er hat mich verlassen trotz kind und schwangerschaft

    • (1) 05.11.11 - 12:04

      hallo ihr lieben...

      ich bin ganz neu hier.. ich brauch echt euren rat.. hab kein plan wie es mit mir weiter gehen soll
      vorab ich bin seit ca 10 jahren verheiratet wir haben einen 3 jare alten sohn und ich bin in der 15.woche schwanger (beides absolute wunschkinder)
      vor 5 tagen habe ich ein foto im portmonai von meinem mann gefunden wo er mit einer anderen frau drauf war so richtig wie ein glückliches paar sahen die beiden aus..natürlich war es richtig gut versteckt..
      naja es folgte ein heftiger streit wie ihr euch denken könnt..und ich hab ihn rausgeschmissen..aber ob das so eine gute idee war weiss ich auch nicht
      ich mein klar es ist nicht zu verzeihen aber was soll ich denn jetzt machen er will nicht wieder nach hause kommen er ist sauer auf mich als hätte ich ihn betrogen und nicht umgekehrt..
      er kommt bis vor die tür hohlt den kleinen ab sind ne stunde weg und bringt ihn wieder.. mich will er garnicht erst sehen..
      ehrlich ich komme nicht klar ohne ihn..ich weiss auch nicht bin nur noch am rumheulen mein sohn tut mir so leid und dann auch noch die schwangerschaft..
      bin fix und fertig..

      • (2) 05.11.11 - 12:13

        Hallo, es tut mir wirklich leid für dich und ich kann dich richtig gut verstehen, da ich grad selber eine Trennung durchmache (auch verheiratet, Kind 2 Jahre, Haus usw.... - auch von heute auf morgen...)

        Für mich hört sich das so an, als wenn du ihm mit dem Rausschmiss einen "Gefallen" getan hast....

        Was hat er denn bisher gesagt???? Hat er eine Neue???? Oder war das ein kurzer Flirt????? Oder wie hat er die Dame auf dem Foto erklärt...????

        Vielleicht wollte er sich auch schon von dir trenne, aber wusste nicht wie..... Jetzt hast du ihn rausgeschmissen und hast ihm die Sache mit der Trennung quasi abgenommen ....

        und hast ihm quasi die Sache erleichtert....

        Er zeigt sich ja auch nicht grade so, als wenn es ihm leid tut, so wie du es schilderst..... Du sagst ja selber, dass er die Tatsachen fast schon verdreht .....

        Wie war er denn bevor du das Bild entdeckt hast???? Irgendwie geheimnisvoll????? Nachdenklich????? ANDERS????
        Habt ihr euch öfter gestritten oder war er viel alleine weg oder so????

        Ich würde dir Raten ein paar Tage Auszeit zu nehmen .....

        Ich versuche es selber grade in unserer Situation und bin selbst grad gespannt, wohin das führen wird.....

        Alles Gute wünsche ich dir und hoffe für euch, dass es so ausgeht, wie ihr es euch wünscht.....

        lg

        • (3) 05.11.11 - 14:17

          hi lulu..
          vielen dank das du mir so schnell geantwortet hast..

          ich denk auch das ich ihm damit ein gefallen getan habe mir dem rausschmiss...

          hab vorhin mit ihm telefoniert und ihm gesagt er soll nach hause kommen wenn nicht wegen mir dann wegen der kind(er).. aber er sagte du hast mich rausgeshmissen ... jetzt sieh zu wie du klarkommst...

          mein gott ich weiss was für ein arsch das ist und trotzdem heul ich ihm hinterher ich kann einfach nicht ohne ihn

          wir hatten schon immer probleme und mit sicherheit hat er mich schon 1000mal betrogen aber ich weiss nicht warum ich so dumm bin und nicht ohne ihn leben kann..
          es macht mich so wahnsinnig und ich hab auch angst um meine zukunft ,ich mein.. was ist wenn mitten in der nacht irgendetwas mit meinem baby im bauch was passiert auf der anderen seite mein sohn... wenn ich mal ins KH muss wohin mit meinem sohn..
          ich habe keinerlei unterstützung sei es auch von familiärer seite...
          ich hab mich krankgeschrieben bei der arbeit damit ich auf mein sohn aufpassen kann aber das ist ja keine dauerlösung...

          bin voll am verzweifeln echt..ich kann mein kopf nicht ausschalten vorallen weil ich keinen zum reden hab und der mich unterstützt..

          • (4) 05.11.11 - 15:02

            Hallo, ja, das hört sich doch ganz danach an, als wäre ER mit der jetzigen Situation (nicht mehr zusammen wohnen) zufrieden - Also so, wie du es beschreibst!!!!!!

            Habt ihr euch denn auch getrennt oder wohnt er jetzt erst einmal nicht mehr bei euch????

            Du, ich verstehe dich dich total ..... Ich leide auch total und denke jede Sekunde an meinen Mann ..... Bei uns lief es allerdings mehr als gut und es steckt weder eine andere dahinter noch sonst was.... Er ist sich auf einmal einfach nicht mehr sicher und wir hatten noch so viel geplant usw..... Ich hoffe jeden Tag darauf, dass er aufwacht und merkt, was er da grade anrichtet....

            lg

            • (5) 05.11.11 - 18:09

              hi lulu...

              ja...keine ahnung wo er seit dienstag schläft jedenfalls nicht zu hause..ach ich weiss auch nicht.. abends lenk ich mich irgendwie mit filmen ab und natürlich mit dem kleinen aber tagsüber und besonders morgens ist es ganz schlimm wenn ich aufwache und er ist nicht in meiner nähe wenn ich koche essen wir nicht zusammen...

              für dich und deine situation tut es mir auch total leid ich mein ich weis wenigstens er betrügt mich und weis warum ich sauer bin aber bei dir... einfach so ohne grund das muss doch auch total schlimm sein für dich.. wie lang ist das jetzt her bei euch .. wie kommst du klar damit.. und ganz besonders dein kind.. ist er schon ausgezogen...

              ich bewundere alle frauen echt die mit so einer situation klar kommen ich bin dagegen ein totales wrack... ich hab einfach angst vorm allein sein

              und wenn ich mir dann noch vorstelle wenn er mal mit einer anderen glücklich ist o mein gott dann werd ich total wütend...
              keine ahnung wie es weiter geht...

              lg

              • (6) 05.11.11 - 20:37

                Hallo, also bei uns sind es jetzt am Montag 6 Wochen... - Oh mein gott, ich erschrecke grad darüber, wie lange es schon ist....

                Es ist meine Jugendliebe.... - Die erste Grosse Liebe!!!!!! Wir waren immer für alle das Traumpaar......

                Wir waren schon fast 10 Jahre zusammen, über 4 Jahre verheiratet... Unsere gemeinsame Tochter ist 2 Jahre alt....

                Seit anfang des Jahres planen wir unser Traumhaus..... Wir wollten jetzt im Herbst anfangen ... Alles war fertig... Er hat mit geplant, getan und gemacht... Stolz hat er die Pläne seinen Eltern vorgeführt.... Ständig sind wir mit dem Auto an unserem reservierten Grundstück vorbei gefahren .... - Wir konnten es nicht abwarten ..... Wir haben nur noch auf Baubeginn gewartet....

                Es lief bei uns so gut grade... - Es hätte nicht besser sein können .... Im Sommer haben wir noch einen gemeinsamen Wochenend - Urlaub gemacht ( ohne Kind ) .... Wir sind abends Arm in Arm durch die Stadt gelaufen .... Haben tolle Stunden miteinander verbracht usw....

                Auch so im Altag lief alles super... Wir waren ein so tolles team .... Aussenstehende haben mir in der letzten Zeit so oft gesagt, wie glücklich wir alle miteinander scheinen und auch jetzt im nachhinein, sagen alles, dass sie es nicht gedacht hätten ....

                Mein Mann hat mir seine Liebe gezeigt und es mir gesagt.... Wir haben oft gekuschelt, geküsst und im Bett hätte es nicht besser laufen können ....

                Auch ich habe meine Liebe zu ihm gezeigt.....

                Seit er weg ist geht es mir soooo schlecht.... Die ersten Tage bin ich nicht von der couch aufgestanden ... Habe nichts gegessen, nicht geschlafen ... Nur geweint ... Mich teilweise schon richtig rein gesteigert..... Bin für 2 Wochen mit der Kleinen zu meinen Eltern gezogen .... Ich hatte an nichts mehr Spass und habe echt gedacht, das Leben wäre jetzt vorbei ....

                Nach 2 Wochen bin ich wieder zurück in die Wohnung.... Ich habe nun hier umgeräumt.... Habe mich neu eingekleidet.... Mache mich morgens wieder schön und mache was für mich .... Nach aussen hin wirke ich schon ganz anders wieder....

                ABER mir geht es nach wie vor schlecht.... Ich denke 99% des Tages NUR an meinem Mann ... Ich versuche ihn so gut es geht aus dem Wege zu gehen ... Nicht anzurufen, keine sms schreiben, email schreiben, treffen usw....

                Ich hoffe, er merkt was er verloren hat und wir haben noch eine Chance.... Im Moment, geht es mir besser mit dem Gedanken, dass wir vielleicht noch mal eine Chance haben aber ich weiß auch, dass ich mich da nicht rein steigern darf....

                Aber es wird noch sehr lange dauern, bis ich wirklich drüber hin weg kommen würde....

                Das schlimmste für mich wäre jetzt, wenn er entweder die Scheidung einreicht oder eine andere hätte.... - Beide Sachen würden ja irgendwie darauf hinauslaufen, dass es endgültig wäre aber ich habe die hoffnung einfach noch nicht verloren und hoffe , dass wir noch mal eine Chance und einen Neuanfang haben können ....

                Wünsche dir alles Gute und freu mich wieder von dir zu hören ...lg

                • (7) 06.11.11 - 14:31

                  hallo lulu..

                  o mann o mann was ich da lese wart ihr ja einfach nur ein traumpaar..und trotzdem soll es nicht sein???

                  bei mir und meinem mann gab es ehrlich gesagt mehr tiefen als höhen aber trotzdem habe ich immer zu ihm gehalten ...sinnlos..

                  ach keine ahnung was die nächste zeit so bringt.. ich hoffe das es für dich und für mich nur noch besser werden kann..

                  ich habe am dienstag die nächste vorsorgeuntersuchung und hoffe das wenigstens mit meinem baby alles in ordnung ist..hab die letzten tage nicht wirklich viel rücksicht drauf genommen...

                  würd mich auch freuen wenn wir beide weiter in kontakt bleiben und uns so auf dem neusten stand bringen vielleicht haben wir ja glück und es wird alles gut?!?

                  lg

                  • (8) 13.11.11 - 20:46

                    Hallo defit,

                    mensch, das ist alles heftig was dir und lulu passiert ist.

                    Ich verstehe dich vollkommen, dass du nicht weiter weisst und ihn trotz allem wieder zurück willst. Es ist bei mir genauso. War mit meinem Mann 14 Jahre zusammen und davon 4 Jahre verheiratet. Haben eine 2 jährige Tochter und ich bin in der 11 Woche schwanger. Weiss nicht wie mein Leben ohne ihn weiter geht. Würde unsere Beziehung auch nicht als eine "Traumbeziehung" genennen, wie bei Lulu, aber wir haben uns verstanden. Konnten gut zusammen reden und hatten auch die gleichen Einstellungen. Dachte ich. Er ist anfang Oktober aus unserer gemeinsamen Wohung raus und seit Mittwoch sind wir richtig getrennt und ich komme an ihn einfach nicht mehr dran. Es zerreißt mich und ich heule Tag und Nacht. Habe das gefühl alles geht den Bach runter und ich komme aus meinem Loch nicht mehr raus. Man steht mit allem alleine da und die Männer machen sich ein schönes Leben. Trotzallem kann ich kein Hass oder Wut empfinden, sondern wünsche mir, dass er wieder bei mir ist, mich in den Arm nimmt und er einfach wieder da ist. Es sind bestimmt auch die Hormone die da mitspielen und alles schwieriger machen. Weiss einfach auch nicht, wie es weiter gehen soll.... Ich höre immer nur, es wird besser werden...nur wann...? Das hilft einem in kaum weiter. Es tut mir sehr leid für dich, für euch, aber es tut auch gut zu hören/lesen, dass es anderen auch so geht und das es Personen gibt, die das gleiche durchleben. Wie bei dir, lange Beziehung, ein Kind und Schwanger. Obwohl ich es sehr hard finde, dass du das Foto finden musstest. Ihn mit einer anderen Frau, das tut verdammt weh. Wenn ich daran denke, das mein Mann vielleicht auch in den Armen einer anderen liegt...unerträglich!! Und vorallem ist das hefitgste, dass er jetzt den Spiess umdreht und auf dich sauer ist. Er hat ja wohl überhaupt keinen Grund und es war sein Recht, ihn rauszuschmeißen!!!! Aber so war/ist es bei meinem Mann auch. Ich habe ihn auch mehr oder weniger rausgeschmissen, weil ich so nicht mehr konnte und er dreht den Spiess um. Ist sauer auf mich und zugleich unerreichbar, geht nicht ans Handy, oder schreibt keine SMS zurück. Es tut einfach nur weh. Und ich wünsche mir auch oft, dass ich das nicht gemacht hätte. Aber ich glaube es war gut, das wir das getan haben, denn es war unser Recht! Wie gehts dem Baby denn? Ist alles okey? Denke ganz doll an dich.

                    Liebe Grüße Annika

                (9) 08.11.11 - 12:03

                ***
                ABER mir geht es nach wie vor schlecht.... Ich denke 99% des Tages NUR an meinem Mann ... Ich versuche ihn so gut es geht aus dem Wege zu gehen ... Nicht anzurufen, keine sms schreiben, email schreiben, treffen usw....

                Ich hoffe, er merkt was er verloren hat und wir haben noch eine Chance.... Im Moment, geht es mir besser mit dem Gedanken, dass wir vielleicht noch mal eine Chance haben aber ich weiß auch, dass ich mich da nicht rein steigern darf....
                ***

                Das machst Du genau richtig!

                Und wenn es dann doch nicht klappt, bist Du wenigstens ein Stückchen weiter Dich im Leben als Alleinerziehende einzurichten.

                LG, Nele
                die auch mal an dieser Stelle stand - mit 3-Jährigem und schwanger

            (10) 08.11.11 - 12:01

            Hi!

            Wenn ich Dir einen wirklich wichtigen Rat geben darf: Laufe Deinem Mann NICHT hinterher! Damit machst Du alles nur noch schlimmer!!!

            Die Angst vorm Alleinsein darf Dich nicht dazu bringen, Deinen Stolz mit Füßen zu treten und ihm nachzubetteln, obwohl ER DICH betrügt und nicht umgekehrt!!!!

            Ich glaube zwar nicht, dass er Dich zurückwill, so wie Du das beschreibst klingt es eher so, als ob er froh ist, den Absprung geschafft zu haben.

            Aber die einzige Chance, dass es noch mal klappt mit Euch ist, dass Du jetzt DISTANZ schaffst und Dir ein eigenes Leben ohne ihn aufbaust. Ganz vielleicht verliebt er sich dann wieder in eine selbstständige Frau. Wenn nicht, ists trotzdem gut, denn dann hast Du wichtige Dinge schon erledigt und bist in Deinem Allein-Leben schon etwas weiter.
            Aber sei Dir sicher, in ein heulendes Elend verliebt man sich nicht wieder !!!!!!!!!!!!

            Ich war mit meinem Mann in der Schwangerschaft übrigens auch 5 Wochen getrennt, wir sind wieder zusammen. Ich habe ihn in dem Wissen gelassen, dass ich es nochmal versuchen möchte, aber gleichzeitig mir konsequent ein neues Leben aufgebaut.

            Schau mal in ein Alleinerziehendenforum, suche Dir eine Beratungsstelle zum Auskotzen, was auch immer. Aber TU WAS!

            Alles Gute!

(11) 05.11.11 - 20:53

Schande, er ist eingeschnappt? Sehr unreif. Schreib Ihm einen Brief, wenn er immer noch nicht annimmt das DU IHM VERZEIHST tut es mir leid aber dann ist er es nicht Wert.

  • (12) 06.11.11 - 14:33

    hi redrose..

    danke für deine antwort... eingeschnappt ist er sowieso .. und mit briefen komm ich nicht weit bei ihm ...

    und auserdem ist er ja eigentlich der jenige der mich mit briefen behäufen sollte oder?... aber nein er meldet sich nur wegen dem kleinen wenn er ihn abhohlen will...

    mal schaun wie es weiter geht aber mir gehts es ätzend grad

    lg

    • (13) 07.11.11 - 09:25

      Ja schon, und er sollte bei dir betteln, zeig Ihm die kalte Schulter schau das du für dich was tust

      • (14) 07.11.11 - 10:42

        bettel...er???

        never.. er ist einfach so eiskalt..aber naja..
        er ist übrigens seit gestern wieder zu hause aber wir reden nicht miteinander.. er ist nur gekommen weil unser sohn total krank geworden ist .. er hat ständig nach seinem vater verlangt .. naja ich bin mal gespannt wie es weitergeht..

        • (15) 07.11.11 - 12:12

          Mach was für dich, er soll sehen das es auch ohne Ihn geht, klar gerade ist euer Kind krank das ist wieder was anderes, aber ich glaube nach so einem Bruch würde ich schauen das ich dann für mich was tue, Beruflich weiterbilden, Kurse neue Hobbys usw. Ich hoffe das es sich für euch gut entwickelt aber so ein Verhalten ist richtig Arschloch mässig...

          • (16) 07.11.11 - 13:42

            du hast schon recht...das ich was fürmich machen sollte aber ich weis nicht was.. jeden falls sollte es was sein wo sich mein portmonai nich belastet denn da sieht es momentan nich rosig aus..
            und auch so bin ich eher der langweilige typ bin lieber den ganzen tag zu hause wenn ich grad nicht arbeite...
            vielleicht hast du nen tip auch was ich mit meinem sohn zusammen machen könnte um mich etwas abzulenken.. oder auch alleine...

            lg

(17) 06.11.11 - 23:04

Hallo Du!

Das tut mir sehr leid für dich! Ich stecke gerade in einer ähnlichen Situation, trotz 3jährigem Sohn und Schwangerschaft (11. Woche) ist mein Lebensgefährte morgens gefahren und abends nicht mehr wieder gekommen. Er liebt mich nicht mehr....

Es war vorher nichts zu erkennen...der Boden ist erstmal weg.
Aber ich glaube, dass man sich auch selbst treu bleiben muss und sich nicht unter Wert verkaufen darf, bloss weil man denkt, dass man den anderen Weg nicht schafft.

Es ist unendlich hart, aber am Ende des Weges musst du dich nicht fragen, wann und ob er dich betrügt. Wenn er nicht zu dir kommt, obwohl du signalisierst, dass du ihm verzeihen würdest, dann lass ihn los. Es wird sonst ein Schrecken ohne Ende...für dich und vor allem für deine Kinder!

Wenn du jemanden brauchst, einfach mal zum virtuellen Zusammenheulen....ich bin da!

  • (18) 07.11.11 - 11:10

    hallo aajuha...

    danke für deine antwort... kannst garnicht glauben das jemand in fast der gleichen situation steckt wie ich... echt schade drumm...

    ich frag mich nur wenn diese männer uns nicht lieben warum wollen sie dann noch ein zweites kind um uns sitzen zu lassen ich versteh das einfach nicht ... die sind fein raus und wir müssen zu sehen wie wir klar kommen... oder wie

    er ist gestern übrigens wieder nach hause gekommen aber nicht wegen mir sondern wegen unseren sohn ... er hat ständig nach seinem vater verlangt nur noch geweint und auch noch total krank geworden...

    mein mann und ich reden aber kein wort miteinander.. er ist wirklich nur wegen dem kleinen da..

    richtig lieb von dir das du dich zum "zusammen heulen" zur verfügung stellst wie lang ist es denn bei dir her das er weg ist... redet ihr noch miteinander... kümmert er sich um den kleinen...in wlcher woche bist du jetzt und ist alles in ordnung mit dem baby ich mein es ist ja auch nicht grade gu in der schwanerschaft sowas zu erleben...

    ich hab morgen die nächste untersuchung und ich hoffe natürlich das alles ok ist mit meinem baby bin ab morgen in der 16ssw...

    alles gute dir und würd mich freuen noch weiter von dir zu hören..

    lg

(19) 07.11.11 - 16:10

Hey, ich dachte schon, ICH hätte den Beitrag von dir verfasst.

Bei mir war's ähnlich: 10 Jahre zusammen, davon 5,5 Jahre verheiratet, 2 Kinder (2,6), in der 16. Woche schwanger (mittlerweile in der 24.). Allerdings hatte er Mailverkehr mit einer Arbeitskollegin, den er für mich nicht unterlassen wollte. DA hab ich ihn vor die Wahl gestellt: gehen oder bleiben (ohne Mails). Er ist gegangen.

Seit 8 Wochen ist er weg, seit ca. 7 Wochen mit ihr zusammen (hab ich aber erst vor 3 Tagen erfahren). Nun will er ernsthaft, dass wir eine 50/50-Regelung, also ein Wechselmodell bzgl. der Kinder machen. #rofl Ich strebe das alleinige Sorgerecht an.

Keine Ahnung, was ich dir raten könnte. Mein Ex wollte mich auch nicht sehen und nun ist ja rausgekommen, warum.

Männer sind behindert. Ich werde nie verstehen, wie ein Mensch SEINE Familie verlassen kann. Aber sowas können vielleicht nur Männer verstehen?!

Mir gehts genauso wie dir: bin nur am Heulen und trotzdem muss der Tag irgendwie laufen. Ich würde mir wünschen, dass jemand da ist, der mir zuhört - also auch körperlich anwesend. Was denkst du, würde dir helfen? (Ich weiß, dass du denkst, dass nur er dir helfen kann, aber er tut es nicht.) HAst du eine gute Freundin, die mal bei dir vorbeikommen kann zum Quatschen oder Eltern/ Schwiegereltern, die dich verstehen? Ich bin echt total fertig mit allem, hab von meinem Hausarzt nen Üschein zur Psychotherapie bekommen, weil es einfach nicht mehr geht...

Du solltest dir ein soziales Netzwerk aus realen Menschen aufbaeun, denn die sind dann auch mal da, um dich in den Arm zu nehmen.

Ich würde dir noch raten, finde heraus, was bei ihm los ist. Egal wie. Nerv ihn solange bis er mit dir redet. Das ist er dir schuldig - und euren Kindern!! Du musst wissen, woran du bist um eine Perspektive zu haben.

Wenn du mal reden willst, schick mir ne PM!! #herzlich
Fühl dich gedrückt! Steffi

  • (20) 07.11.11 - 17:31

    hi steffi...

    danke für deine antwort... ja mir gehts nicht besonders gut aber ich wundere mich wievielen es genau so geht wie mir...und es tut mir auch so leid für dich das es so gekommen ist...
    diese männer machen einen einfach nur krank...

    ich hab den anderen auch schon erzählt , dass mein mann wieder hier wohnt aber nur weil unser sohn krank geworden ist er hat nur nach seinem vater verlang nur noch geweint sich übergeben ect...
    wir reden allerdings kein wort miteinander er schläft im anderen zimmer und ich seh ihn auch nicht den ganzen tag...
    ich weis nicht was ich davon halten soll und wie es jetzt weitergeht...

    ich weis nur ich muss stark für meinen sohn und mein baby im bauch werden ...
    und leider hab ich keinen mit dem ich darüber sprechen kann weil ich mit niemanden so eng bin dem ich sowas anvertrauen kann.. deshalb auch im forum da kennt mich keiner und ich muss mich nicht für diese ganze situation "schämen"

    ich weiss leider nicht wie man ne PM schickt
    würd gern weiter mit dir quatschen...

    lg

    • (21) 08.11.11 - 09:12

      Hallo defit,

      Du musst dich sicherlich für gar nichts schämen!! Du bist nicht diejenige, die weggeangen ist, sondern er! Such die Schuld mal nicht bei dir. Bevor er dir nicht sagt, was tatsächlich der Grund für sein Verhalten ist, wirst du persönlich nicht weiterkommen. :(

      Versteh einer die Männer: sie kommen und gehen, wie es ihnen gerade passt. Und sind dann auch noch zu feige, gleich zu sagen, was der Grund dafür ist.

      Du kannst mir über meine Visitenkarte ne NAchricht schicken.

      LG Steffi #herzlich

(22) 08.11.11 - 12:19

Hi,

ich stand genau da auch mal: Mann in Arbeitskollegin verliebt, ich ein Kind (3) und schwanger... der Super-Gau.

Bei uns ists zum Glück gut ausgegangen, will heißen, er hatte nichts mit ihr, ist zum Glück so ehrlich gewesen, mir das vorher alles zu sagen. Wir waren 5 Wochen getrennt. Sind dann wieder zusammengekommen und nun - ein Jahr später - haben wir einige Baustellen schon ganz gut im Griff. Ich bin an vielen Dingen nicht unschuldig obwohl es natürlich elegantere Lösungen gegeben hätte als mit der Tippse in der Mittagspause rumzuschwänzeln und sich anhimmeln zu lassen. Die hatte ihm damals angeboten er könne ja mit beiden Kindern bei ihr einziehen #schock

Er hat dann jeglichen Kontakt abgebrochen außer das Dienstliche und inzwischen wurde sie mit dem Geschäftszweig outgesourct.

Naja, die Geschichte war bei uns im Rückblick ganz gut, da wir unsere Probleme dadurch besser gesehen haben.. und unsere Beziehung jetzt auch anders führen.

Wir hatten damals übrigens auch das Wechselmodell angedacht und schon Pläne geschmiedet.

Was ich eigentlich schreiben wollte:

Ich will wetten, dass DEIN Mann auch noch Katerstimmung bekommt. Ist doch nicht normal erst noch ein Kind anzusetzen und dann plötzlich woanders einzuziehen... das wird er sicherlich noch bereuen. Ist bestimmt auch so eine "keiner-hat-mich-angehimmelt"-Geschichte...

Aber Du machst es ganz richtig, dass Du Dir ein eigenes Lebens aufbaust anstatt zu hoffen, dass er zurückkommt.

Und wenn nicht - auch er wird mit der anderen wieder irgendwann da stehen wo ihr jetzt wart und wenn er nichts aufgearbeitet hat sondern sich gleich woanders reinstürzt, wird DEIN Leben zumindest hinterher auf einem besseren Fundament stehen.

ALLES GUTE!!

LG, Nele

  • (23) 08.11.11 - 13:28

    ach nele...

    ich kann nur hoffen das alles bei uns auch so gut ausgeht wie bei euch...

    alles gute noch

    lg

    (24) 08.11.11 - 19:09

    Hey Nele,

    es tut echt gut, sowas zu hören, aber ich habe schon aufgehört zu hoffen. Ich will einfach nur noch meine Ruhe vor ihm, bzw. selbst zur Ruhe kommen und mir keine Hoffnungen mehr auf nen Neuanfang machen müssen. Ich will endlich mit ihm abschließen und gut.

    Ich denke auch, dass mein Ex irgendwann wieder dastehen wird, wie jetzt. Vielleicht mit/ ohne andere Kinder... wer weiß das schon. Er rennt etwas hinterher, das es nur am anfang einer neuen Beziehung gibt: viel Zeit zu zweit, Verliebtheit, vieeeel Aufmerksamkeit für den anderen. Aber im Laufe einer Beziehung wird man immer vom Alltag eingeholt und es wird gewöhnlich. Dann ist es nicht mehr so, dass man angehimmelt wird, oder der "Hecht" ist. Und dann? Wieder ne Neue?

    Versteh einer die Männer. Leider ist mein Ex so unreflektiert, dass er das (noch) nicht checkt. Jetzt wo es um den dauerhaften Aufenthalt der Kinder geht, merkt er, dass er nicht komplett aus deren Leben verschwinden will. Aber wie soll das gehen? Ein Wechselmodel kommt für mich auf GAR KEINEN FALL in Frage - schon deswegen, weil er die Kleine in ne Ganztagesbertreuung geben will. Das ist doch dann keine Betreung durch ihn und Freizeit hat sie dann auch nicht. :( So traurig, die Vorstellung.

    Ich bin mal gespannt, wie es bei uns mal wird, wenn Nr.3 da ist... Oh je.
    Na ja.

    LG Steffi

    • (25) 09.11.11 - 08:41

      So hab ich das auch gar nicht gemeint, dass man immer auf Neuanfang hinarbeiten sollte... er KANN dabei herauskommen, wenn man Distanz schafft und sich allein was aufbaut - muss aber natürlich nicht.

      Und wenn Du Dich gerade von ihm abseilst ist es doch super. Im Gegensatz zu ihm nutzt Du die beste Möglichkeit, die Beziehung aufzuarbeiten, nämlich als Single.

      Alles andere ist nur - das seh ich genauso wie Du - übertünchen der grundsätzlichen Lebensfragen und der Wunsch, das ewige Verliebtsein zu konservieren. Und das ist nun mal, das wissen wir beide, nicht das echte Leben :-)

      Alles Gute!

      Nele

Top Diskussionen anzeigen