen, allerdings zu ihm, er hat ein eigenes Haus und gute Arbeit.
      Nun meine Fragen ...
      1. Kann man Ex mir den Umzug mit den Kindern verweigern?
      2. Wer hat Erfahrungen mit einem Umzug bzw. wie man es den Kindern erleichtert?

      Vielen Dank für eure Antworten

      • Kann man Ex mir den Umzug mit den Kindern verweigern?

        Ja,kann er. Ohne seine Zustimmung kannst du wohl bis zu 50 km weiter wegziehen mit den Kindern.
        Bei 150 km brauchst du sein Okay.

        (3) 24.06.11 - 17:52

        Moin,

        und alle vier Kinder müssen sich umgewöhnen, nur weil Dein Neuer ein Haus hat??

        Dein Mann muss dem Umzug der Kinder zustimmen (Deinem natürlich nicht!) und bedenken solltest Du, dass in der Rechtssprechung sich immer mehr durchsetzt, dass der, der die Entfernung schafft, auch für die Umgangskosten aufkommt. Das wären dann nicht nur die Fahrtkosten von 2x150 km, wenn er vor Ort bleiben soll, sondern auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Oder alternativ, er fährt halt 4x150km, wenn er die Kinder zu sich holt, oder aber Du holst und bringst sie, was nur fair wäre. Aber das zu den Zeiten der heutigen Benzinpreise... halleluja.

        Und dann überleg mal, Du führst diese Beziehung seit Januar, das sind keine 6 Monate und dafür müssen Deine Kinder umziehen? Was, wenn das schief geht im täglichen Zusammenleben?

        Hast Du mal überlegt, die Kinder beim Vater zu lassen? (Ja, das meine ich ernst, er ist ja "der andere Elternteil".

        LG

        • (4) 26.06.11 - 21:27

          Hallo,

          ich bin nicht so ein naives Dummchen die sich keine Gedanken darüber gemacht hätte.

          Vielleicht hätte ich dazu schreiben sollen, das mein Ex sich null um die Kinder kümmert, er sieht sie jedes zweite Wochenende, das ist auch alles! Finanziell habe ich null unterstützung von ihm und mein hauptsächlicher Trennungsgrund war das er sich in keinster Weise für irgendjemanden für uns interessiert hat.

          und ja, auch nach "erst" 6 Monaten kann man wissen das es der richtige Partner ist.

          Lg

          • Da stellt sich mir die Frage wo er sich nicht kümmert? Meist ist dieser Umgang üblich mein Mann sieht seine Kids auch "nur" alle 14 Tage Tausende andere auch, kümmern die sich alle nicht#kratz

            Dann klag deinen Unterhalt ein der dir zusteht....Für dich ok du hast aber da auch noch 4 Kids die nicht nur Vater zurück lassen sonder Schul/Kiga Wechsel Freunde alle Weg usw. Und das für erst 6 Monate Beziehung....

      Er kann versuchen dagegen anzugehen, und wenn nicht musst du die Fahrtkosten teilweise bzw ganz übernehmen da du die Entferung schaffen tust....

    • (7) 28.06.11 - 15:31

      Wenn Du sicher bist, dass er ablehnt, dann kannst Du dem KV vorschlagen, dass er ab sofort die Kinder nimmt.

      #cool

      dann wird er wohl eher zustimmen.

      Gruß

      Manavgat

      • (8) 29.06.11 - 12:42

        HEY,

        danke für den Tip :-p
        Das ist ja ne Idee ... das werde ich mir merken, da kommt er sicherlich ganz schön ins #schwitz wo er sich doch jetzt kaum um die Kinder kümmert!
        Ich lach mich schlapp!

        Lg Gesine #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen