Was soll ich nur tun?

    • (1) 09.12.11 - 10:26

      Ich weiß gerade gar nicht was mit mir los ist. Vielleicht ist hier jemand, der mir ein bisschen helfen kann.
      Ausgangsituation:
      Im Mai 2005 habe ich mich von meinem damaligen Lebensgefährten getrennt, weil unsere Beziehung seit 2004 nicht mehr lief. Wir waren 4 Jahre zusammen, kannten uns aber insgesamt schon 14 Jahre und hatten immer eine sehr besondere Beziehung zueinander. Die Trennung fiel mir schwer, aber es ging, weil ich mich schnell neu verliebte – und zwar ziemlich heftig. Mit diesem anderen Mann habe ich ein Kind bekommen, ein Haus gekauft – einfach ein ganz normales Leben aufgebaut. Leider haben wir es nach dem Kind (2008) nicht mehr geschafft uns genug körperliche Nähe zu geben und so gingen meine (bzw. auch seine) Gefühle immer mehr weg und wir konzentrierten uns auf die Erziehung unseres Sohnes und lebten ansonsten ein langweiliges Leben.
      2011:
      Im Juli diesen Jahres traf ich meinen Ex wieder. Wir verliebten uns erneut ineinander und trennten uns beide von unseren Partnern. Jetzt hat der Vater meines Kindes auch eine neue Freundin. Was auch überhaupt kein Problem war, so lange nur ein Name existierte. Wir leben ja noch zusammen in dem Haus, so dass wir uns gegenseitig genug Freiräume geben können, um unsere neuen Leben zu gestalten. Alles soweit so gut. Vor ein paar Tagen lernte ich dann seine neue Freundin kennen und seit diesem Zeitpunkt weiß ich nicht was mit mir los ist. Ich bin total nah am Wasser gebaut, will keinen von beiden Männern verlieren, aber das geht ja nicht. Ich könnte mir sogar wieder Nähe mit mit dem Vater meines Kindes vorstellen, kann mir aber auch nicht vorstellen auf den anderen zu verzichten, geschweige denn ihm nochmal weh zu tun. Zumal er sich ja auch von seiner Partnerin getrennt hat – und ich mir sooo sicher war, ihn wieder zu wollen. Mir ist nach einer Rolle rückwärts oder auch nicht, weil ich einfach nicht weiß, ob ich mir alles in einer Woche wieder anders überlegen würde. Oh, Mann, ich weiß nicht was ich machen soll!!!

      • Oh je, das klingt kompliziert! Vielleicht würde dir eine Auszeit gut tun...kannst du nicht für ein paar Tage verreisen und schauen, wie sich deine Gefühle entwickeln? Wenn vermisst du etc.?

        • Das habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Aber dann müsste ich ja quasi beiden offenlegen, dass ich mir jetzt doch nicht mehr so sicher bin - und dann verursache ich wieder Chaos. Bei meinem jetzigen Freund, der sich ja extra wegen mir getrennt hat und bei meinem Ex, mit dem ich Kind und Haus habe, der ja eigentlich frisch verliebt ist. Ich weiß ja gar nicht, ob er überhaupt nochmal zurück zu mir wollen würde...

          Ich habe Angst nachher gar nichts mehr zu haben

          • Ja und wahrscheinlich genau das ist Dein Problem :

            "Ich habe Angst nachher gar nichts mehr zu haben "

            Ich denke der Abstand wäre wirklich nicht schlecht, vor allem weil die Situation irgendwie durcheinander ist... Der ex, der Vater deines kindes mit dem du noch wohnst und dann wieder der ex, der "der neue" ist... Und irgendwo noch (ex-neu)-Partnerinen zu den männern....

            Kannst Du dir nicht eine ausrede finden, warum du weg musst?

            K

            • Also mit gar keinem reden und versuchen 2 Tage Ruhe zu bekommen?

              Oder mit dem Vater des Kindes (ich nenne ihn hier nur so, weil es sich so besser unterscheiden lässt) reden und mal anklopfen - wobei unsere Beziehung wirklich so im Arsch war, da war wirklich im Sommer gar nichts mehr, was mich zu ihm gezogen hat und jetzt auf einmal? Wobei ich in den letzten 3 Wochen schon gedacht habe, dass er so entspannt wirkt und ich mich auch wieder leicht zu ihm hingezogen fühlte...ach, mensch, ist das kompliziert....

              • Hm... Ich denke es könnte so eine Art Panikreaktion sein, weil er jetzt die neue hat... Und nun ist er nicht mehr für dich einfach so zu haben...

                Ich beneide dich auf jeden fall nicht.

                Und ich wurde mir mehr als 2 Tage Zeit geben!

                LG
                K

                • Die Neue gab es schon seit September und ich wusste davon - es hat mir nichts ausgemacht. Das ist ja das Verrückte. Und schließlich gibt es zwei Kinder. 1 Kleines und ein Großes...

                  Ach, Mann....ich lasse jetzt alles erstmal bis Sonntag sacken und dann sehe ich weiter. So ein Mist.

                  Danke für eure Worte!

      Du weißt nicht was du tun sollst?

      Wie wäre es zur Abwechslung mal damit, zu deiner Entscheidung zu stehen und an deiner (aktuellen jetzt wieder mit dem Ex) Beziehung zu arbeiten?

      Alternativ kannst du auch bis 2014 warten... dann müsste sich ja wieder was verändern in deinem Leben.

      • zur Abwechslung?

        Es geht um Gefühle, um Kinder und um eine Heimat bzw. sich etwas neues aufzubauen.

        Meine Entscheidung war leichtfertig und jetzt möchte ich nicht noch mehr Fehler machen.

        Und ich habe um Hilfe gebeten. Solche Antworten helfen nicht. Aber danke trotzdem - es sieht so aus, als hättest du in deinem Leben sicher immer alles richtig gemacht.

        • knick-knack

          Wo ist der Fehler? :-)

          Wenn deine Bitte um Hilfe kritische Anmerkungen ausschließt, solltest du beim nächsten Mal die gläserne Kugel befragen.

          Davon ab: Wenn man erst dann merkt, was man hatte, wenn man es verliert, dann läuft etwas grundlegend schief und es mutet an, dass du dir dessen noch nicht einmal bewusst bist...

          • Doch, ich bin mir sehr bewusst, dass offensichtlich grundlegend etwas schief läuft!

            Deine Bemerkung kam nicht kritisch rüber, eher sehr unfreundlich. Und 2014 habe ich nicht verstanden...

            • Jedesmal, wenn eine deiner Beziehungen ihren Reiz verliert, wendest du dich ab und stürzt dich postwendend in die nächste Beziehung, bis diese - mehr oder minder vorprogrammiert - ein ähnliches Schicksal ereilt. Da bleibt kein Platz für Freundlichkeit, das ist btw. auch nicht meine Aufgabe.

              Um wenigstens dein Verständnisproblem zu lösen:

              2005

              2008

              2011

              ... Na?

              • 2008 wurde unser gemeinsamer Sohn geboren. Da war keine Trennung.

                Ich danke dir trotzdem für deine Zeit und deine Gedanken - in Ansätzen hast du sicher nicht Unrecht.

    Du wanderst von einer Beziehung in die nächste! Finde erstmal zu Dir selbst, dann kannst Du auch erwachsenere Entscheidungen treffen. Im Moment lebst Du in den Tag hinein ohne Rücksicht auf Verluste...

    • Hallo Starshine,
      mir ist völlig klar, dass das so aussieht. Und das meine Entscheidung nicht besonders erwachsen war, sehe ich auch so ;(

      Wie findet man denn zu sich selbst?

      • Hallo Muschelsucher,

        vielleicht indem Du ans Meer fährst. Frühstücke in einem Cafe am Meer und schaue auf das weite blaue oder graue Meer hinaus und gehe in Dich.

        Wenn das noch nicht reicht, dann spaziere allein am Strand entlang und lass Dein Leben Revue passieren.

        Wenn das noch nicht reicht, dann triff Dich mit Deiner besten Freundin und ihr besauft Euch hemmungslos und quatscht über alles.

        Wenn Du dann immer noch nicht zu Dir selbst gefunden hast, dann weiß ich auch nicht...

        Gruß

        Jack

        Nun ja, das ist nichts, was von heute auf morgen passiert. Das ist mit harter Arbeit an sich selbst verbunden und kann manchmal ein ganzes Leben dauern :-)

        Es hat mit Herzensbildung zu tun, aber der Weg kann auch über Mediatation, Religion, Philosophie, Psychologie, Yoga oder anderes dorthin führen. Es geht darum, sich und seine Entscheidungen permanent in Frage zu stellen, seinen Charakter zu festigen und für sich selbst eine Richtung zu finden und danach zu leben.

        Ganz viele ziehen sich dafür in die Stille zurück. Und das ist etwas, was ich Dir gerne empfehlen würde: bleibe mal für eine Weile alleine und höre ich Dich selbst hinein. Erst wenn alle Stimmen um Dich herum verstummen, dann kannst Du Deine eigene Stimme wieder hören.

        Ganz tief in uns drinnen wissen wir nämlich ganz genau was richtig ist :-)

        Viel Glück!

hallo

mein tipp

lüge

sag das dein kind eine kleine auszeit braucht und fahrt 1 woche ans meer.raus aus dem alltag und rein in die ruhe...

hauptsache weg von zuhause

diese zeit würde ich dann zum nachdenken benutzen und darüber urteilen wie es weiter geht

lg

  • (19) 11.12.11 - 19:40

    hi

    andernfalls

    kannst nicht sagen du gehst einen alten freund in wer weiss wo besuchen und fährst eine woche weg?

    • Ich habe mir jetzt mal 2-3 Tage erkämpft zwischen Weihnachten und Neujahr. So lange muss es jetzt erst mal sacken.

      Aber beide wissen grob Bescheid - von daher habe ich jetzt erst mal ein etwas ruhigeres Gewissen.

      Jedenfalls bin ich schon einen Schritt weiter gekommen dahingehend, dass es auf der Hand liegt, dass die Entspannung zwischen meinem Lebensgefährten der letzten Jahre und mir ja überhaupt nur möglich wurde, weil ich meinen Ex wieder getroffen habe. Und er sich mittlerweile ja, wenn auch nur lose, anderweitig orientiert hat. Wenn diese "Faktoren" jetzt wieder weg fallen, dann ist es nicht ganz unwahrscheinlich, dass wir wieder in alte Verhaltensmuster fallen - und dann nach 1,5 Jahren uns wieder trennen müssen, weil wir es nicht schaffen...

Top Diskussionen anzeigen